Castle Rock Entertainment

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo des Unternehmens

Castle Rock Entertainment (früher als CR abgekürzt) ist eine ehemalige US-amerikanische Filmproduktionsgesellschaft, die 1987 von fünf unabhängigen Filmproduzenten gegründet wurde. Das ehemalige Unternehmen ist heute als Abteilung von Warner Bros. organisiert, einer Tochtergesellschaft von Time Warner.

Geschichte[Bearbeiten]

Castle Rock ist eine fiktive Kleinstadt in Maine, in der viele von Stephen Kings Geschichten beheimatet sind, unter anderem auch die Kurzgeschichte Die Leiche aus der Kurzgeschichtensammlung Frühling, Sommer, Herbst und Tod, die der Regisseur Rob Reiner im Jahre 1986 unter dem Titel Stand by Me – Das Geheimnis eines Sommers filmisch umsetzte (siehe: Castle-Rock-Zyklus).

Aufgrund des Erfolgs des Spielfilms gründete Reiner mit vier anderen Filmproduzenten im Jahre 1987 die Filmproduktionsgesellschaft Castle Rock Entertainment, die Harry und Sally im Jahre 1989 als ersten Film veröffentlichte.

In den ersten Jahren arbeitete Castle Rock Entertainment eng mit Nelson Entertainment und Columbia Pictures zusammen, wobei erstere Anteile an Castle Rock besaß. Columbia besorgte den Kinovertrieb in den USA, während Nelson sich vor allem um den Home-Entertainment-Vertrieb kümmerte.

Castle Rock setzte sechs King-Romane filmisch um, darunter auch den mit einem Oscar für die Beste Hauptdarstellerin ausgezeichneten Thriller Misery aus dem Jahre 1990.

Als Ted Turners Turner Broadcasting System (TBS) 1993 New Line Cinema erwarb, erwarb man indirekt auch die Anteile an Nelson, die New Line gehörten. TBS veräußerte die Anteile an Nelson und erwarb per Anfang 1994 Castle Rock Entertainment. Damit übernahm Castle Rock/Turner die Home-Entertainment-Rechte und baute in Zusammenarbeit mit lokalen Filmverleihern Vertriebsniederlassungen auf (Rank-Castle Rock/Turner in Großbritannien, Concorde-Castle Rock/Turner in Deutschland, Filmayer-Castle Rock/Turner in Spanien).

TBS wurde per Ende 1996 mit Time Warner fusioniert und die betroffenen Unternehmen restrukturiert. Die Anzahl der Produktionen von Castle Rock wurde stark eingeschränkt und die Vertriebsabkommen im Ausland wurden im Laufe des Jahres 1997 durch den Rückzug von Castle Rock aufgelöst.

Das Vertriebsabkommen mit Columbia Pictures wurde 1999 aufgelöst und Warner Bros. übernahm den US-Kinovertrieb, während gleichzeitig Universal Pictures mit dem internationalen Kinovertrieb betraut wurde, der über United International Pictures (UIP) abgewickelt wurde.

Im Zuge der sogenannten AOL-Krise bei Time Warner wurde 2003 der komplette Konzern restrukturiert. Dabei wurde Castle Rock Entertainment von einer halbautonomen Geschäftseinheit von Time Warner in eine Abteilung von Warner Bros. Entertainment umgewandelt, die vor allem noch als Marke weiterbesteht. Die weltweiten Vertriebsrechte für Castle-Rock-Produktionen liegen seither ausschließlich bei Warner.

Filmbibliothek[Bearbeiten]

Aufgrund der Geschichte des Unternehmens verteilen sich die Rechte an den Castle-Rock-Produktionen auf verschiedene Unternehmen.

Die Rechte an Produktionen bis 1993 (teilweise erst 1994 veröffentlicht) verblieben bei Nelson Entertainment. Als das Unternehmen unterging, gingen die Filmrechte an PolyGram Filmed Entertainment (PFE) über. PolyGram wurde 1998 und PFE 1999 von Philips an Seagram verkauft. Seagram übernahm dabei nur die Produktions- und Vertriebsunternehmen von PFE, verkaufte dagegen die PFE-Filmbibliothek an Metro-Goldwyn-Mayer (MGM). Durch die Übernahme von MGM durch ein von Sony Pictures Entertainment (SPE) und Comcast geführtes Konsortium, kontrolliert faktisch SPE diese Titel, die rechtlich noch MGM gehören.

Die Rechte an Produktionen ab 1994 behielt mit der Übernahme durch Turner grundsätzlich Castle Rock selber. Diese Titel sind daher inzwischen Teil der Filmbibliothek von Warner Bros. Entertainment.

Ausnahmen von dieser grundsätzlichen Verteilung sind einzelne Co-Produktionen, an denen weitere Unternehmen Rechte ausüben.

Aktuelle Produktionen[Bearbeiten]

Die wenigen Neuproduktionen von Castle Rock umfassen Before Sunset, eine Fortsetzung der 1995er Produktion Before Sunrise und den computeranimierte Film Der Polarexpress, von dem auch eine IMAX-3D-Variante hergestellt wurde. 2005 lieferte CR mit Miss Undercover 2, dem Sequel der 2000er-Produktion Miss Undercover, einen Box-Office-Flop ab.

Filmographie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]