Bresle (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bresle
Einzugsgebiet der Bresle

Einzugsgebiet der Bresle

Daten
Gewässerkennzahl FRG01-0400
Lage Frankreich, Regionen Haute-Normandie und Picardie
Flusssystem Bresle
Quelle im Gemeindegebiet von Criquiers
49° 41′ 25″ N, 1° 45′ 1″ O49.6902777777781.7502777777778176
Quellhöhe ca. 176 m[1]
Mündung bei Le Tréport in den Ärmelkanal50.0647222222221.36944444444440Koordinaten: 50° 3′ 53″ N, 1° 22′ 10″ O
50° 3′ 53″ N, 1° 22′ 10″ O50.0647222222221.36944444444440
Mündungshöhe ca. m[1]
Höhenunterschied ca. 176 m
Länge 68 km[2]
Einzugsgebiet 761 km²[2]
Rechte Nebenflüsse Liger, Vimeuse
Kleinstädte Eu, Le Tréport
Häfen Le Tréport
Schiffbar im Mündungsbereich, früher bis zur Stadt Eu
Der Fluss zwischen Le Tréport und Mers-les-Bains

Der Fluss zwischen Le Tréport und Mers-les-Bains

Die Bresle ist ein Fluss in Frankreich, der nahezu auf seiner gesamten Länge den Grenzverlauf zwischen den Regionen Haute-Normandie und Picardie markiert. Sie entspringt im Gemeindegebiet von Criquiers, entwässert generell in nordwestlicher Richtung durch ein seenreiches Flusstal und mündet nach 68[2] Kilometern in Le Tréport in den Ärmelkanal. Auf ihrem Weg berührt die Bresle die Départements Seine-Maritime, Oise und Somme.

Orte am Fluss[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bresle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. a b geoportail.fr (1:16.000)
  2. a b c Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über die Bresle auf sandre.eaufrance.fr (französisch), abgerufen am 30. März 2010, gerundet auf volle Kilometer.