Bov Kommune

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strukturdaten
Fläche 147,86 km2 (2005)
Einwohner 9.992 (2005)
Homepage http://www.bovkommune.dk/

Bov Kommune (deutsch: Kommune Bau) war eine Kommune in Sønderjyllands Amt (Nordschleswig), Dänemark. Sie entstand bei der Kommunalreform 1970 durch Zusammenlegung der Kirchspielsgemeinden (dän.: Sogn) Bov (deutsch: Bau) und Holbøl (deutsch: Holebüll) und wurde 2007 aufgelöst.

Politik[Bearbeiten]

Bei der letzten Wahl am 21. November 2001 hat Socialdemokratiet 28,7 % erhalten. Det Konservative Folkeparti hat 17,8 % bei der Wahl erhalten und auf Venstre entfielen 37,5 % der Stimmen.

Partnergemeinden[Bearbeiten]

Wirtschaft und Verkehr[Bearbeiten]

Die Wirtschaft wird vor allem von der deutsch-dänischen Grenze bestimmt. Padborg (deutsch: Pattburg) ist ein wichtiger Knotenpunkt des internationalen Speditionsgewerbes, auch Kruså (deutsch: Krusau) ist ein wichtiger Grenzort.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]