Codan Ligaen 1998/99

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Codan Ligaen
◄ vorherige Saison 1998/99 nächste ►
Meister: Rødovre Mighty Bulls
Absteiger: IC Gentofte
• Codan Ligaen  |  1. division ↓

Die Saison 1998/99 war die erste Spielzeit der Eliteserien unter dem Namen Codan Ligaen und damit die insgesamt 14. Austragung der höchsten dänischen Eishockeyspielklasse. Meister wurden zum insgesamt sechsten Mal in der Vereinsgeschichte die Rødovre Mighty Bulls. Der IC Gentofte musste sich aus finanziellen Gründen aus der Liga zurückziehen.

Modus[Bearbeiten]

In der Hauptrunde absolvierte jede der zehn Mannschaften insgesamt 36 Spiele. Die acht bestplatzierten Mannschaften qualifizierten sich für die zweite Saisonphase. Diese wurde in zwei Gruppen mit je vier Mannschaften ausgetragen, wobei sich die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe für die Playoffs qualifizierten, in denen der Meister ausgespielt wurde. Die vier Erstplatzierten der Hauptrunde erhielten einen bzw. zwei Bonuspunkte. Die beiden Letztplatzierten der Hauptrunde mussten in der Relegation gegen die beiden besten Zweitligisten antreten. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden gab es einen Punkt und bei einer Niederlage null Punkte.

Hauptrunde[Bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten]

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. Frederikshavn White Hawks 36 25 4 7 183 95 54
2. Rungsted IK 36 21 7 8 204 148 52
3. Vojens IK 36 22 4 10 175 143 49
4. Esbjerg IK 36 20 7 9 179 115 47
5. Herning Blue Fox 36 20 5 11 187 115 47
6. Rødovre Mighty Bulls 36 16 5 15 149 120 40
7. Odense Bulldogs 36 13 5 18 138 159 32
8. Hvidovre Ishockey 36 11 1 24 117 171 23
9. AaB Ishockey 36 8 4 24 114 191 20
10. IC Gentofte 36 2 2 32 89 278 6

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Zweite Saisonphase[Bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten]

Klub Sp S OTS U OTN N T GT Punkte (Bonus)
1. Frederikshavn White Hawks 6 5 0 0 1 0 24 11 13 (2)
2. Esbjerg IK 6 2 1 1 0 2 33 19 8 (1)
3. Herning Blue Fox 6 3 0 1 0 2 29 24 7 (0)
4. Hvidovre Ishockey 6 0 0 0 0 6 12 44 0 (0)

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Gruppe B[Bearbeiten]

Klub Sp S OTS U OTN N T GT Punkte (Bonus)
1. Rødovre Mighty Bulls 6 4 0 0 1 1 25 15 9 (0)
2. Vojens IK 6 3 1 0 0 2 25 24 9 (1)
3. Rungsted IK 6 3 0 0 1 2 28 21 9 (2)
4. Odense Bulldogs 6 0 1 0 0 5 10 28 2 (0)

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Playoffs[Bearbeiten]

  Halbfinale Finale
             
 Frederikshavn White Hawks 3  
 Vojens IK 0  
 
     Frederikshavn White Hawks 0
   Rødovre Mighty Bulls 3
 
 
Spiel um Platz drei
 Esbjerg IK 0  Vojens IK  0
 Rødovre Mighty Bulls 3    Esbjerg IK  2

Relegation[Bearbeiten]

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. AaB Ishockey 8 7 1 0 71 7 15
2. IC Gentofte 8 6 0 2 43 25 12
3. Gladsaxe SF 8 1 2 5 17 48 4
4. KSF Kopenhagen 8 0 1 7 10 61 1

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Zwar konnte sich der IC Gentofte sportlich in der Relegation den Klassenerhalt sichern. Aufgrund der angespannten finanziellen Situation musste Gentofte jedoch schließlich seinen Platz in der höchsten dänischen Spielklasse an Gladsaxe SF abgeben.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]