Elmer Raguse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elmer Raguse (voller Name Elmer Roy Raguse, * 9. Mai 1901 in Springfield, Massachusetts; † 2. März 1972 in Palm Beach, Florida) war ein US-amerikanischer Tontechniker.

Biografie[Bearbeiten]

Elmer Raguse begann seine Filmkarriere im Tonstudio von Hal Roach, zu dessen Leiter er wurde. Bis 1932 arbeitete er am Set selbst, delegierte ab dann diese Arbeit an andere, während er selbst sich um die Tonmischung kümmerte. Zu der Zeit war diese Arbeit ein Ein-Mann-Job. In einer kleinen Gesellschaft wie bei Hal Roach, war der Tontechniker zudem für den Tonschnitt von Ton und Musik für Kurzfilme zuständig. Bis 1931 bearbeitete Raguse fast ausschließlich Kurzfilme, so z. B. Filme der Reihe Die kleinen Strolche und Filme mit dem Komikerduo Laurel und Hardy.

Raguse arbeitete an über 100 Produktionen für Kino und Fernsehen. Dabei wurde er acht Mal für den Oscar nominiert, konnte ihn jedoch nicht gewinnen. Nach seinem Rückzug ins Privatleben 1966 verbrachte er die restlichen sechs Jahre seines Lebens in Florida, bis er am 2. März 1972 in Palm Beach verstarb.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]