Cornell Glen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Cornell Glen (* 21. Oktober 1981 in Port of Spain) ist ein Fußballspieler aus Trinidad und Tobago. Der Stürmer steht zur Zeit bei Los Angeles Galaxy in der US-amerikanischen Major League Soccer unter Vertrag und steht zudem im Kader der Nationalmannschaft von Trinidad und Tobago.

Glen begann seine Laufbahn als Fußballprofi 1999 in Trinidad und Tobago bei Futgof, in der Saison 2000/01 stand er kurz in der zweiten portugiesischen Liga unter Vertrag, konnte sich jedoch nicht etablieren, so dass er zur Saison 2002 wieder in die heimatliche Liga, diesmal zu den San Juan Jabloteh, zurückkehrte. Seine 37 Tore in den beiden Spielzeiten 2002 und 2003 sicherten San Juan die ersten und bis Dato einzigen Meisterschaften und damit auch die Qualifikation für den CONCACAF Champions Cup. Im Viertelfinalhinspiel des CONCACAF Champions Cup 2004 gegen den Chicago Fire SC aus der MLS gelang ihm ein Hattrick, der ihm einen Vertrag bei den New Yorker MetroStars verschaffte. In den verbliebenen 18 Spielen der Saison gelangen ihm sechs Tore und zwei Vorlagen; dennoch wechselte er aufgrund der SuperDraft-Regelung nach Ende der Spielzeit zum FC Dallas, die ihn aber ohne jeden Einsatz am Beginn der Saison 2005 an Columbus Crew weitergaben. Nach einer eher durchwachsenen Saison für Columbus mit nur vier Toren aus 22 Spielen wurde er zur Saison 2006 an die Colorado Rapids verkauft. Auch dort blieb er nur sehr kurz, schon nach dem Saisoneröffnungspiel verkaufte man ihn an die Los Angeles Galaxy. Dort konnte er in den ersten vier Spielen zwei Tore erzielen, verletzte sich aber bald so stark, dass sein Einsatz bei der Weltmeisterschaft in Frage stand, so dass er zum Beginn der Vorbereitung auf die WM 2006 nicht mehr zum Einsatz kam.

Für die Nationalmannschaft von Trinidad und Tobago spielte er schon beim CONCACAF Gold Cup 2005, wo seine Mannschaft jedoch sieglos als letzte ihrer Gruppe in der Vorrunde ausschied. Glen ist aber Stammspieler der Nationalmannschaft, er erzielte in bisher 35 Spielen elf Tore. Im April 2006 wurde er in die Auswahl seines Landes für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland berufen.