Emmanuelle Vaugier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Emmanuelle Vaugier (* 23. Juni 1976 in Vancouver, British Columbia) ist eine kanadische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Vaugier wuchs in einer französischsprachigen Familie auf und begann ihre Karriere Mitte der 1990er Jahre mit einer Gastrolle in der Fernsehserie Highlander und einer kleinen Nebenrolle an der Seite von Faye Dunaway in einem Fernsehfilm. 1996 hatte sie eine wiederkehrende Gastrolle in der kanadischen Fernsehserie Madison. Sie war in der Folge in verschiedenen Fernsehserien wie Charmed und Smallville sowie in den Spielfilmen Hysteria, Saw II und 40 Tage und 40 Nächte in Nebenrollen zu sehen. Im deutschsprachigen Fernsehen war ihre wohl bekannteste Rolle die der Mia, Charlie Harpers Geliebte in der 3. und 5. Staffel von Two and a Half Men. 2005 spielte Vaugier in dem Science-Fiction-Film Painkiller Jane die weibliche Hauptrolle, eine weitere Hauptrolle hatte sie 2008 in der Verfilmung des Computerspiels Far Cry. Bereits 2006 stellte sie im Computerspiel Need for Speed: Carbon die Rolle der Nikki dar. Von der dritten bis zur fünften Staffel von CSI: NY spielte sie Det. Jessica Angell.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Filme[Bearbeiten]

Fernsehserien[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]