Cornelia Poletto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cornelia Poletto

Cornelia Poletto (* 9. August 1971 in Hamburg als Cornelia Diedrich) ist eine deutsche Köchin, Unternehmerin, Moderatorin und Buchautorin.

Leben[Bearbeiten]

Als Tochter des Lübecker Medizinprofessors Klaus Diedrich[1] wuchs Cornelia Poletto nach der Trennung ihrer Eltern bei der Mutter in Hövelhof auf. Nach dem Abitur zog es sie zunächst nach Bayern. Dort besuchte sie eine Hotelfachschule. Anschließend war Poletto Kochlehrling bei Heinz Winkler in Aschau am Chiemsee. Nach ihrer Lehre kehrte sie schließlich 1995 nach Hamburg zurück und wurde Souschef im inzwischen nicht mehr bestehenden Hamburger Sternerestaurant Anna & Sebastiano unter Anna Sgroi, wo sie auch ihren späteren Ehemann Remigio Poletto kennenlernte.

Restaurant "Cornelia Poletto"

Ihr erstes Restaurant Poletto betrieb sie von 2000 bis 2010 gemeinsam mit ihrem damaligen Ehemann in Hamburg-Hoheluft.[1][2] Ende 2010 musste das Poletto wegen des Verkaufs der Immobilie schließen. Doch bereits am 1. Juni 2011 eröffnete Cornelia Poletto nur wenige Meter vom alten Domizil entfernt einen eigenen Feinkostladen mit angeschlossenem Restaurant,[3] das Cornelia Poletto.

Feinkostladen

Am 20. März 2013 gründete sie ihre eigene Kochschule Cucina Cornelia Poletto direkt nebenan. Die von Poletto persönlich geführten Kochkurse reichen von Fischküche über italienische Klassiker bis hin zur Zubereitung von Fleisch. Außerdem findet einmal im Monat ein Mottoabend (Chef’s Table) mit einem Vier-Gänge-Menü statt.[4]

Cucina Cornelia Poletto

Von Mitte November 2014 bis Anfang März 2015 ist sie Teil der Dinnershow Cornelia Polettos Palazzo, ein Zirkus-Programm mit begleitendem Vier-Gänge-Menü, welche in einem Spiegelzelt vor den Hamburger Deichtorhallen gastiert. Premiere war am 13. November 2014. [5]

Cornelia Poletto ist Mitglied in der Vereinigung Jeunes Restaurateurs d’Europe.[6]

Fernsehen[Bearbeiten]

Im NDR Fernsehen und im SR Fernsehen hat Poletto seit Herbst 2007 eine eigene Kochshow. In Polettos Kochschule verrät sie ihrem Publikum gemeinsam mit Kochlehrling Dennis Wilms die Geheimnisse der schnellen italienischen Küche. [7] 2008 bis 2012 trat Poletto regelmäßig bis zur Einstellung der Sendung als Gastköchin in der Kochsendung Lanz kocht auf. Bei der ZDF-Sendung Die Küchenschlacht ist sie im Wechsel mit anderen Köchen Moderatorin oder Jurorin. 2011 verstärkte sie das Kochteam der Sendung ARD Buffet.[8] Darüber hinaus ist Poletto seit 2014 als Jurorin in der ZDF-Kochshow Topfgeldjäger zu sehen.

Ehrenamtliches Engagement[Bearbeiten]

Als Lesebotschafterin engagiert sich Cornelia Poletto für die Stiftung Lesen[9]. Zudem ist sie Schirmherrin des Altonaer Kinderkrankenhauses. Im Zuge dessen setzte sie sich u.a. aktiv für das Projekt „Lufthafen – Die Wohnstation am AKK“ ein. Die Einrichtung betreut Kinder und Jugendliche, die auf eine Langzeitbeatmung angewiesen sind und bietet ihnen sowohl Kurzzeitbetreuungen, als auch Wohnmöglichkeiten.[10] Seit 2013 ist Poletto Kuratoriumsmitglied der Stiftung UNESCO – Bildung für Kinder in Not.[11]

Privat[Bearbeiten]

Cornelia Poletto war mit Remigio Poletto verheiratet und ist nun von ihm geschieden. Mit ihm hat sie eine gemeinsame Tochter (geb. 2002). Laut Medienberichten ist sie mit dem Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bahn AG, Rüdiger Grube, liiert.[12]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Von 2001 bis zur Schließung des Poletto erhielt sie regelmäßig einen Stern vom Roten Michelin-Führer. In der Ausgabe 2006/07 des Restaurantführers Der Feinschmecker erhielt sie dreieinhalb von fünf möglichen F. Der Gault-Millau bewertete das Poletto mit 16 von 20 Punkten. 2011 erhielt Cornelia Poletto den Ecco Walk in Style Award. Noch im selben Jahr wurde sie zur Besten Köchin des Jahres gekürt.[13] Ihr neues Restaurant Cornelia Poletto in Hamburg-Eppendorf wurde vom Gault-Millau 2013 mit 14 Punkten ausgezeichnet.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • „Meine Lieblingsrezepte“, Zabert Sandmann GmbH 2012, ISBN 978-3-89883-356-1
  • „Polettos Kochschule – Meine schnelle Küche für jeden Tag“, Zabert Sandmann GmbH 2011, ISBN 978-3-89883-299-1
  • „Polettos Kochschule – Mein neuer Grundkurs für Einsteiger“, Zabert Sandmann GmbH 2010, ISBN 978-3-89883-278-6
  • „Polettos Kochschule – Mein Grundkurs für Einsteiger“, Zabert Sandmann GmbH 2009, ISBN 978-3-89883-260-1
  • „Die Baby-Formel: Der gesunde Weg für Schwangerschaft und Geburt“ von Prof. Dr. Klaus Diedrich und Cornelia Poletto (Autoren), Zabert Sandmann GmbH 2009, ISBN 978-3-89883-254-0
  • „Polettos Kochschule“, Zabert Sandmann GmbH 2008, ISBN 978-3-89883-222-9
  • „Alles Poletto!“, Gräfe & Unzer 2006, ISBN 3-8338-0445-9

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cornelia Poletto – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b radiobremen.de: Cornelia Poletto – höchstpersönlich!
  2. restaurantkritik.de: Nachrichten: Poletto schließt, El Bulli geht in die Pause, Ruhrgebiets-Tapas und ein Ausraster im Video
  3. abendblatt.de: Alles Poletto in der Gastronomia
  4. Cucina Cornelia Poletto
  5. Cornelia Poletto im Palazzo
  6. jeunes-restaurateurs.de: Gastronomia Cornelia Poletto
  7. wdr.de: Cornelia Poletto im Porträt
  8. presseportal.de: Neue Sterneköche am "ARD-Buffet"-Studioherd
  9. stiftung-lesen.de: Prominente Lesebotschafter
  10. kinderkrankenhaus.net: Unsere Schirmherrin
  11. stiftung-sponsoring.de: Wechsel in Vorstand und Kuratorium der Stiftung UNESCO
  12. focus.de: Rüdiger Grube und Cornelia Poletto – Bahn-Chef im Liebesglück mit TV-Köchin
  13. cornelia-poletto.de: Ausgezeichnet