Embraced – Clan der Vampire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Embraced – Clan der Vampire
Originaltitel Kindred: The Embraced
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr 1996
Länge 45 Minuten
Episoden 8 in 1 Staffel
Genre Horror, Drama
Produktion Aaron Spelling, John Leekley, E. Duke Vincent
Idee John Leekley, Mark Rein-Hagen
Musik John Andrew Tartaglia
Erstausstrahlung 2. April 1996 (USA) auf FOX
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
7. Januar 1997 auf RTL 2
Besetzung
Mark Frankel
Julian Luna
Stacy Haiduk
Lillie Langtry
Kelly Rutherford
Caitlin Byrne
C. Thomas Howell
Detective Frank Kohanek
Brigid Walsh
Sasha
Nebenfiguren
Channon Roe
Cash
Jeff Kober
Daedalus
Brian Thompson
Eddie Fiori
Patrick Bauchau
Archon Raine

Embraced – Clan der Vampire (auch: Kindred – Clan der Vampire oder Clan der Vampire) ist eine achtteilige Fernsehserie, die auf dem Pen-&-Paper-Rollenspiel Vampire: The Masquerade basiert.

Handlung[Bearbeiten]

Die Serie spielt in San Francisco. Unter den Menschen der Stadt leben unerkannt Vampire, die in verschiedenen Clans angeordnet sind. Sie nennen sich selbst Blutsverwandte. Ein uraltes Regelwerk, die „Maskerade“, verhindert eine Entdeckung durch die Sterblichen. Die Führung hat der Ventura-„Prinz“ Julien Luna inne, der über die Vampire herrscht und die Maskerade wahrt. Ein Rat der Clans, bestehend aus den Anführern der Gangrel, Toreador, Brujah und Nosferatu, sowie sein Vorgänger Archon Raine, stehen ihm dabei zur Seite. Der Prinz steht dabei teilweise in Konflikt mit den anderen Clananführern, die versuchen ihm seinen Führungsanspruch abstreitig zu machen, an allererster Stelle die Brujah, die sich dem kriminellen Leben verschrieben haben. Zudem verliebt er sich in eine sterbliche Reporterin. Ein Detective kommt über eine Vampirgeliebte hinter die Maskerade und versucht das Gesetz in der Stadt aufrechtzuhalten.

Charaktere[Bearbeiten]

Hauptcharaktere[Bearbeiten]

Julian Luna
(gespielt von Mark Frankel) gehört dem Clan der Ventura an und ist der Prinz der Stadt. Nach außen hin ist er ein vermögender, zwielichtiger Geschäftsmann, der über großen Reichtum verfügt. Sein Führungsanspruch in der Vampirgesellschaft wird vor allem von den Brujah herausgefordert. Er lebt zusammen mit seiner früheren Geliebten und Toreador-Chefin Lillie Langtry auf einem prunkvollen Anwesen. Seine Beziehung zur Reporterin Caitlin Byrne belastet ihre Beziehung.
Caitlin Byrne
(gespielt von Kelly Rutherford) ist eine menschliche, aufstrebende und unnachgiebige Reporterin. Sie ist in Julien Luna verliebt, wahrt aber anfänglich noch Distanz. Von seiner Vampirexistenz weiß sie nichts, aber ihre Reportagen führen sie immer wieder in die Vampirgesellschaft, ohne dass sie hinter die Geheimnisse kommt.
Lillie Langtry
(gespielt von Stacy Haiduk) ist Anführerin des Toreador-Clans und Besitzerin des Nachtclubs Haven, der Versammlungsort aller Vampirclans außer den Brujahs ist. Sie ist die frühere Geliebte von Luna.
Detective Frank Kohanek
(gespielt von C. Thomas Howell) ist ein menschlicher Detective, der durch den Tod seiner Vampirgeliebten Alexandra, eine frühere Freundin des Prinzen, hinter die Geheimnisse der Maskerade kommt. Durch Alexandra steht er unter Lunas Schutz, aber er misstraut den Vampiren und möchte die Sterblichen vor der Bedrohung der Vampire beschützen. Sein Partner Sonny Toussaint (gespielt von Erik King) ist ebenfalls ein Blutsverwandter, dieser versucht ihn zu beschützen und dabei die Maskerade zu wahren.
Sasha
(gespielt von Brigid Walsh) war der letzte menschliche Nachfahre von Julien Luna und ist eine Rebellin. Nach dem Tod ihres Großvaters nimmt Luna sie in sein Haus auf und versucht sie vor den Vampiren zu beschützen. Sasha verliebt sich in Cash, wird jedoch von einem Brujah verwandelt. Hin- und hergerissen zwischen ihrer Liebe zu Cash und ihrer Clanfeindschaft steht sie zwischen den Fronten.

Nebencharaktere[Bearbeiten]

Cash
(gespielt von Channon Roe) ist Anführer der Gangrel. Er wird von Luna als Leibwächter engagiert und verliebt sich in Sasha.
Daedalus
(gespielt von Jeff Kober) ist ein Nosferatu und damit Angehöriger eines Clans von extrem deformierten und schreckenerregenden Vampiren. Er wohnt in Lunas Keller und ist dessen engster Vertrauter. Trotz seiner Hässlichkeit hat er sich ein großes Stück Menschlichkeit bewahrt.
Eddie Fiori
(gespielt von Brian Thompson) ist der Anführer der Brujah und steht dem Prinzen feindlich gegenüber. Als sich die Konflikte zwischen Luna und ihm zuspitzen, wird er getötet. Sein Nachfolger wird ein jüngerer Brujah namens Cameron.
Archon Raine
(gespielt von Patrick Bauchau) ist Ventura und ehemaliger Prinz der Stadt. Er ist der Erzeuger von Luna und bildete ihn zu seinem Vollstrecker aus. Nachdem Luna sein Nachfolger als Prinz wurde und die Clans vereinte, fungierte er als Berater. Auf Grund der Blutschuld, die er auf sich geladen hatte, wurde er vom neuen Brujah-Anführer Cameron getötet.

Hintergrund[Bearbeiten]

Aaron Spelling, Erfolgsproduzent mit Beverly Hills 90210 und Melrose Place versuchte sich mit „Clan der Vampire“ an einer Vampirserie mit deutlichen Seifenoper-Anteilen. Zwar ist der Stoff im Horror-Genre angesiedelt, doch spielt neben den Action-Elementen auch die Beziehungsebene der Protagonisten eine große Rolle. Nach Beendigung der Dreharbeiten verstarb Mark Frankel bei einem schweren Motorradunfall. Man entschloss sich die mäßig erfolgreiche Serie deshalb einzustellen.[1]

In Deutschland sicherte sich RTL2 die Senderechte und sendete den Pilotfilm am 7. Januar 1997 um 23:00 Uhr. Wöchentlich wurde dann eine Folge ausgestrahlt.[1] Zur Zweitausstrahlung kam es am 12. Dezember 2001.

Die Serie basiert auf dem Pen-&-Paper-Rollenspiel Vampire: The Masquerade, wurde jedoch teilweise dem Fernsehen angepasst. Zu den Änderungen zählt zum Beispiel, dass sich die Vampire in der Serie auch tagsüber bewegen können, wenn sie genug Blut getrunken haben. In der deutschen Synchronisation wurde zudem der Clan von Julien Luna von Ventrue in Ventura geändert. Außerdem sind längst nicht alle Clans der Vorlage vertreten.

DVD[Bearbeiten]

Der Pilotfilm, ein Zusammenschnitt aus den ersten beiden Episoden, wurde in Deutschland mehrmals in geschnittener und ungeschnittener Form sowohl als VHS als auch als DVD veröffentlicht. Seit 2008 liegt die komplette Serie als Doppel-DVD aus dem Hause Koch Media vor.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Clan der Vampire auf Fernsehserien.de
  2. Die Box in der Online-Filmdatenbank

Weblinks[Bearbeiten]