Charlton Athletic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Charlton Athletic
Charlton athletic.svg
Voller Name Charlton Athletic Football Club
Ort London-Charlton
Gegründet 1905
Stadion The Valley,
Charlton/London
Plätze 27.111
Vorstand EnglandEngland Richard Murray
Trainer EnglandEngland José Riga
Homepage www.cafc.co.uk
Liga Football League Championship
2013/14 18. Platz
Heim
Auswärts

Charlon Athletic (offiziell: Charlton Athletic Football Club) – auch bekannt als The Addicks (Bedeutung siehe unten) – ist ein Londoner Fußball-Verein aus dem im Südosten der Metropole gelegenen Arbeiterviertel Charlton. Der Verein wurde 1905 gegründet und spielt aktuell in der zweitklassigen Football League Championship. Das Stadion der Mannschaft heißt The Valley und liegt im Stadtbezirk Greenwich.

Geschichte[Bearbeiten]

Charlton wurde 1921 in die Football League aufgenommen und erreichte den Aufstieg in die First Division 1936. Dort blieben sie bis zum Abstieg 1957 und gewannen 1947 den FA Cup.

Von den späten 50er Jahren bis in die frühen 70er war Charlton einer der besten Vereine in der Second Division. The Valley war das größte Stadion der Liga und zog Zuschauermassen von über 70.000 an. Der Abstieg in die Third Division 1972 brachte die Unterstützung der Mannschaft zum Erliegen, und auch eine kurze Werbeaktion 1975 brachte weder eine Steigerung der finanziellen Unterstützung noch verstärkte Begeisterung von Seiten der Fans.

1984 waren die finanziellen Probleme auf einem Höhepunkt, worauf der Verein als Charlton Athletic (1984) Ltd. neu gegründet wurde.

Weg von The Valley[Bearbeiten]

Ab dem 5. Oktober 1985 spielte Charlton im Selhurst Park von Crystal Palace, da die finanzielle Lage die dringend erforderliche Renovierung des eigenen Stadions verhinderte. Auch der Aufstieg in die First Division 1986 trug wenig zur Verbesserung der finanziellen Lage bei.

1990 stand der Verein erneut dem Abstieg gegenüber. Im selben Jahr gründeten Fans des Vereins ihre eigene Partei (Valley Party) als Antwort auf die Ablehnung des Stadtrats von Greenwich, die vorgeschlagene Renovierung von The Valley zu erlauben. The Valley Party gewann 15.000 Stimmen und konnte die Ratsversammlung zwingen, die Renovierung zu genehmigen.

Zurück in The Valley[Bearbeiten]

Die Saison 1991/92 und die erste Hälfte der Saison 1992/93 wurde im Boleyn Ground von West Ham United gespielt, bevor man am 5. Dezember 1992 wieder in das erneuerte Stadion einziehen konnte. Unter der Führung von Trainer Alan Curbishley kehrte Charlton 1998 in die oberste Spielklasse zurück (die nun Premier League genannt wurde), stieg jedoch am Ende der Saison erneut ab.

2000 kehrten sie erneut in die Premier League zurück und stiegen nach dem Ende der Saison 2006/07 wieder in die Zweitklassigkeit ab.

In der Saison 2008/09 belegte Charlton den letzten Platz, was den Abstieg in die League One (dritthöchste Spielklasse) zur Folge hatte. Am Ende der Saison 2011/2012 gelang der Wiederaufstieg in die zweithöchste Spielklasse.

Aktueller Kader 2013/14[Bearbeiten]

Stand: 22. Februar 2014[1]

Nr. Position Name
1 EnglandEngland TW Ben Hamer
2 EnglandEngland AB Andrew Hughes
3 KamerunKamerun AB Cedric Evina
4 EnglandEngland MF Johnnie Jackson
5 EnglandEngland AB Michael Morrison
6 FrankreichFrankreich AB Dorian Dervite
7 EnglandEngland MF Danny Green
8 IranIran ST Reza Ghoochannejhad
9 WalesWales ST Simon Church
10 EnglandEngland ST Marvin Sordell
11 EnglandEngland MF Callum Harriott
14 SimbabweSimbabwe MF Bradley Pritchard
15 EnglandEngland AB Richard Wood
16 WalesWales AB Rhoys Wiggins
Nr. Position Name
17 EnglandEngland ST Jordan Cook
18 EnglandEngland ST Marcus Tudgay
19 EnglandEngland MF Danny Hollands
20 EnglandEngland AB Chris Solly
21 FrankreichFrankreich TW Yohann Thuram-Ulien
22 TurkeiTürkei MF Anıl Koç
23 EnglandEngland MF Lawrie Wilson
24 EnglandEngland MF Jordan Cousins
25 FrankreichFrankreich AB Loïc Nego
26 PolenPolen ST Piotr Parzyszek
27 EnglandEngland MF Mark Gower
28 GuyanaGuyana AB Leon Cort
42 SchwedenSchweden MF Astrit Ajdarevic

Rekordspieler (Einsätze und Torschützen)[Bearbeiten]

Name Einsätze von-bis
EnglandEngland Sam Bartram 623 1934-1956
EnglandEngland Keith Peacock 591 1962-1979
SchottlandSchottland John Hewie 530 1951-1966
EnglandEngland Norman Smith 450 1922-1936
EnglandEngland Steve Gritt 435 1977-1993
EnglandEngland Brian Kinsey 418 1956-1971
SudafrikaSüdafrika Stuart Leary 403 1951-1962
Name Tore Einsätze
EnglandEngland Derek Hales 168 368
SudafrikaSüdafrika Stuart Leary 163 403
EnglandEngland Mike Flanagan 120 396
EnglandEngland Keith Peacock 107 591
EnglandEngland Johnny Summers 104 182

Die Fans[Bearbeiten]

Anders als die meisten Fußball-Vereine reserviert Charlton einen festen Sitz im Vorstand für einen Fan. Jeder Dauerkartenbesitzer kann sich zur Wahl aufstellen lassen, sobald er eine bestimmte Anzahl von Stimmen für seine Nominierung sammeln kann. Stimmberechtigt sind alle Dauerkarteninhaber ab 18 Jahren.

Die Fans von Charlton und auch der Verein selbst sind als The Addicks bekannt. Es gibt zwei Theorien zur Herkunft dieses Namens:

  1. Viele der ersten Fans arbeiteten auf dem Fischmarkt, und Addicks entstand aus Haddocks (Schellfisch)
  2. Südlondoner Dialekt für Addict (süchtig)

Frauenfußball[Bearbeiten]

Der Charlton Athletic Ladies Football Club (kurz: Charlton Athletic LFC oder CALFC) ist einer der erfolgreichsten Vereine im englischen Frauenfußball. Die meisten Erfolge wurden allerdings vom Vorgängerverein Croydon LFC errungen. Die Mannschaft spielt in der FA Women's Premier League National Division South.

Insgesamt hat der Verein über 100 aktive Spielerinnen, die den Club auf verschiedenen Leistungs- und Altersebenen repräsentieren.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Vorgängerverein Croydon LFC holte 1996 die erste Meisterschaft und den ersten Pokalsieg. 1999 und 2000 folgten zwei weitere Meisterschaften. Durch einen 2:1-Sieg über die Doncaster Belles holte man das zweite Double der Vereinsgeschichte. Nach der Saison schloss sich der Verein dem Club Charlton Athletic an und fungiert seitdem unter dem heutigen Namen.

Die nächsten Erfolge stellten sich 2004 ein. Erst besiegte man den FC Fulham im Ligapokalfinale mit 1:0, später schlug man den FC Arsenal im FA Women's Charity Shield mit dem gleichen Ergebnis. Ein Jahr später gewann man zum dritten Mal den FA Women's Cup durch einen 1:0-Sieg über den FC Everton. Das Ligapokalfinale und das Charity Shield konnte man allerdings nicht gewinnen. 2006 gewann der CALFC den Ligapokal durch einen 2:1-Sieg über den FC Arsenal.

Durch die finanziellen Beschränkungen des Hauptvereins nach dem Abstieg aus der Premier League, konnte ab der Saison 2007/08 nur ein Rumpfteam mit vielen jungen Spielerinnen aufgeboten werden, dass sofort aus der FAW Premier League abstieg.

Nachwuchsförderung[Bearbeiten]

Der Charlton Athletic LFC wird von einer Nachwuchsakademie unterstützt. Diese Akademie wird vom Hauptverein Charlton Athletic, dem London Leisure College und der Universität von Greenwich betrieben.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kader 2013/14 (cafc.co.uk)