Britische Klasse 380

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klasse 380
Klasse 380 im Bahnhof Glasgow Central
Nummerierung: Class 380/0:
380001-380022
Class 380/1:
380101-380116
Anzahl: 22 Dreiteiler (Class 380/0)
16 Vierteiler (Class 380/1)
Hersteller: Siemens Mobility
Baujahr(e): 2009–2011
Achsformel: Dreiteiler::
Bo'Bo'+2'2'+Bo'Bo'
Vierteiler::
Bo'Bo'+2'2'+2'2'+Bo'Bo'
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Länge über Kupplung: Dreiteiler: 70.710 mm
Vierteiler: 94.280 mm
Breite: 2.800 mm
Leermasse: Dreiteiler: 138 t
Vierteiler: 175 t
Radsatzfahrmasse: max. 15,5 t
Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h
Stundenleistung: 1.550 KW
Beschleunigung: Dreiteiler: 1 m/s²
Vierteiler: 0,9 m/s²
Stromsystem: 25 KV AC/50 Hz
Stromübertragung: Oberleitung
Sitzplätze: Dreiteiler: 190
Vierteiler: 282
Fußbodenhöhe: 1.158 mm über SOK

Die Fahrzeuge der Britischen Klasse 380 sind drei- (Class 380/0) und vierteilige (Class 380/1) elektrische Triebzüge (EMU - electric multiple unit) aus dem von Siemens Mobility entwickelten Fahrzeugkonzept Desiro. Diese Aluminium-Fahrzeuge verkehren seit Ende 2010 in Schottland.

Hersteller und Betreiber[Bearbeiten]

Am 28. Juli 2008 erhielt die Firma Siemens Mobility (heute Siemens Rail Systems) vom Betreiber First ScotRail und dem schottischen Verkehrsamt den Auftrag über insgesamt 38 Triebzüge des Typs Desiro UK Klasse 380, davon 22 dreiteilige und 16 vierteilige Garnituren. Der Auftragswert inklusive Wartung liegt bei rund 300 Millionen Euro. Die Fertigung fand seit Herbst 2009 bis Anfang 2011 in Krefeld-Uerdingen statt. Die Inbetriebnahme erfolgte im Prüfcenter Wegberg-Wildenrath, wo am 1. Juli 2010 auch das offizielle Roll Out stattfand.

Im Herbst 2010 wurde in Glasgow (Polmadie) ein Betriebswerk für die Wartung der Züge durch den Hersteller in Betrieb genommen.

Besteller und Betreiber ist die britische Eisenbahngesellschaft First ScotRail, ein Tochterunternehmen der First Group.

Strecken[Bearbeiten]

Die Class 380, wie der Betreiber die Baureihe bezeichnet, wird auf der Ayrshire Coast Line zwischen Glasgow und Largs, auf der Inverclyde Line zwischen Glasgow und Gourock sowie auf der North Berwick Line zwischen Glasgow und Dunbar betrieben.

Am 6. Mai 2009 wurde im Bahnhof Glasgow Central das Mock-up, ein Vorführmodell in Originalgröße des Siemens Desiro der britischen Klasse 380 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Weblinks[Bearbeiten]