Brian Thompson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thompson 2009 auf der Comicon, New York

Brian Thompson (* 28. August 1959 in Ellensburg, Washington) ist ein US-amerikanischer Schauspieler. Sein unverwechselbares Profil und seine imposante Statur haben ihm viele Rollen, hauptsächlich als Bösewicht, verschafft.

Karriere[Bearbeiten]

Seine erste Rolle spielte Thompson in der Fernsehserie Falcon Crest. Seinen ersten Auftritt in einem Spielfilm hatte er als Punk, der von Arnold Schwarzenegger am Anfang des Films Terminator getötet wird. Seine bekannteste Rolle ist wohl die von Night Slasher („Nacht-Schlitzer“ in der deutschen Fassung), dem rätselhaften Anführer einer Sekte von Serienmördern in Die City-Cobra, wo er an der Seite von Sylvester Stallone spielte. Für diese Rolle wurde er gleich zweimal für den Negativpreis Goldene Himbeere nominiert: als schlechtester Nebendarsteller und als schlechtester Newcomer.

Thompson hat auch in einer Vielzahl von Fernsehserien, in erster Linie Science-Fiction- und Fantasy-Serien, mitgewirkt. So verkörperte er in 11 Episoden einen außerirdischen Kopfgeldjäger in der Mysteryserie Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI, in der Pilot-Folge (Das Zentrum des Bösen) von Buffy – Im Bann der Dämonen Luke, einen Jünger des Meisters, sowie den Richter in der zweiten Staffel und in Jason und der Kampf um das Goldene Vlies den Hercules. Thompson hat in Star Trek: Enterprise den romulanischen Admiral Valdore gespielt sowie in Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert, Star Trek: Deep Space Nine und Star Trek: Treffen der Generationen mitgewirkt.

Thompson hat auch in dem Computerspiel Mortal Kombat aus dem Beat-’em-up-Genre den Shao Khan, den Herrscher der Outworld, dargestellt.

Thompson lebt in Los Angeles mit seinem Sohn und seiner Tochter.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Filme
Fernsehserien

Weblinks[Bearbeiten]