Cape Coral

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cape Coral
Lee County Florida Incorporated and Unincorporated areas Cape Coral Highlighted.svg
Lage in County und Bundesstaat
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Florida
County:

Lee County

Koordinaten: 26° 38′ N, 81° 59′ W26.639722222222-81.98252Koordinaten: 26° 38′ N, 81° 59′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 154.305 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 566,5 Einwohner je km²
Fläche: 298,1 km² (ca. 115 mi²)
davon 272,4 km² (ca. 105 mi²) Land
Höhe: 2 m
Postleitzahlen: 33900–33999
Vorwahl: +1 239
FIPS:

12-10275

GNIS-ID: 0279997
Website: www.capecoral.net
Bürgermeister: John Sullivan

Cape Coral ist eine Stadt im Lee County im US-Bundesstaat Florida und mit 154.305 Einwohnern (Stand: 2010) die größte Stadt des Countys.

Geographie[Bearbeiten]

Satellitenbild

Cape Coral liegt im Südwesten Floridas am Golf von Mexiko. Die Stadt ist durch den Caloosahatchee River von Fort Myers getrennt. Tampa liegt 190 km und Miami 230 km entfernt.

Das Stadtgebiet hat eine Größe von 298,1 km². Somit ist Cape Coral die flächenmäßig zweitgrößte Stadt Floridas. Die Stadt ist in vier große Quadrate aufgeteilt: Northwest (N.W.), Northeast (N.E.), Southwest (S.W.) und Southeast (S.E.). Die meisten Straßen oberhalb des Cape Coral Parkways sind einfach durchnummeriert; die Straßen im Gebiet Yacht Club haben Straßennamen. Zwei zentrale Straßen teilen die vier Quadranten. Der Santa Barbara Boulevard teilt die Stadt in Ost und West, die Pine Island Road teilt die Stadt zwischen Nord und Süd. Cape Coral ist eine der am schnellsten wachsenden Städte in Florida.

Klima[Bearbeiten]

Das Klima ist mild und warm, meistens mit einem leichten stetigen Wind vom Meer. Statistisch regnet es in den Sommermonaten an durchschnittlich 30 % der Tage, wenn auch nur kurzfristig. Die höchsten Temperaturen sind im Mai bis Oktober, mit bis zu 33 °C. Die kältesten Monate von Dezember bis Februar mit durchschnittlich nur 24 °C. Schneefall ist in der Region nahezu unbekannt.

Geschichte[Bearbeiten]

Cape Coral ist eine junge Stadt, gerade nach europäischen Maßstäben. Ende der 50er Jahre fing der Boom an. Im Jahre 1957 wurde die „Gulf American Land Corporation“ gegründet, die sich daran machte, das den Brüdern Leonard und Jack Rosen gehörende Land nördlich des Caloosahatchee River in ein wahres „Wasserstraßen-Wunderland“ umzuwandeln. Brach- und Weideland wurde mit Kanälen und Straßen durchzogen. Insgesamt bietet Cape Coral nun 400 Meilen (640 km) an Wasserstraßen und Kanälen, teils mit Zugang zum Golf von Mexiko.

Die ersten Häuser wurden 1958 erbaut. Dank einer aktiven Werbekampagne wuchs die Stadt schnell, wenn auch viele Immobilienkäufer bald feststellen mussten, dass das heiß angepriesene Grundstück meilenweit von sämtlichen Einrichtungen der Zivilisation entfernt lag und im Grund wertlos war. Andere hatten mehr Glück, oder informierten sich vor dem Kauf gründlicher, und konnten sich über ein Stück Land freuen, dessen Wert sich im Laufe der Zeit vervielfachte.

1964 entstand die Cape Coral Bridge, die die Stadt mit Fort Myers verbindet. Aufgrund des großen Bevölkerungswachstums wurde eine weitere Brücke nötig und 1997 fertiggestellt. Die „Midpoint Bridge“ hat beide Städte noch enger zusammengebracht.

Der älteste Teil Cape Corals, der „Yacht Club“ im südöstlichen Zipfel, entstand in den 60er Jahren. Weitere Gebiete folgten: die sog. „Gold Coast“ im Osten, die „Pelican Area“ im Süden.

1970 wurde Cape Coral als Stadt eingetragen. Die Stadt hat heutzutage (2007) knapp 170.000 Einwohner und im Winter, dank der Touristen und „snow birds“ (verfrorene Amerikaner aus dem Norden, die der Schnee nach Florida treibt) ca. 20.000 mehr.

Religionen[Bearbeiten]

In Cape Coral gibt es derzeit 60 verschiedene Kirchen aus 22 unterschiedlichen Konfessionen. Unter den zu einer Konfession gehörenden Kirchen ist die Baptistengemeinde mit 8 Kirchen am stärksten vertreten. Weiterhin gibt es 14 zu keiner Konfession gehörende Kirchen (Stand: 2004).

Demographische Daten[Bearbeiten]

Gemäß der Volkszählung 2010 verteilten sich die damaligen 154.305 Einwohner auf 78.948 Haushalte. Die Bevölkerungsdichte lag bei 566,5 Einw./km². 88,2 % der Bevölkerung waren Weiße, 4,3 % Afroamerikaner, 0,3 % Ureinwohner und 1,5 % Asian Americans. 3,4 % waren Angehörige anderer Ethnien und 2,3 % verschiedener Ethnien. 19,5 % der Bevölkerung bestand aus Hispanics oder Latinos.

Im Jahr 2010 lebten in 32,3 % aller Haushalte Kinder unter 18 Jahren sowie 30,7 % aller Haushalte Personen mit mindestens 65 Jahren. 71,6 % der Haushalte waren Familienhaushalte (bestehend aus verheirateten Paaren mit oder ohne Nachkommen bzw. einem Elternteil mit Nachkomme). Die durchschnittliche Größe eines Haushalts lag bei 2,53 Personen und die durchschnittliche Familiengröße bei 2,92 Personen.

24,8 % der Bevölkerung waren jünger als 20 Jahre, 21,5 % waren 20 bis 39 Jahre alt, 29,4 % waren 40 bis 59 Jahre alt und 23,9 % waren mindestens 60 Jahre alt. Das mittlere Alter betrug 42 Jahre. 48,8 % der Bevölkerung waren männlich und 51,2 % weiblich.

Das durchschnittliche Jahreseinkommen lag bei 51.407$, dabei lebten 11,9 % der Bevölkerung unter der Armutsgrenze.[1]

Im Jahr 2000 war englisch die Muttersprache von 87,18 % der Bevölkerung, spanisch sprachen 7,62 % und 5,20 % hatten eine andere Muttersprache.[2]

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Die hauptsächlichen Beschäftigungszweige sind: Ausbildung, Gesundheit und Soziales (18,5 %), Handel/Einzelhandel (16,4 %), Zukunftstechnologien, Management, Verwaltung (10,5 %), Baugewerbe (12,3 %).

Schulen[Bearbeiten]

Die größten öffentlichen Schulen, die auch das Umland mitversorgen, sind:

  • Oasis Elementary Charter School
  • Skyline Elementary School, etwa 1.050 Schüler
  • Diplomat Elementary School, etwa 1.000 Schüler
  • Pelican Elementary School, etwa 1.000 Schüler
  • Caloosa Elementary School, etwa 1.000 Schüler
  • Gulf Elementary School, etwa 1.000 Schüler
  • Cape Elementary School, etwa 900 Schüler
  • Trafalgar Middle School, etwa 1.350 Schüler
  • Caloosa Middle School, etwa 1.250 Schüler
  • Gulf Middle School, etwa 1.200 Schüler
  • Diplomat Middle School, etwa 1.200 Schüler
  • Mariner High School, etwa 1.950 Schüler
  • Cape Coral High School, etwa 1.900 Schüler

An weiterführenden Bildungseinrichtungen gibt es in der Stadt nur zwei kleine Einrichtungen, das „Lee County High Tech Center North“ mit etwa 120 Studenten, sowie die „Cape Coral Beauty School“. Weitere Universitäten und Colleges gibt es in Fort Myers, Bradenton, Lakeland, Tampa und Winter Haven.

Kliniken[Bearbeiten]

Die bekannteste Klinik in der Stadt ist das Cape Coral Hospital. Drei weitere große Kliniken bieten sich in Fort Myers an.

Parks und Sportmöglichkeiten[Bearbeiten]

Es gibt ein breites Angebot von verschiedenen Stadtparks sowie mehrere sportliche Einrichtungen, sowie Spielwiesen und Möglichkeiten zum Camping und Grillen. Die interessantesten Parks sind: Jaycee Park, Rotary Park, und Sunsplash Family Waterpark, sowie Mike Greenwells, ein Familien Freizeitpark. Ebenso gibt es mehrere Golfplätze. Strand mit Fishing-Pier und Beachbar.

Verkehr[Bearbeiten]

Cape Coral wird vom Tamiami Trail (U.S. 41) tangiert und liegt unweit der Interstate 75. Außerdem führt die Florida State Road 78 durch die Stadt. Es gibt zwei mautpflichtige Brücken über den Caloosahatchee River nach Fort Myers. Seit dem 1. November 2007 wird die Brückenmaut nur noch in eine Richtung, nämlich von Fort Myers nach Cape Coral, erhoben. Die Fahrt von Cape Coral nach Fort Myers wird nicht mit einer Maut belegt. Mit dem Flugzeug ist Cape Coral über den etwa 30 km entfernten Southwest Florida International Airport bei Fort Myers zu erreichen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Profile of General Population and Housing Characteristics: 2010. United States Census Bureau. Abgerufen am 11. April 2013.
  2. Sprachverteilung 2000. Modern Language Association. Abgerufen am 11. April 2013.