Emmanuel Benner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Verlust Elsass-Lothringens, 1895 (Privatbesitz)
Prähistorischer Bärenjäger

Emmanuel Benner (* 28. März 1836 in Mülhausen, Haut-Rhin; †  24. September 1896 in Nantes, Loire-Atlantique) war ein französischer Maler.

Leben[Bearbeiten]

Emmanuel Benner war ein Sohn des Malers und Textildesigners Jean Benner-Fries und arbeitete wie dieser ebenfalls zunächst als Textildesigner in Mülhausen. Er ging – vermutlich zusammen mit seinem Zwillingsbruder Jean Benner – nach Paris, um sich bei Jean Jacques Henner und Léon Bonnat weiterzubilden.

Nach Ende des Deutsch-Französischen Krieges begann Emmanuel Benner regelmäßig im Salon de Paris auszustellen. Sein Bild Le repos gewann im Salon von 1879 die Goldmedaille. 1896 wurde er zum Ritter der Ehrenlegion ernannt.

Benner malte Allegorisches, Genreszenen, Portraits, Landschaften, Stilleben und – wie sein Zwillingsbruder – viele weibliche Akte. Außerdem schuf er zahlreiche Aquarelle und Zeichnungen unterschiedlicher Thematik.

Auf dem Kunstmarkt werden heute bis zu 62.000 US-Dollar für seine Ölgemälde bezahlt.[1]

Museen und Werke[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Emmanuel Benner – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Seite eines weltweit tätigen Auktionshauses, abgerufen am 31. August 2011