Yaracuy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yaracuy
Kolumbien Niederlande Grenada Trinidad und Tobago Guyana Brasilien Guayana Esequiba Zulia Falcón Yaracuy Carabobo Vargas Aragua Caracas Miranda Lara Trujillo Mérida Táchira Portuguesa Barinas Apure Cojedes Guárico Dependencias Federales Nueva Esparta Sucre Delta Amacuro Anzoátegui Bolívar Amazonas MonagasLage
Über dieses Bild
Symbole
Flagge
Flagge
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Venezuela
Hauptstadt San FelipeVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Fläche 7100 km²
Einwohner 597.700 (2005)
Dichte 84 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 VE-U
Webauftritt www.yaracuy.gob.ve (spanisch)
Politik
Gouverneur Julio Cesar León HerediaVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges

Yaracuy ist einer der 23 Bundesstaaten von Venezuela. Die Hauptstadt ist San Felipe.

Weitere wichtige Städte sind Yaritagua, Chivacoa, Aroa, Nirgua und Cocorote. Yaracuy liegt im Norden des Landes und grenzt an die Bundesstaaten Falcón, Lara, Portuguesa, Cojedes und Carabobo im Osten.

Im Nationalpark Tirgua

Yaracuy liegt auf einer Hochebene und ist durch gebirgige Landschaften gekennzeichnet. Im Süden liegt der Nationalpark Tirgua.

Der bedeutendste Wirtschaftszweig ist die Landwirtschaft.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten]

Yaracuy ist in 14 Bezirke (Municipios) eingeteilt:

Nr Bezirk Hauptstadt
1 Aristides Bastidas San Pablo
2 Bolívar Aroa
3 Bruzual Chivacoa
4 Cocorote Cocorote
5 Independencia Independencia
6 Jose Antonio Paez Sabana de Parra
7 La Trinidad Boraure
8 Manuel Monge Yumare
9 Nirgua Nirgua
10 Peña Yaritagua
11 San Felipe San Felipe de Yaracuy
12 Sucre Guama
13 Urachiche Urachiche
14 Veroes Farriar

Weblinks[Bearbeiten]

10.417186-68.715498Koordinaten: 10° N, 69° W