Distrito Capital (Venezuela)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Distrito Capital
Lage
Symbole
Flagge
Flagge
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Venezuela
Hauptstadt Caracas
Fläche 433 km²
Einwohner 1.943.901 (2011 [1])
Dichte 4489 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 VE-A
Webauftritt www.gdc.gob.ve (spanisch)
Politik
Gouverneur Jacqueline Faria Pineda[2]Vorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Partei PSUV

Der Distrito Capital ist der Hauptstadtdistrikt Venezuelas. Er hat eine Fläche von 433 km2 und besteht nur aus dem Municipio Libertador. Dieser beinhaltet etwa ein Fünftel der Fläche bzw. ein Drittel der Einwohner der Hauptstadt Caracas. Als bundesunmittelbares Gebiet ist er der Sitz der Nationalversammlung und weiterer bundesstaatlicher Behörden. Er grenzt an die Bundesstaaten Vargas und Miranda.

Mit der bolivarischen Verfassung von 1999 verlor der Distrito Capital sein eigenes Parlament sowie seinen Gouverneur. Dafür wurde das Stadtgebiet Caracas' (Distrito Metropolitano de Caracas) neu gegliedert. Die Stadt übernahm die Regierungsgewalt über den Hauptstadtdistrikt sowie vier angrenzender Municipios des Bundesstaates Miranda. Am 13. April 2009 beschloss die Nationalversammlung ein Gesetz über die Schaffung einer neuen Distriktregierung.[3] Der Gouverneur des Distrito Capital wird seither vom Staatspräsidenten ernannt. Seit dem 14. April 2009 hat Jacqueline Faria Pineda dieses Amt inne.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Administrative Division of Venezuela: States and Municipalities (englisch) City Population. Abgerufen am 9. Januar 2013.
  2. Jefa de Gobierno del Destrito Capital (spanisch) Abgerufen am 9. Januar 2013.
  3. Promulgada Ley Especial Sobre la Organización y Regimen del Distrito Capital (spanisch) GloboVision. Abgerufen am 9. Januar 2013.

Siehe auch[Bearbeiten]