Chard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt eine englische Gemeinde. Zum britischen Offizier siehe John Rouse Merriott Chard.
Chard
St Mary's Church
St Mary's Church
Koordinaten 50° 52′ N, 2° 58′ W50.873611-2.960833Koordinaten: 50° 52′ N, 2° 58′ W
Chard (England)
Chard
Chard
Bevölkerung 11.730 (Stand: 2002) [1]
Verwaltung
Post town Chard
Postleitzahlen­abschnitt TA20
Vorwahl 01460
Landesteil England
Region South West England
Shire county Somerset
Zeremonielle Grafschaft Somerset
Civil parish Chard
Website: www.chard.gov.uk

Chard ist eine kleine englische Stadt in der Grafschaft Somerset im Südwesten von Großbritannien. Sie hat rund 11.700 Einwohner und gehört zum Distrikt South Somerset. Sie liegt ca. 25 km westlich von Yeovil, am Rande zur Grafschaft Devon. Mit 125 m ist sie der höchstgelegene Ort in der Grafschaft.

Geschichte[Bearbeiten]

Wappen von Chard

Es wird vermutet, dass Chard einer der Hauptsitze von Cerdic, dem ersten König von Wessex war. Von einigen Historikern wird die These vertreten, dass Cerdic das Vorbild der König Artus-Legende darstellt und Camelot in der Nähe von Chard gelegen haben könnte.

1685 war Chard eine der Ortschaften, in denen der Richter George Jeffreys seine „blutigen“ Gerichtsverhandlungen (Bloody Assizes) durchführte.

Weiteres[Bearbeiten]

Chard bezeichnet sich selbst als eine Geburtsstätte der Luftfahrt, da hier die Flugpioniere William Samuel Henson und John Stringfellow mehrere dampfgetriebene Motorflugmodelle testeten. Im örtlichen Museum sind Nachbauten der Modelle von Stringfellow zu besichtigen.

Die Wollindustrie und verstärkt der Tourismus bestimmen das Wirtschaftsleben der Gemeinde.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Mit folgenden Städten unterhält Chard Städtepartnerschaften:[2]

In Chard geboren[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Belege[Bearbeiten]

  1. Bevölkerung, Schätzung: South Somerset population , abgerufen am 17. November 2013
  2. Website Chard