Supernatural

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Fernsehserie Supernatural. Für die schottische Band siehe The Supernaturals, für die schwedische Band siehe Supernatural (Band) und für das Musikalbum von Santana siehe Supernatural (Album).
Seriendaten
Deutscher Titel Supernatural
Originaltitel Supernatural
Supernatural 2005 logo.svg
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2005
Länge 42 Minuten
Episoden 195 in 9+ Staffeln
Genre Drama, Mystery, Horror
Idee Eric Kripke
Musik Jay Gruska, Christopher Lennertz
Erstausstrahlung 13. September 2005 (USA) auf The WB
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
23. Oktober 2006 auf Premiere
Besetzung
Episodenliste
Die Hauptdarsteller Jensen Ackles und Jared Padalecki auf der Comic-Con International 2008.

Supernatural (engl.; dt. Bedeutung: ‚übernatürlich‘) ist eine US-amerikanische Mysteryserie, die in Vancouver, Kanada, gedreht wird. Die Serie lief in den Vereinigten Staaten zwischen 2005 und 2006 auf dem Sender The WB und seit 2007, also seit der zweiten Staffel, auf dessen Nachfolgesender The CW.

Bis April 2014 wurden in den USA neun Staffeln mit über 190 Episoden ausgestrahlt; eine zehnte Staffel ist in Planung.[1]

Handlung[Bearbeiten]

Die Serie nutzt den aus Akte X bekannten Mix aus thematisch selbstständigen „Monster-of-the Week“-Folgen und der Verfolgung eines roten Fadens. Die Handlung bezieht sich teilweise auf bekannte moderne Legenden und Mythen verschiedenster Religionen.

Im Mittelpunkt der Serie stehen die Brüder Dean und Sam Winchester, die ein dunkles Geheimnis verbindet: Vor 22 Jahren wurde ihre Mutter auf grausame Weise von einem Dämon getötet. Seitdem hat es sich ihr Vater John Winchester zur Lebensaufgabe gemacht, übernatürliche Wesen, die das Leben Unschuldiger bedrohen, zu jagen und zu töten. Auf der Suche nach dem Mörder seiner Frau trainierte er auch seine Söhne zu professionellen Monsterjägern.

Erste Staffel[Bearbeiten]

Zwischentitel der ersten Staffel

Sam hat seinem alten Leben als Monsterjäger schon seit einer Weile abgeschworen und lebt nun zusammen mit seiner Freundin Jessica ein ruhiges Leben als Jurastudent. Als eines Tages Dean auftaucht und ihm bei der Suche nach ihrem Vater, der seit ein paar Tagen verschwunden ist, um Hilfe bittet, erklärt er sich bereit ein weiteres Mal mit seinem Bruder loszuziehen. Bei Sams Rückkehr nach ein paar Tagen ergebnisloser Suche muss er mit ansehen, wie Jessica von demselben Dämon getötet wird, der schon seine Mutter, Mary Winchester, auf dem Gewissen hat. Von Rachsucht ergriffen, macht sich Sam mit seinem Bruder auf, ihren Vater aufzuspüren und mit ihm den gelbäugigen Dämon (Dämonen haben in der Serie normalerweise schwarze bzw. rote Augen), der Jessica und seine Mutter umgebracht hat, zu töten.

Da Dean Angst vorm Fliegen hat, fährt er auch sehr lange Strecken in seinem Auto, einem Chevrolet Impala. Zufällig oder beabsichtigt stoßen sie auf ihren Reisen immer wieder auf übernatürliche Erscheinungen wie Dämonen oder Geister, die sie bekämpfen müssen. Dank des Tagebuchs ihres Vaters, in dem Sams und Deans Vater alle Informationen zur Vernichtung des Bösen gesammelt hat, schaffen sie es auch immer wieder, diese bösen, übernatürlichen (engl. supernatural) Mächte zu besiegen. Im Laufe der ersten Staffel entdeckt Sam, dass er eine besondere Fähigkeit hat. Er kann den Tod von bestimmten Menschen vorhersehen, die auf mysteriöse Weise mit ihm verbunden zu sein scheinen.

Nachdem die Brüder endlich wieder mit ihrem Vater vereint sind, setzen die drei den Kampf gegen das Übernatürliche gemeinsam fort und spüren schließlich den gelbäugigen Dämon auf. Wie alle Dämonen kann auch er von fast allen Menschen Besitz ergreifen und ist so kaum zu erkennen. Er kann nur mit einem besonderen, von Samuel Colt gebauten Revolver getötet werden, den Sam und Dean zuvor in ihren Besitz bringen konnten.

Als sie die Chance haben, den gelbäugigen Dämon ein für allemal zu besiegen, bringt Sam es nicht übers Herz, ihn zu erschießen, da der Dämon von seinem Vater Besitz ergriffen hat und Sam diesen ebenfalls töten würde. Dem Dämon gelingt es zu entkommen, er lässt Dean und John schwer verletzt zurück.

Auf der Fahrt zum Krankenhaus wird ihr Auto von einem Laster erfasst, dessen Fahrer von einem Dämon besessen ist, und sie bleiben bewusstlos und schwer verletzt im Auto sitzen.

Die Namen der Charaktere Harry Spangler und Ed Zeddmore aus der Episode 1.17 (Hell House/Spukhaus) (und später auch in 3.13 Ghostfacers) sind eine Anspielung auf die zwei Charaktere Dr. Egon Spengler und Winston Zeddemore aus dem Film Ghostbusters von 1984. Außerdem betreiben die Charaktere Harry Spangler und Ed Zeddmore in der Folge 1.17 (Spukhaus) die Homepage www.hellhoundslair.com. Diese Internetseite existiert auch in Wirklichkeit.

In der Episode 1.18 wird Bezug auf die Zeichentrickserie Die Simpsons genommen: Die Hexe bewege sich durch Ogdenville und North Haverbrook, zwei fiktive Städte aus o.a. Serie.

Zweite Staffel[Bearbeiten]

Zwischentitel der zweiten Staffel

Nach dem schweren Autounfall zum Ende der 1. Staffel werden Sam, Dean und ihr Vater in ein Krankenhaus eingeliefert, wo die Ärzte jedoch kaum noch Hoffnung für Dean haben. Sein Vater schließt deshalb einen Handel mit dem gelbäugigen Dämon ab, den er aus Rache für seine getötete Frau lange gejagt hatte: Er tauscht den Colt und sein eigenes Leben gegen das Leben von Dean ein. Sam und Dean müssen daraufhin mit dem Tod ihres Vaters zurechtkommen und begeben sich wieder auf die Jagd nach dem Bösen, um das Werk ihres Vaters fortzusetzen.

Sam entdeckt kurz darauf, dass auch viele andere Menschen in seinem Alter übernatürliche Fähigkeiten haben, die mit dem gelbäugigen Dämon zusammenhängen. Dieser plant, mithilfe der Menschen mit mentalen Fähigkeiten eine Dämonenarmee aufzustellen. Einige Zeit später verschwindet Sam plötzlich und findet sich mit anderen Personen mit mentalen Fähigkeiten in einem verlassenen Dorf wieder.

Der gelbäugige Dämon Azazel spielt sie gegeneinander aus und bringt sie dazu sich gegenseitig umzubringen, da er dem letzten Überlebenden eine wichtige Aufgabe übertragen will. Als nur noch Sam und Jake, ein amerikanischer Soldat, am Leben sind, taucht Dean auf. Er schafft es aber nicht mehr zu verhindern, dass Jake Sam ersticht und anschließend flieht. Dean kann den Tod seines Bruders nicht akzeptieren und schließt daraufhin einen Pakt mit einem Kreuzungsdämon, der Dean nur noch ein Jahr seines Lebens lässt und dafür Sam zurückholt. Jake ist inzwischen auf Anweisung des Dämons auf dem Weg zu einem Friedhof, der inmitten einer riesigen, von Samuel Colt gebauten Teufelsfalle liegt und steckt dort den Colt, der zugleich ein Schlüssel ist, in ein Tor zur Unterwelt.

Jake wird von Sam und Dean gestellt und erschossen. Dabei erhalten sie Hilfe von Bobby und Ellen, zwei Jägern, die mit den Brüdern befreundet sind. Das Tor zur Hölle ist jedoch bereits offen und zahlreiche Dämonen strömen heraus. Neben den Dämonen schafft es aber auch die Seele John Winchesters zu entkommen, mit dessen Hilfe es Dean schließlich gelingt, den gelbäugigen Dämon mit Samuel Colts Waffe zu erschießen; das Tor zur Hölle wird wieder verschlossen. Zwar lebt der gelbäugige Dämon nun nicht mehr, seine Armee steht jedoch bereit. Sam verspricht Dean, ihn aus dem Dämonenpakt zu befreien.

In der Folge 2.07 Die üblichen Verdächtigen spielt Linda Blair, die durch den Film Der Exorzist bekannt wurde, eine Nebenrolle als Polizistin.

Während der Folge 2.18 Hollywood Babylon nehmen Sam und Dean an einer Tour durch die Filmstudios teil. Kurz bevor sie aussteigen hört man den Sprecher der Tour erwähnen, dass sie gleich am Set von Gilmore Girls vorbeifahren, und wenn sie Glück hätten, würden sie sogar einen Hauptdarsteller sehen. (Jared Padalecki spielte über eine längere Zeit in dieser Serie mit.)

Dritte Staffel[Bearbeiten]

Sams Streben gilt nunmehr einzig Dean von dem Dämonenpakt zu befreien. Unterstützt wird er dabei von der Dämonin Ruby, die behauptet, ihm dabei helfen zu können. Dean indes hat für sich beschlossen, sein letztes Jahr auf Erden nach allen Regeln der Kunst zu genießen. Es widerstrebt ihm gar, gegen seinen Pakt zu kämpfen, da der Dämon ihn gewarnt hatte, dass – so er den Pakt bricht – Sam wieder tot sein würde. Derweil hat die Armee der Hölle, die am Ende von Staffel 2 freikam, sich unter die Menschen gemischt. Die sieben Todsünden gar selbst wandeln frei und müssen bekämpft werden. Hierbei setzt die Serie nun mehr und mehr auf Witz, Charme und innere Konflikte. Gut und Böse vermischen sich mehr und mehr zu Grauzonen.

Die Staffel steuert auf ihren emotionalen Höhepunkt zu, als Dean in einem komatösen Traum seinem dämonischen Selbst gegenübersteht und sich eingesteht, dass er Angst vor dem hat, was auf ihn zukommt. Doch die Zeit drängt. Inzwischen hat Bela – eine äußerst „charmante“ britische Diebin – den Colt gestohlen. So bleibt den Brüdern nichts anderes übrig als die direkte Konfrontation mit Lilith, der Dämonin, die Deans Vertrag hält. Doch diese ist gerissener als alles, was die Brüder je zuvor bekämpfen mussten, und versteht es, ihr Spiel zu spielen. Als der Zeiger auf 12 Uhr Mitternacht springt, ist klar, dass alles vergebens war. Die Höllenhunde stürzen sich auf Dean und zerfetzen ihn direkt vor den Augen seines Bruders. Dann wendet Lilith sich Sam zu, doch ihr Versuch, ihn zu töten, scheitert und sie ergreift die Flucht.

In Episode 3.05 (Bedtime Stories) spielt Sandra McCoy, Jared Padaleckis Ex-Verlobte, eine Kreuzungsdämonin.

Der Streik der Drehbuchautoren der Writers Guild of America vom November 2007 bis Februar 2008 hatte auch Auswirkungen auf die dritte Staffel von Supernatural: Die Ausstrahlungsreihenfolge für die Episoden 3.11 und 3.12 wurde getauscht. Die Episode Jus in Bello war ursprünglich als 11. Episode der 3. Staffel vorgesehen, wurde aber als 12. Episode gesendet. Die Macher der Serie waren der Meinung, dass sich diese Episode besser als vorläufiges Staffelfinale eignen würde, da zum Ausstrahlungszeitpunkt nicht klar war, ob es überhaupt weitere Episoden in der 3. Staffel geben würde.

Nach Beendung des Autorenstreiks musste die 3. Staffel um 6 Episoden gekürzt werden und erhielt so eine Staffellänge von 16 anstatt der üblichen 22 Episoden.

Vierte Staffel[Bearbeiten]

Zwischentitel der vierten Staffel

Vier Monate später erwacht Dean in seinem eigenen Grab. Sein Körper ist unversehrt, lediglich ein Handabdruck, der wie ein Brandmal aussieht, ziert seine Schulter. Castiel, ein Engel Gottes, befreite Dean aus der Hölle. Er verlangt von Dean, mithilfe von Sam Lilith aufzuhalten, welche versucht, die 66 Siegel zu brechen. Damit soll die Apokalypse ausgelöst werden, um Luzifer, besser bekannt als der Teufel, zu befreien.

Dean erzählt Sam, dass er in der Hölle, nachdem er lange gefoltert wurde, das Angebot des Dämonen Alastair annahm und selber Seelen folterte. Damit brach Dean das erste der 66 Siegel, da, wenn ein rechtschaffener Mann in der Hölle Blut vergießt, der Legende zufolge das erste Siegel bricht, was es den Dämonen ermöglicht, weitere zu brechen, um Luzifer zu befreien. Lilith bricht immer mehr Siegel und die Winchester-Brüder und die Engel können nur vereinzelt einige vor dem Bruch retten. Uriel, einer der Engel, entpuppt sich als Verräter, der Luzifer aus der Hölle befreien möchte und daher Engel aus seiner Besatzung tötet. Es kommt zum Kampf zwischen ihm und Castiel, in dem Uriel schließlich getötet wird.

Auf der Suche nach weiteren Spuren von Lilith entdecken Dean und Sam eine Buchserie namens „Supernatural“, welche ihr Leben als Jäger erzählt. Sie können den Autor Chuck ausfindig machen, welcher sich später als ein Prophet Gottes entpuppt, der von den Erzengeln beschützt wird. Er prophezeit, dass Lilith einen ganz besonderen Plan mit Sam hat. Sie bietet ihm an, ihre Pläne aufzugeben und keine weiteren Siegel zu brechen, wenn Dean und Sam ihr Leben dafür opfern. Sam ist bereit, dieses Risiko einzugehen, wird aber aufgehalten, da Dean mit Chuck einschreitet. Ein Erzengel erscheint zum Schutz des Propheten, da Chuck von Lilith bedroht wird.

Im weiteren Verlauf der Serie werden die Brüder von einem Jungen namens Adam Milligan angerufen, der behauptet, John Winchesters Sohn zu sein. Dean und Sam finden heraus, dass der echte Adam und seine Mutter von Ghulen getötet wurden, und diese ihre Gestalt und ihre Gedanken übernommen haben. Es gelingt ihnen jedoch, die beiden zu töten. Dean besteht darauf, dass der tote Adam wie ein Jäger verbrannt wird, da er schließlich wirklich ihr Bruder war.

Dean entdeckt, dass Sam auf Rubys Drängen Dämonenblut getrunken hat, um seine Fähigkeiten zu stärken. Daher sperren Bobby und Dean Sam in eine dämonensichere Zelle in Bobbys Haus. Dort hat Sam mit dem Entzug des Dämonenblutes zu kämpfen, wodurch er Halluzinationen bekommt. Bobby bekommt Zweifel, ob Sam den Entzug überleben wird, Dean jedoch will ihn lieber menschlich sterben sehen, als ihn zu dem werden zu lassen, was er sein Leben lang gejagt hat. Um Sam von der Last, Lilith töten zu müssen, zu befreien, unterstellt sich Dean den Engeln. Allerdings wird Sam wenig später von Castiel freigelassen und flieht. Sam trifft sich wieder mit Ruby und trinkt Blut, um sich zu stärken. Als wenig später Dean auftaucht und Ruby zu töten versucht, kommt es zum Kampf zwischen den Brüdern und Sam schlägt Dean nieder.

Dean befindet sich daraufhin in dem so genannten „Green Room“, in dem er von Engeln festgehalten wird, um Sam nicht davon abzuhalten, Lilith zu töten, und damit das letzte Siegel zu brechen. Als er sich schließlich befreit hat und Sam stoppen will, wird er von Ruby aufgehalten. Ihm gelingt es zwar, sie zu töten, aber es ist bereits zu spät. Lilith ist tot, und ein weißer Lichtstrahl der vom Boden hoch strahlt, deutet die Auferstehung Luzifers an.

Die Episode Monsterfilm (4.05) ist in Anlehnung an alte Filme, die in dieser Episode erwähnt werden, komplett in schwarz-weiß gedreht. Außerdem kommt in der Folge ein traditionelles bayerisches Oktoberfest vor.

Im Abspann der Folge 4.15 Death takes a Holiday befinden sich zwei Fotos des kurz zuvor verstorbenen Produzenten und Regisseurs Kim Manners.

Fünfte Staffel[Bearbeiten]

Sam und Dean müssen mit ansehen, wie Luzifer aus der Hölle entkommt, werden jedoch durch Gottes Einwirken gerettet.

Die beiden Brüder erfahren, dass das Schwert des Erzengels Michael stark genug ist, um den Teufel zu besiegen. Auf der Suche nach dieser Waffe treffen sie auf den Engel Zachariah, der ihnen erzählt, dass Dean das „Schwert“ sei. Dazu müsse Dean Michael nur die Erlaubnis erteilen, Besitz von ihm zu ergreifen. Dean will das aber nicht, da ein Kampf zwischen Luzifer und Michael die halbe Welt zerstören würde.

Sam und Dean treffen auf einen der vier apokalyptischen Reiter, „Krieg“. Die Brüder besiegen ihn, indem sie ihm den Finger mit dem Ring, der ihm seine Macht verleiht, abtrennen. Etwas später erfahren sie, dass Sam Luzifers wahre Hülle ist, und dass es ihr Schicksal ist, als die irdischen Spiegelbilder von Luzifer und Michael, diese von ihren Körpern Besitz ergreifen zu lassen, damit sie den Krieg Himmel gegen Hölle auf der Erde zu Ende führen können.

Während Sam und Dean immer wieder von den Engeln dazu gedrängt werden endlich einzuwilligen, verfolgen sie ihre eigenen Pläne Luzifer zu stoppen. Mit Chucks Hilfe spüren sie den Colt, der Dämonen töten kann, auf und versuchen Luzifer damit zu töten. Dieser Plan scheitert allerdings, da ihm der Colt nichts anhaben kann. Mit Castiels Hilfe gelingt es den Brüdern aber vor ihm zu fliehen.

Einige Zeit später treffen Sam und Dean auf einen weiteren apokalyptischen Reiter, „Hunger“, und besiegen ihn.

Die Brüder überzeugen den Erzengel Gabriel ihnen zu helfen Luzifer zu töten und damit die Apokalypse abzuwenden. Als es dem überlegenen Luzifer gelingt Gabriel zu töten, erkennen Sam und Dean, dass sie Luzifer nicht töten können. Sie können ihn allerdings wieder in seinem Käfig einschließen. Dazu benötigen sie aber die vier Ringe der apokalyptischen Reiter. Da sie bereits die Ringe von „Krieg“ und „Hunger“ haben, brauchen sie noch die von „Pest“ und „Tod“.

Ihnen gelingt es den Reiter „Pest“ zu besiegen, und seinen Plan die ganze Welt mit dem dämonischen Croatoan-Virus zu infizieren, zu vereiteln. Unterdessen verpfändet Bobby seine Seele bei dem Dämonen Crowley um den Aufenthaltsort des Reiters „Tod“ herauszufinden. Dieser gibt seinen Ring freiwillig her, da er nicht unter Luzifers Kontrolle stehen will.

Schließlich treffen Sam und Dean in Detroit auf Luzifer. Obwohl dieser von den vier Ringen und deren Funktion weiß, gibt Sam ihm sein „Ja“. Er schafft es nicht Luzifer unter Kontrolle zu bringen und in den Käfig zu werfen, sodass Luzifer Sams Körper kontrolliert. Dean erfährt von Chuck den Ort des bevorstehenden Kampfes zwischen Luzifer und Michael, der nun seinen, von den toten erweckten, Halbbruder Adam als Hülle nutzt. Michael wird von Castiel mit geheiligtem Feuer angegriffen, woraufhin Luzifer Castiel und Bobby umbringt und beginnt Dean zusammenzuschlagen. Schließlich gelingt es Sam die Kontrolle über seinen Körper zurückzuerlangen. Er schafft es, mit Hilfe der vier Ringe den Käfig erneut zu öffnen und stürzt zusammen mit Michael, der versucht ihn aufzuhalten, hinein. Castiel erscheint in einer gestärkten Engelsgestalt, scheinbar von Gott wiedererweckt. Er erweckt wiederum Bobby, heilt Dean und kehrt in den Himmel zurück. Dean kehrt, wie er es zuvor Sam versprach zu seiner Exfreundin Lisa und ihrem Sohn Ben zurück.

Die Schlussszene zeigt, wie Sam vor Lisas Haus steht und zu Deans „neuer Familie“ hinein sieht.

In Episode 5.05 jagen Sam und Dean einen Gott, der sich in berühmte Persönlichkeiten verwandeln kann, aber seine Fans tötet. Nachdem dieser in Gestalt von Paris Hilton die beiden Brüder gefangen nehmen kann, erläutert Dean, dass der Gott ihn nicht töten könne, da er kein Fan von ihr sei, und er habe nicht mal House of Wax gesehen, woraufhin Sam etwas überrascht zu Dean hinübersieht. Ironischerweise wurde Sam-Darsteller Jared Padalecki ebenfalls für diesen Film besetzt.

Sechste Staffel[Bearbeiten]

Zwischentitel der sechsten Staffel

Anmerkung: Auch wenn Serienschöpfer Eric Kripke die Serie ursprünglich auf fünf Staffeln auslegte, veranlassten die ansteigenden Einschaltquoten in der vierten und fünften Staffel eine Fortsetzung von Supernatural. Kripke legt von nun an, nach eigener Aussage, nur noch als Co-Produzent Hand an. Dean lebt nun bereits ein Jahr mit Lisa und Ben ein ruhiges, normales Leben, als überraschend Sam wieder auftaucht. Dieser gesteht Dean, dass er bereits seit fast einem Jahr wieder zurück ist, es aber vorgezogen hatte, Dean darüber im Unklaren zu lassen, da er sein ruhiges Leben sonst womöglich wieder aufgegeben hätte. Sam, der sich an seine Zeit in der Hölle nicht erinnern kann, jagt weiterhin Monster, unterstützt von einer Gruppe Jäger die mit seiner und Deans Mutter verwandt waren. Zu Deans Überraschung gehört dieser Gruppe auch Samuel Campbell, ihr bereits verstorbener Großvater, an. Es ist zunächst unklar, wie und warum Sam und Samuel wiedererweckt wurden.

Obwohl Dean versucht, sein Leben mit Lisa aufrechtzuerhalten, wird er von Sam wieder in sein altes Leben zurückgezogen, und die beiden fahren bald wieder gemeinsam durchs Land und bekämpfen Monster, wobei Dean bemerkt, dass Sam sich verändert hat und gefühlskälter geworden ist. Die Brüder finden heraus, dass der Dämon Crowley inzwischen zum König der Hölle aufgestiegen ist und Samuel dazu zwingt, für ihn Alphas, die Anführer und Väter der jeweiligen Monsterarten, zu fangen, da er sich erhofft von ihnen zu erfahren wo das Fegefeuer zu finden ist.

Auch im Himmel hat sich einiges geändert: Da der Erzengel Raphael die Apokalypse wieder starten will und Castiel dies zu verhindern sucht, findet im Himmel ein Bürgerkrieg statt.

Sams herzloses und kaltes Verhalten fällt immer mehr auf, bis Dean schließlich Castiel um Rat bittet. Dieser stellt fest, dass Sam keine Seele besitzt, da sie sich noch in der Hölle befindet. Mit Hilfe des apokalyptischen Reiters Tod gelingt es ihnen allerdings diese zurückzuholen. Der Tod errichtet in Sam eine Schutzmauer, die ihn vor den Erinnerungen an die Hölle schützen soll, warnt ihn aber, dass diese nicht unzerstörbar sei.

Eve, der Mutter aller Monster, gelingt es aus dem Fegefeuer zu entkommen und sie erschafft neue Arten von Monstern, um Crowley davon abzuhalten, ihre Schöpfungen zu foltern. Sam und Dean töten sie, erfahren aber zuvor von ihr, dass Castiel mit Crowley gemeinsame Sache macht, da in den Seelen im Fegefeuer genug Macht steckt, um den Bürgerkrieg im Himmel zu gewinnen. Zu diesem Zweck hat er auch Sam und Samuel wiedererweckt. Die Brüder versuchen ihn von diesem Plan abzuhalten und wollen Crowley stoppen. Dieser entführt daraufhin Ben und Lisa, um sie als Druckmittel einzusetzen. Nachdem die Brüder die beiden befreit haben, lässt Dean sich von Castiel aus Lisas und Bens Gedächtnis löschen, da er sich von nun an von den beiden fernhalten will, um sie zu schützen.

Da Castiel weiterhin nicht von seinem Plan ablassen will, das Fegefeuer zu öffnen, sehen sich die Brüder dazu gezwungen ihn zu töten. Um dies zu verhindern, zerbricht er die Mauer in Sams Kopf, die ihn vor den Erinnerungen der Hölle schützen sollte.

Als Crowley und Castiel alle Zutaten, die sie benötigen, um das Fegefeuer zu öffnen, beisammen haben, hintergeht Castiel Crowley. Er will ihm keine einzige Seele überlassen. Crowley holt sich daraufhin Unterstützung vom Erzengel Raphael, aber es ist schon zu spät: Castiel hat sich die Seelen des Fegefeuers bereits einverleibt. Er tötet Raphael mit einem Fingerschnipsen, und der unterlegene Crowley flieht. Dean versucht nun, Castiel dazu zu bewegen die Seelen wieder zurückzubringen, da er sein Ziel, Raphael zu töten, ja erreicht hat, aber Castiel, überwältigt von seiner neu erlangten Macht, weigert sich. Unterdessen ist es Sam gelungen, die plagenden Erinnerungen an die Hölle etwas unter Kontrolle zu kriegen. Er ist Dean gefolgt, schleicht sich von hinten an Castiel heran und sticht ihm mit einer Engelsklinge (eine der wenigen Waffen, die Engel töten können) in den Rücken. Diesem kann die Waffe aber nichts mehr anhaben und er erklärt sich vor dem schockierten Sam und Dean zum neuen Gott.

Siebte Staffel[Bearbeiten]

Zwischentitel der siebten Staffel

Castiel, der sich zum neuen Gott erklärt hat, zieht durchs Land, vollbringt Wunder und tötet Prediger und Glaubensvertreter die Lügen über ihn, bzw. Gott, verbreiten. Castiels menschliche Hülle hält jedoch den enormen Druck der Seelen nicht auf Dauer stand, da er nicht nur Seelen aus dem Fegefeuer geholt hat, sondern auch sehr mächtige Kreaturen namens Leviathane. Diesen gelingt es immer öfter von seinem Körper Besitz zu ergreifen und töten dabei jeweils viele Unschuldige, bis Castiel schließlich seine Verfehlungen einsieht und mit Deans und Bobbys Hilfe die Seelen wieder ins Fegefeuer zurückschickt. Den Leviathanen ist es allerdings gelungen in Castiels Körper zu verbleiben.

Unterdessen leidet Sam an seinen Erinnerungen an die Hölle und hat Halluzinationen vom Teufel, welche ihn an seinem Verstand zweifeln lassen.

Den Leviathanen gelingt es, aus Castiels Körper zu entkommen und töten ihn dabei scheinbar. Anschließend nehmen sie Besitz von verschiedenen Menschen in der Umgebung. In dieser Form sind sie kaum zu stoppen, da sie um einiges intelligenter, stärker und widerstandsfähiger sind, als die Monster, mit denen Sam und Dean normalerweise zu tun haben. Bobby gelingt es jedoch herauszufinden, dass Leviathane von Borax, einer Chemikalie die in Putzmittel zu finden ist, verätzt werden, und dass enthaupten sie zwar nicht endgültig tötet aber effektiv aufhalten kann.

Bei einer Konfrontation mit dem Anführer der Leviathane, der von dem einflussreichen Geschäftsmann Dick Roman Besitz ergriffen hat, wird Bobby von diesem getötet.

Sams Halluzinationen entwickeln sich inzwischen zu einem ernsthaften Problem, da sie ihn am Schlafen hindern. Das geht so weit, dass er schließlich in eine Psychiatrie eingeliefert werden muss. Auf der Suche nach einem Wunderheiler, der Sam helfen könnte, trifft Dean zu seiner Überraschung auf den totgeglaubten Castiel, der an Amnesie leidet und nicht einmal mehr weiß, dass er ein Engel ist. Mit Deans Hilfe bekommt er seine Erinnerungen jedoch schnell wieder zurück und macht sich große Vorwürfe wegen seiner Taten. Da er ein schlechtes Gewissen hat, weil er an Sams Halluzinationen schuld ist, nimmt er Sams Erinnerung an die Hölle und die damit verbundenen Konsequenzen auf sich, wodurch Sam geheilt wird.

Die Brüder stellen fest, dass Bobby nach seinem Tod nicht weitergezogen ist, und daher ein Geist geworden ist. Eine Weile unterstützt er sie im Kampf gegen Dick Roman und die anderen Leviathane, aber als er sich immer mehr in einen bösartigen Geist verwandelt, verbrennen die Brüder seine letzten Überreste und zwingen ihn so, ins Jenseits überzutreten.

Sam und Dean gelangen in den Besitz einer Steintafel, die eine Art von Gott gefertigter „Gebrauchsanleitung“ darstellt, wie man die Leviathane endgültig töten kann. Diese kann jedoch nur von dem Propheten Kevin entschlüsselt werden. Den Leviathanen gelingt es zwar, Kevin gefangen zu nehmen; er schafft es aber vorher, den Winchesters die Übersetzung der Steintafel zukommen zu lassen. Nachdem sie es mit Crowleys und Castiels Hilfe geschafft haben, alle Gegenstände, die sie zum Töten der Leviathane benötigen, in ihren Besitz zu bringen, machen sie sich auf, Dick endgültig zu besiegen.

Während Sam Kevin befreit, schaffen es Dean und Castiel tatsächlich, Dick zu töten und seinen Plan, alle Menschen in wehrlose Zombies zu verwandeln, um sie leichter essen zu können, zu vereiteln. Kurz darauf explodiert Dick – und Dean und Castiel verschwinden in der daraus resultierenden Druckwelle. Crowley taucht auf und entführt Kevin vor den Augen des schockierten Sam, der das Verschwinden seines Bruders aus sicherer Entfernung mit ansehen musste.

Dean wacht in einer Art Wald auf und schaut sich verwirrt um, bis Castiel ihm mitteilt, dass die beiden im Fegefeuer gefangen sind und wahrscheinlich nicht mehr lebend herauskommen werden. Kurz darauf verschwindet Castiel und lässt Dean alleine und scheinbar von Monstern umzingelt zurück.

Achte Staffel[Bearbeiten]

Zwischentitel der achten Staffel

Ein Jahr nachdem Sam und Dean Dick Roman besiegt haben, gelingt es Dean zusammen mit dem Vampir Benny, den er im Fegefeuer kennengelernt hat, aus ebendiesem zu entkommen. Er muss dabei aber Castiel zurücklassen. Nachdem er Sam aufgespürt hat, erfahren die beiden, dass es dem Propheten Kevin gelungen ist, aus Crowleys Fängen zu entkommen. Kevin verkündet ihnen, dass er von der Existenz eines Zauberspruches weiß, mit dem man die Tore zur Hölle für immer schließen kann. Er befindet sich auf einer Steintafel, die das Wort Gottes zum Thema „Dämonen“ beinhaltet und die Crowley von ihm übersetzt haben wollte.

Dean versucht – zu Sams Missfallen – den Kontakt mit Benny aufrechtzuerhalten, da die beiden im Fegefeuer eng befreundet waren. Als Benny in Notwehr einen Jäger tötet, beschließt Dean, den Kontakt zu ihm aufzugeben. Castiel wird von dem hochrangigen Engel Naomi aus dem Fegefeuer befreit, muss aber nun ihre Befehle befolgen und ihr über die Aktivitäten der Winchesters berichten.

Während die Brüder darauf warten, dass Kevin die Steintafel übersetzt, und dabei kleinere Jobs erledigen, taucht plötzlich durch Magie ihr Großvater Henry Winchester in ihrem Motelzimmer auf. Dieser ist auf der Flucht vor einem Dämon aus dem Jahre 1958 zu ihnen gereist. Die Brüder erfahren, dass Henry das letzte überlebende Mitglied der „Männer der Schriften“ ist, einer Geheimorganisation, die das Wissen über übernatürliche Wesen sammelt, um diese zu bekämpfen. Als sie Abaddon – den Dämon, der den Geheimbund ausgelöscht und Henry in die Zukunft gefolgt ist – besiegen, wird Henry tödlich verwundet. Bevor er stirbt, kann er den Brüdern aber noch den Schlüssel zum Hauptquartier der Männer der Schriften überreichen. Die Brüder ziehen dort ein, um Zugang zum gesammelten Wissen der Männer der Schriften in Form von Filmen, Audiobändern und Unmengen von Akten und Büchern bekommen.

Nach einigen Monaten gelingt es Kevin schließlich, den Zauberspruch mit dem man die Hölle schließen kann, zu übersetzen. Er funktioniert jedoch nur, wenn die Person, die ihn ausspricht, zuvor mehrere Aufgaben erfüllt: Einen Höllenhund töten, eine unschuldige Seele aus der Hölle befreien und einen Dämon „heilen”. Sam gelingt es, die erste Aufgabe zu erfüllen, wodurch er auch die anderen beiden bestehen muss, um die Hölle für immer schließen zu können.

Für die zweite Aufgabe wird Sam von einem Sensenmann in die Hölle geführt, wo er Bobby aus seinem Verlies befreit und mit ihm zusammen flieht. Da Bobby seinen Aufenthalt in der Hölle nur Crowleys Einfluss zu verdanken hat, war er unschuldig in der Hölle und erfüllt somit die Anforderungen. Da Sam und Bobby auf dem Rückweg im Fegefeuer hängen bleiben, bittet Dean Benny um Hilfe. Benny wird von Dean enthauptet, wodurch er ins Fegefeuer gelangt und Sam und Bobby zu dem Ausgang führen kann, den auch Dean und er benutzt hatten. Obwohl Sam ihm anbietet, ihn mitzunehmen, bleibt Benny im Fegefeuer zurück. An der Oberwelt, nach einer kleinen Auseinandersetzung zwischen Naomi und Crowley, lässt Naomi Bobby schließlich frei und dieser steigt in den Himmel auf.

Die Brüder spüren Metatron auf – den Engel, der die Tafeln auf Gottes Anweisungen hin geschrieben hat und der sich seit Jahrtausenden vor den Erzengeln versteckt hält, da diese ihn um sein Wissen beneiden. Als er erfährt, dass die Erzengel alle tot oder eingekerkert sind, überredet er Castiel, Aufgaben zu erfüllen, mit denen angeblich der Himmel vorübergehend geschlossen werden kann, um den dort herrschenden Bürgerkrieg zu beenden.

Während Sam und Dean Crowley gefangen nehmen und ein langwieriges Ritual vollführen, das ihn in einen Menschen zurückverwandeln soll, um so die letzte Aufgabe zu vollenden, warnt Naomi Castiel, dass Metatron ihn belogen hat, und die Aufgaben, die er vollbracht hat, gar nicht den Himmel schließen. Daraufhin tötet Metatron Naomi und reißt Castiel seine Gnade heraus (wodurch er in einen Menschen verwandelt wird), um sein eigentliches Ziel zu erreichen: Mit einem Ritual alle Engel aus dem Himmel verbannen, um sich an ihnen zu rächen. Als Dean herausfindet, dass Sam sterben würde, schlösse er die Tore der Hölle, unterbricht er ihn bei der Vollendung des Rituals. Während Sam daraufhin unter Schmerzen zusammenbricht, muss Dean mit ansehen, wie unzählige Engel vom Himmel fallen.

Zu Beginn der Staffel sieht man in Rückblicken Deans Zeit im Fegefeuer und Sams kurzzeitige Beziehung mit der Tierärztin Amelia.

Neunte Staffel[Bearbeiten]

Zwischentitel der neunten Staffel

Nachdem das Ritual abgebrochen wurde, ist Sam schwer angeschlagen und liegt im Sterben. Dean versucht vergebens, Castiel herbeizurufen und betet in seiner Verzweiflung schließlich pauschal zu allen Engeln und bittet sie um Hilfe. Es taucht prompt ein Engel auf, der sich als Ezekiel vorstellt, und anbietet, Sam zu heilen. Da er Sam aber angeblich nur vom inneren seines Körpers aus heilen kann, hilft Dean ihm, von Sam Besitz zu ergreifen, ohne dass Sam etwas davon mitbekommt. Unterdessen müssen die anderen Engel sich damit abfinden, dass sie durch Metatrons Zauber gefallen sind, und nicht mehr in den Himmel zurückkehren können. Unter ihnen entbricht ein Bürgerkrieg zwischen zwei Fraktionen, die von den Engeln Bartholomew und Malachi angeführt werden.

Sam, Dean und Kevin versuchen herauszufinden, wie man Metatrons Zauber umkehren könnte, erfahren aber schließlich von Crowley – den sie immer noch gefangen halten –, dass man den Zauber nicht rückgängig machen kann. In Crowleys Abwesenheit versucht die Dämonin Abaddon die Herrschaft über die Hölle an sich zu reißen, und wirbt Gefolgsleute an. Castiel hat währenddessen Probleme, sich an das Leben als Mensch zu gewöhnen und wird zudem von den Engeln gesucht, die ihm die Schuld an ihrem Fall geben und sich rächen wollen. Schließlich wird er von Malachi gefangen genommen. Ihm gelingt jedoch die Flucht und stiehlt dabei die Gnade von einem von Malachis Engeln, wodurch er selbst wieder zu einem Engel wird.

Metatron nimmt Kontakt mit dem Engel auf, der von Sams Körper Besitz ergriffen hat. Es stellt sich heraus, dass er in Wahrheit Gadreel ist, der Engel der durch seine Unachtsamkeit die Schlange zu Adam und Eva ins Paradies gelassen hat. Für seine Tat war er bis zum Fall der Engel, im Himmel eingekerkert. Metatron bietet Gadreel an, mit ihm zusammen einen neuen Himmel zu gründen, den sie gemeinsam beherrschen würden, wenn er ihm zuvor seine Loyalität unter Beweis stellt. Gadreel übernimmt vollständig die Kontrolle über Sams Körper und tötet auf Metatrons Befehl hin Kevin. Anschließend stiehlt er die Engelstafel, die er Metatron überreicht, der zuvor dafür gesorgt hat, dass nach Kevins Tod keine neuen Propheten mehr aktiviert werden.

Dean und Castiel spüren mit Crowleys Hilfe Gadreel auf und nehmen ihn gefangen. Nach mehreren missglückten Versuchen, Sam dazu zu bringen Gadreel auszustoßen, erlaubt Dean Crowley schließlich, von Sam Besitz zu ergreifen, um ihm von innen zu helfen. Mit Crowleys Unterstützung stößt Sam schließlich Gadreel aus, der daraufhin einen anderen Körper besetzt. Aus Dank für seine Unterstützung lässt Dean Crowley gehen, der sich anschickt, seine alte Machtposition von Abaddon zurückzuholen.

Sam ist wieder vollständig der Alte, kann Dean aber nicht verzeihen, dass er ihn nicht hat sterben lassen und verhält sich diesem gegenüber distanziert.

Crowley überredet Dean, ihm dabei zu helfen, Abaddon zu töten. Da diese kein gewöhnlicher Dämon, sondern eine „Kriegerin der Hölle“ ist, kann sie nur mit „Der ersten Klinge“ getötet werden. Bei dieser „Klinge“ handelt es sich um den Kiefer eines Tieres, mit dem Kain seinen Bruder Abel getötet hatte. Dean und Crowley spüren Kain auf und erfahren schließlich von diesem, wo er die Klinge versteckt hat. Zudem überträgt er sein Kainsmal auf Dean, da dieser die Klinge sonst nicht benutzen kann.

Unterdessen versucht Bartholomew vergeblich Castiel dazu zu bringen, sich seiner Fraktion im Bürgerkrieg der Engel anzuschließen. Es kommt schließlich zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden, in welcher Castiel Bartholomew schließlich töten muss.

Metatron schart mit Gadreels Hilfe Anhänger um sich, denen er verspricht, dass sie wieder in den Himmel zurückkehren können. Sam und Dean erfahren von Castiel davon und nehmen daraufhin Gadreel gefangen, um von ihm Informationen zu erhalten. Gleichzeitig gerät Castiel jedoch in Metatrons Gewalt, welcher ihm seine Pläne für die Zukunft darlegt: Er will, dass Castiel eine Rebellenarmee gegen ihn führt, und somit zu einem „Bösewicht“ wird, den der „Held“ Metatron besiegen muss um sich als neuer „Gott“ zu profilieren. Castiel weigert sich zunächst, bei Metatrons Spiel mitzuspielen, aber als er im Austausch gegen Gadreel wieder freigelassen wird beginnt er nichtsdestotrotz Rebellen zu rekrutieren.

Crowley wird von Abaddon gefangen genommen, die ihn zwingt, Sam und Dean in eine Falle zu locken. Unbemerkt von Abaddon kann er die beiden jedoch warnen. Mit der Macht der Klinge und des Kainsmals gelingt es Dean Abaddon zu töten. Während des Kampfes, und auch später, fällt zunehmend auf, dass sich Dean durch das Kainsmal und die Klinge aggressiv verhält.

Durch eine Intrige gelingt es Metatron, alle von Castiels Anhängern hinter sich zu vereinigen. Von diesem Verhalten angewidert wendet sich Gadreel daraufhin von Metatron ab und bietet Sam, Dean und Castiel seine Hilfe an. Er und Castiel schleichen sich in den Himmel, um die Engelstafel – Metatrons Quelle der Macht – zu zerstören, werden dort aber entdeckt und gefangengenommen. Durch einen Zauber Gadreels, bei dem er sich selbst tötet, gelingt Castiel die Flucht. Unterdessen wandelt Metatron auf der Erde und vollbringt Wunder, um sich den Menschen als neuer Messias zu präsentieren. Dean spürt Metatron auf und will ihn töten. Dies misslingt jedoch und Dean wird von Metatron schwer verwundet. Gleichzeitig gelingt es Castiel, die Engelstafel zu zerstören, weswegen sich Metatron von Dean abwendet und in den Himmel zurückkehrt.

Castiel gelingt es, die anderen Engel von Metatrons Schlechtheit zu überzeugen, woraufhin dieser eingekerkert wird.

Dean erliegt seinen schweren Wunden und stirbt. Während Sam noch verzweifelt versucht, ihn zu den Lebenden zurückzuholen, legt Crowley Dean die Erste Klinge in die Hand, woraufhin Dean in Dämonengestalt wieder erwacht.

Besetzung[Bearbeiten]

Hauptbesetzung[Bearbeiten]

Rollenname Schauspieler Hauptrolle Nebenrolle Synchronsprecher
Dean Winchester Jensen Ackles 1– Julien Haggége
Sam Winchester Jared Padalecki 1– Wanja Gerick
Robert „Bobby“ Singer Jim Beaver 1– Jan Spitzer
Ruby Katie Cassidy
Genevieve Cortese
3
 

4
Cathlen Gawlich
Natascha Geisler
Bela Talbot Lauren Cohan 3 Tanja Geke
Castiel („Cas“) Misha Collins 5–6, 9– 4, 7–8 Florian Halm
John Winchester Jeffrey Dean Morgan 1–2 Stephan Rabow
Meg Masters Nicki Lynn Aycox
Rachel Miner
1–2
4–8
Tanja Geke
Richard „Dick“ Roman James Patrick Stuart
7 Alexander Doering
Joanna Beth „Jo“ Harvelle Alona Tal 2, 5, 7 Marie Bierstedt
Ellen Harvelle Samantha Ferris 2, 5–6 Martina Treger
Ash Chad Lindberg 2, 5 Sebastian Schulz
Lilith Rachel Pattee
Sierra McCormick
Katherine Boecher
3
3
4
Uriel Robert Wisdom 4–5 Oliver Stritzel
Zachariah Kurt Fuller 4–5 Detlef Bierstedt
Adam Milligan/Michael Jake Abel 4–5 Hannes Maurer
Chuck Shurley/Carver Edlund Rob Benedict 4–5 Stefan Krause
Alastair Mark Rolston
Christopher Heyerdahl
4 Joachim Tennstedt
Crowley Mark Sheppard 10– 5–9 Matti Klemm

Wiederkehrende Besetzung[Bearbeiten]

Rollenname Schauspieler Staffel Synchronsprecher
Mary Winchester Samantha Smith 1–2, 4–6 Claudia Urbschat-Mingues
Ed Zeddmore A. J. Buckley 1, 3, 5, 9 Sebastian Schulz
Harry Spengler Travis Wester 1, 3, 5, 9 Robin Kahnmeyer
Der gelbäugige Dämon/Azazel Fredric Lehne 1–2, 4, 6 Udo Schenk
Jessica Moore Adrianne Palicki 1–2, 5 Ilona Brokowski
FBI Agent Victor Henricksen Charles Malik Whitfield 2–4 Charles Rettinghaus
Trickster/Erzengel Gabriel/Loki Richard Speight junior 2–3, 5, 9 Michael Pan
Tessa/Sensenmann Lindsey McKeon 2, 4, 6, 9 Maria Koschny
Gordon Walker Sterling K. Brown 2–3 Tobias Kluckert
Ronald Reznick Chris Gauthier 2, 4 Stefan Fredrich
Andrew „Andy“ Gallagher Gabriel Tigerman 2 Marcel Collé
Ava Wilson Katharine Isabelle 2 Luise Helm
Lenore Amber Benson 2, 6 Ulrike Stürzbecher
Rufus Turner Steven Williams 3–7 Engelbert von Nordhausen
Lisa Braeden Cindy Sampson 3–6 Nana Spier
Ben Braeden Nicholas Elia 3, 5, 6
Pamela Barnes Traci Dinwiddie 4–5 Vera Teltz
Anna Milton Julie McNiven 4–5 Dascha Lehmann
John Winchester (jung) Matt Cohen 4–5 Tobias Nath
Mary Winchester (jung) Amy Gumenick 4–5 Esra Vural
Samuel Campbell Mitch Pileggi 4, 6 Uli Krohm
Die Pest Matt Frewer 5 Frank-Otto Schenk
Sheriff Jody Mills Kim Rhodes 5–9
Martin Creaser Jon Gries 5, 8 Marcus Off
Der Tod Julian Richings 5–7, 9 Hans-Jürgen Dittberner
Luzifer Mark Pellegrino
Jared Padalecki
5, 7
5
Bernhard Völger
Wanja Gerick
Becky Rosen Emily Perkins 5, 7 Julia Kaufmann
Balthazar Sebastian Roché 6 Thomas Nero Wolff
Eve (Die Mutter aller Monster) Julia Maxwell
Samantha Smith
6 Melanie Hinze
Gwen Campbell Jessica Heafey 6 Schaukje Könning
Christian Campbell Corin Nemec 6 Matthias Deutelmoser
Alpha Vampir Rick Worthy 6–7 Marcus Off
Frank Deveraux Kevin R. McNally 7 Frank-Otto Schenk
Garth Fitzgerald IV DJ Qualls 7–9 Dirk Stollberg
Kevin Tran Osric Chau 7–9 Maximilian Artajo
Charlie Bradbury Felicia Day 7–9 Julia Meynen
Benny Ty Olsson 8 Dennis Schmidt-Foß
Amelia Liane Balaban 8
Naomi Amanda Tapping 8 Daniela Hoffmann
Abaddon Alaina Huffman 8–
Metatron Curtis Armstrong 8– Gerald Schaale
Gadreel Tahmoh Penikett
Jared Padalecki
9

Produktion und Ausstrahlung[Bearbeiten]

Vereinigte Staaten[Bearbeiten]

In den USA wurde die Serie erstmals am 13. September 2005 auf dem Sender The WB ausgestrahlt. Die Ausstrahlung der ersten Staffel endete am 4. Mai 2006. Die zweite Staffel lief nach dem Zusammenschluss von The WB und UPN vom 28. September 2006 bis zum 17. Mai 2007 auf dem neuen Sender The CW. Die dritte Staffel startete am 4. Oktober 2007 und endete am 15. Mai 2008. Die vierte Staffel war vom 18. September 2008 bis zum 14. Mai 2009 auf The CW zu sehen. Die fünfte Staffel lief zwischen dem 10. September 2009 und dem 13. Mai 2010. Die sechste Staffel startete am 24. September 2010 und endete am 20. Mai 2011 mit der 126. Folge. Am 26. April 2011 verlängerte The CW Supernatural um eine siebte Staffel, die vom 23. September 2011 bis zum 18. Mai 2012 ausgestrahlt wurde.[2]

Am 3. Mai 2012 verlängerte The CW Supernatural um eine achte Staffel,[3] deren Ausstrahlung vom 3. Oktober 2012 bis zum 15. Mai 2013 zu sehen war. Bereits im Februar 2013 wurde die Produktion einer neunten Staffel bekanntgegeben.[4] Die Ausstrahlung der neunten Staffel erfolgte vom 8. Oktober 2013 bis zum 20. Mai 2014.[5] Im Februar 2014 wurde die Serie frühzeitig um eine zehnte Staffel verlängert.[1]

Deutschland[Bearbeiten]

Im Pay-TV ist die Serie seit dem 23. Oktober 2006 auf Sky (damals noch Premiere) zu sehen. Ab dem 3. Januar 2011 strahlte der Sender die fünfte Staffel aus.[6] Vom 2. Januar bis zum 12. März 2012 war die sechste Staffel auf dem Pay-TV-Sender Sky zu sehen.[7] Die siebte Staffel wurde vom 6. September bis zum 15. November 2012 bei Sky Atlantic HD ausgestrahlt. Die Ausstrahlung der achten Staffel erfolgte vom 19. September bis zum 28. November 2013.[8] Die neunte Staffel soll ab dem 25. September 2014 in Doppelfolgen auf Sky Atlantic HD zu sehen sein.[9]

Im Free-TV war die erste Staffel vom 15. Oktober 2007 bis zum 31. März 2008 auf ProSieben zu sehen. Die zweite Staffel startete am 6. Oktober und endete am 22. Dezember 2008. Die dritte Staffel wurde vom 1. März bis zum 21. Juni 2010 auf ProSieben gesendet. Die Ausstrahlung der vierten Staffel erfolgte vom 16. August 2010 bis zum 21. März 2011 auf ProSieben. Die fünfte Staffel strahlte ProSieben vom 5. September 2011 bis zur finalen Folge am 30. Januar 2012 aus. Der Sender zeigte vom 12. Juli bis zum 23. August 2013 die sechste Staffel und im Anschluss daran wurde vom 30. August bis zum 26. Oktober 2013 die siebte Staffel gesendet.[10][11] Die achte Staffel soll ab dem 15. September 2014 im Dreierpack auf dem deutschen Free-TV-Sender ProSieben Maxx gesendet werden.[12]

Österreich[Bearbeiten]

In Österreich wurde die erste Staffel vom 22. April 2009 bis zum 26. Januar 2010 auf ORF 1 ausgestrahlt. Die zweite Staffel wurde ohne Unterbrechung zwischen dem 2. Februar und dem 13. Juli 2010 gesendet. Die Staffeln drei und vier folgten vom 3. Januar bis zum 24. April 2012 bzw. vom 6. November 2012 bis zum 23. April 2013. Seit dem 3. Dezember 2013 wird die fünfte Staffel ausgestrahlt.[13]

Geplantes Spin-off Supernatural: Bloodlines[Bearbeiten]

Ende Juli 2012 gab The CW einen Backdoor-Pilot für ein mögliches Spin-off zur Serie in Auftrag.[14] Das Drehbuch zu diesem wird Andrew Dabb schreiben.[15] Die Hauptfigur des Spin-offs, das in Chicago spielen wird,[15][16] soll in der 20. Folge der neunten Staffel eingeführt werden.[17] Ende Januar 2014 wurde dem Projekt der Titel Supernatural: Tribes gegeben,[16] der zwei Monate später in Supernatural: Bloodlines umbenannt wurde.[18]

Anfang Februar 2014 wurden erste Details zum Protagonisten von Tribes bekannt gegeben, laut denen die Geschichte sich um einen afro-amerikanischen Jäger namens Ennis Roth drehen soll, der gegen Gestaltwandler- und Werwolffamilien in Chicago ankämpfen wird.[19] Im Mai 2014 erhielt das Projekt bei den jährlichen Upfronts jedoch keine Serienbestellung.[20][21]

Veröffentlichung[Bearbeiten]

DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten]

Staffel Vereinigte Staaten Großbritannien Deutschland Schweiz
1 05. September 2006 02. Oktober 2006 14. März 2008 14. März 2008
2 11. September 2007. 29. Oktober 2007 14. November 2008 26. Dezember 2008
3 02. September 2008. 25. August 2008 04. Dezember 2009 04. Dezember 2009.
4 01. September 2009 02. November 2009 10. Dezember 2010 10. Dezember 2010
5 07. September 2010 18. Oktober 2010 09. März 2012 09. März 2012
6 13. September 2011 07. November 2011 20. September 2013 20. September 2013
7 18. September 2012 05. November 2012 6. Dezember 2013 6. Dezember 2013
8 10. September 2013 28. Oktober 2013 20. November 2014 20. November 2014
9 9. September 2014

deutschsprachige Import-Veröffentlichung[Bearbeiten]

  • Staffel 5 wurde bereits am 18. Oktober 2010 als inoffizieller, mehrsprachiger EU-Import veröffentlicht.

Blu-ray-Veröffentlichung[Bearbeiten]

Staffel Vereinigte Staaten Großbritannien Deutschland Schweiz
1 15. Juni 2010 22. August 2011 25. Juni 2010 25. Juni 2010
2 14. Juni 2011 22. August 2011 5. November 2010 11. November 2010
3 11. November 2008 10. November 2008 unbekannt unbekannt
4 1. September 2009 2. November 2009 10. Dezember 2010 10. Dezember 2010
5 7. September 2010 18. Oktober 2010 9. März 2012 9. März 2012
6 13. September 2011 7. November 2011 20. September 2013
7 18. September 2012 5. November 2012 6. Dezember 2013
8 10. September 2013 28. Oktober 2013[22]
  • Staffel 6 erschien am 10. April 2012 als inoffizieller Spanien-Import.
  • Staffel 7 erschien am 4. Dezember 2012 als inoffizieller Spanien-Import.
  • Staffel 8 erschien am 11. Februar 2014 als inoffizieller Spanien-Import.

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten]

People’s Choice Award

Auszeichnungen:

  • 2010 – Favorite Sci Fi/Fantasy Show
  • 2012 – Favorite Sci Fi/Fantasy Show[23]
  • 2012 - Favorite Network TV Drama [24]
  • 2013 - Favorite Sci Fi/Fantasy Show [25]
  • 2013 - Favorite Fan Following [26]
  • 2014 - Favorite TV Bromance [27]

Nominierungen:

  • 2009 – Favorite Sci Fi/Fantasy Show
  • 2011 – Favorite Sci Fi/Fantasy Show[28]
Scream Awards

Nominierungen:

  • 2008 – Bester Horror-Darsteller Jared Padalecki
Teen Choice Awards

Nominierungen:

  • 2006 – TV Choice Breakout Show
  • 2006 – TV Choice Breakout Star – Jensen Ackles
  • 2007 – TV Choice Actor: Drama – Jared Padalecki
  • 2010 - TV Choice Best Series
Tubey Award

Nominierungen:

  • 2009 − Best Returning Show
  • 2009 − Most Overrated Show
  • 2009 − Most Underrated Show
  • 2009 − Best Cast
  • 2009 – Most Improved Show
  • 2009 − Favorite Actor – Jensen Ackles
  • 2009 – Favorite Actor – Jared Padalecki
  • 2009 – Favorite Actor – Misha Collins
  • 2009 – Best Performance By an Inanimate Object – Castiel's trenchcoat/Metallica/Supernatural books
  • 2009 – Best Family Relationship – Sam, Dean and Bobby / Sam and Dean
  • 2009 – Best Non-Romantic Friendship – Dean and Bobby / Dean and Castiel
  • 2009 – Best Sidekick – Bobby Singer
  • 2009 – Best Badass – Dean / Sam
  • 2009 – Best Villain – Lilith / Zachariah
  • 2009 – Least Villainous Villain – Ruby
  • 2009 – Best On-Screen Death Scene – Ruby
  • 2009 – Best Season Finale – 4x22 Lucifer Rising
  • 2009 – Best Dream / Hallucination / Vision Sequence – Sam's various hallucinations in „When the Levee Breaks“
  • 2009 – Best Fictional Location on a TV Show – Bobby's panic room / Heaven's green room
  • 2009 – Most Welcome New Character – Anna Milton / Castiel / Chuck the Prophet
  • 2009 – Best Smackdown (Non-reality Show) – Sam vs. Dean
  • 2009 – Best Guest Star – Rob Benedict
Amy Awards

Nominierungen:

  • 2009 – Hottest Actor – Jensen Ackles
Portal Award

Nominierungen:

  • 2009 – Best Series/Television
  • 2009 – Best Actor/Television – Jensen Ackles
  • 2009 – Best Episode/Television – The Monster at the End of this Book

Supernatural: The Animation[Bearbeiten]

Im Juni 2010 gab Warner Brothers die Produktion einer Anime-OVA-Serie zu Supernatural bekannt. Produziert wird diese vom bekannten japanischen Animationsstudio Madhouse. Von den 22 Episoden sind einige Nacherzählungen der ersten beiden US-Serienstaffeln, aber auch neue Episoden mit eigener Handlung enthalten. Zudem soll ein Schwerpunkt auf der Kindheit der Gebrüder Winchester liegen, sowie der Hintergrund einiger Nebencharaktere vertieft werden. Die Serie wurde auf DVD und Blu-ray veröffentlicht. Volume 1 erschien am 23. Februar 2011 und enthielt die ersten beiden Folgen, Collectors Box 1 am 9. März mit den Folgen 3–12 und Collectors Box 2 am 27. April 2011 mit den Folgen 13–22.[29] Enthalten sind eine japanische und englische Tonspur, sowie englische Untertitel.

Wiederkehrende und wichtige Elemente der Serie[Bearbeiten]

1967er Chevrolet Impala[Bearbeiten]

Ein 1967er Chevrolet Impala, wie er in der Serie von Dean und Sam gefahren wird.

Den 1967er Chevrolet Impala bekam Dean von seinem Vater. Im Laufe der gesamten Serie ist das Auto immer Wegbegleiter der Brüder Winchester. Bis zur 20. Episode der zweiten Staffel war der Chevrolet im Sedgwick County in Kansas zugelassen. Später wechselte das Nummernschild dann von KAZ 2Y5 auf CNK 80Q3 (in Ohio zugelassen), da die Brüder auf der Flucht vor dem FBI waren. Im Kofferraum befindet sich ein verstecktes Waffenarsenal und ein kleiner Beutel mit Amuletten, die dem Träger Schutz vor der Besessenheit durch einen Dämonen bieten.
Im Übergang von der ersten zur zweiten Staffel erleidet der Impala einen Totalschaden, aber Sam besteht darauf, den Wagen zu behalten, damit Dean ihn später reparieren könne.
In der Episode 4.03 „In The Beginning“ erfährt man mehr über die Geschichte des Autos. Dean wird per Zeitreise zurück ins Jahr 1973 geschickt, wo er seine Eltern im jugendlichen Alter kennenlernt. Es stellt sich heraus, dass John eigentlich einen VW-Bus kaufen wollte, den Impala allerdings von Dean (der in der Zeit zurückgereist war) empfohlen bekam. In der Episode 5.22 „Swan Song“ erzählt der Prophet Chuck die Geschichte des 1967er Impalas. So erfährt man, dass der Impala vorher im Besitz von Sal Moriarty, einem Alkoholiker mit zwei Ex-Frauen und drei verstopften Arterien, war. Sal Moriarty fuhr an Wochenenden durch die Gegend und verteilte Bibeln an die Armen. Nach Sals Tod kam der Wagen in den Besitz von „Rainbow Motors“, ein Gebrauchtwagenhandel in Lawrence, Kansas. Dort wurde er spontan vom jungen Marinesoldaten John Winchester gekauft, nachdem ihm der in der Zeit zurückgereiste Dean dazu geraten hatte. Der Wagen ist besonders, da Sam und sein Bruder Dean verschiedene Dinge daran verändert haben, so zum Beispiel den Plastiksoldaten, den Sam in den Aschenbecher gestopft hat, die Legosteine, die Dean in den Entlüfter gesteckt hat oder die eingeritzten Initialen beider Brüder auf dem Armaturenbrett, keines dieser Dinge wurde jemals entfernt. Selbst nachdem Dean den Wagen reparieren musste, behielt er diese besonderen Dinge bei. In der siebten Staffel werden die Winchesters von Leviathanen "kopiert" um sie so aus dem Weg zu räumen. Infolgedessen müssen sie untertauchen und auch den Impala abstellen. Zum Finale der 7. Staffel wird der Wagen von Meg, zur Ablenkung der Leviathane, gefahren.

Der Colt[Bearbeiten]

Der Colt wurde 1835 von Samuel Colt für einen Jäger hergestellt. Der Legende zufolge kann diese Waffe alles töten, also auch Dämonen, die normalerweise immun gegen alle Waffen sind. 6 der 13 Kugeln wurden schon abgeschossen, bevor John Winchester den Colt in seine Hände bekommt. John jedoch tauscht sein Leben und den Colt in der ersten Folge der zweiten Staffel gegen Deans Leben, der bei einem Autounfall beinahe stirbt. Der Colt dient auch als Schlüssel zum Höllentor in der Folge 2.22 „Der Sturm bricht los II“. Mit der letzten Kugel des Colts wird im Staffelfinale der zweiten Staffel der gelbäugige Dämon getötet.

In der Staffel 3 – Folge 4 „Sin City“ wird der Colt von Bobby dank der Mithilfe von Ruby wieder repariert und funktionstüchtig gemacht. Jedoch wird er schon wieder nach kurzer Zeit in der Folge „Dream a Little Dream of me“ von der Diebin Bela Talbot gestohlen und wie es scheint an Lilith weitergegeben, um den Pakt mit ihr zu brechen, den sie zehn Jahre zuvor gemacht hatte, um ihre Eltern zu töten. Tatsächlich hat Bela den Colt jedoch an Lilith' rechte Hand, den Dämonen Crowley, gegeben. Sam und Dean erlangen den Colt zurück und erschießen mit ihm Luzifer. Dieser übersteht den Angriff jedoch unbeschadet und lässt erkennen, dass er eines der fünf Wesen ist, die der Colt nicht töten kann.

In der Staffel 6 - Folge 18 "Frontierland" benutzen Sam und Dean, die dank Castiels Hilfe in der Zeit zurück in den Wilden Westen gereist sind, den Colt, um einen Phönix zu töten. Zudem erfährt man, dass zwei der 13 Kugeln von Samuel Colt benutzt wurden, um Dämonen zu töten, die ihn vom Bau des Pentagramms um das Höllentor abhalten wollten.

Deponie[Bearbeiten]

Der Autofriedhof (Singer Salvage Yard) ist im Besitz von Bobby Singer, einem alten Freund von John Winchester. In mehreren Situationen gewährte dieser Ort den Brüdern bereits Schutz. Bobby hat sich im Keller seines Hauses auf der Deponie einen Panikraum eingerichtet, mit salzbeschichteten Wänden aus reinem Eisen, in welchen weder Geister noch Dämonen eindringen können. Auf diese Deponie brachte Bobby zu Beginn der zweiten Staffel auch den Impala, um den Kofferraum auszuschlachten, bevor irgendjemand das Waffenarsenal entdecken konnte. Anfang der 7. Staffel brennt das Haus jedoch ab, als es von Leviathanen angezündet wird.

Roadhouse[Bearbeiten]

Das Roadhouse taucht erstmals in der Folge 2.02 „Alle lieben Clowns“ auf. Es ist ein beliebter Treffpunkt für Jäger und wird von Ellen Harvelle betrieben. Das Roadhouse wird in der Folge 2.22 „Der Sturm bricht los (2)“ zerstört von Dean und Bobby aufgefunden, nachdem es von den Anhängern des Gelbäugigen Dämonen abgebrannt wurde. Ash, der Dean bei der Suche nach Sam helfen wollte, stirbt dort. Ellen jedoch überlebt diesen Angriff, da sie sich zu dieser Zeit nicht im Roadhouse befindet, sondern in der Stadt um einzukaufen.

Eric Kripke, der Autor von Supernatural, hasste das Roadhouse, weshalb er es am Ende der zweiten Staffel zerstörte und Ash, den Mitbesitzer der Bar tötete. „Es passte einfach nicht in eine Serie, deren Geschichten auf der Straße stattfinden.“[30]

Ärger mit dem Gesetz[Bearbeiten]

Da Sam und Dean außer ihrer Jagd keiner Arbeit nachgehen, versuchen sie sich mit Kreditkartenbetrügereien[31] und Pokerspiel über Wasser zu halten (ein Fakt der zwar oft erwähnt, jedoch nur einmal gezeigt wird). Die Hauptfiguren verwenden gefälschte Ausweise von Polizei und anderen Einsatzkräften wie etwa dem FBI oder den US Marshals.[31] Des Weiteren führen ihre Nachforschungen sie öfter in Schwierigkeiten mit dem Gesetz, zum Beispiel wenn sie Gräber ausheben oder in andere Häuser einbrechen. Da sie polizeilich auch wegen Mordes und später auch wegen eines Bankraubes gesucht werden, benutzen sie, um unerkannt zu bleiben, Decknamen und Pseudonyme, bevorzugt Namen von Hard-Rock-Musikern.

Rubys Messer[Bearbeiten]

Ruby besitzt ein verzaubertes Messer, mit dem es möglich ist, Dämonen zu verwunden. Dabei stirbt die besessene Person in den meisten Fällen mit dem Dämon. Es wird in der dritten und vierten Staffel oft benutzt um die Dämonen zu töten. Anders als der Colt, von dem anfangs behauptet wird, dass er alles töten kann, hat das Messer in dieser Hinsicht maßgebliche Einschränkungen. Mächtige Dämonen und Engel sind gegen das Messer resistent und können dadurch nicht oder nur sehr gering verwundet werden. Im Finale der 4. Staffel wird Ruby von Dean (mit Hilfe von Sam) mit ihrem eigenen Messer erstochen.

66 Siegel[Bearbeiten]

Um Luzifer festzuhalten, gibt es etwa 600 mystische Siegel, von denen nur 66 gebrochen werden müssen, um ihn zu befreien. Das erste Siegel bricht, wenn ein „rechtschaffener Mann“ in der Hölle Blut vergießt. Nachdem Dean in die Hölle muss, um seinen Pakt zu erfüllen, mit dem er Sam wiederbelebt hat, wird er solange gefoltert, bis er das Angebot des Dämons Alastair annimmt und selbst Seelen foltert. Mit dieser Entscheidung bricht er das erste dieser Siegel und ermöglicht es Lilith, weitere Siegel zu brechen. Bis zur Folge 4.12 „Illusionen“ sind es schon 34 Siegel, die von den Dämonen gebrochen wurden. Das letzte Siegel wird dann gebrochen, wenn "Der Erste Dämon" in einer Kirche getötet wird. Das ist schließlich Lilith, die durch Sams Hand stirbt und somit Luzifers Auferstehung bewirkt. Was bis zu diesem Zeitpunkt keiner wusste: Lilith war die älteste Dämonin, die Luzifer diente, und rechnete mit ihrem Tod für sein Freikommen aus der Hölle.

Die Ringe der vier apokalyptischen Reiter[Bearbeiten]

Sam und Dean erlangen im Laufe der 5. Staffel die vier Ringe der apokalyptischen Reiter Krieg, Hunger, Pest und Tod mit deren Hilfe sich der Käfig Luzifers öffnen lässt. Den Reitern Krieg, Hunger und Pest entreißen sie deren Ringe; Tod jedoch steht gegen seinen Willen unter der Kontrolle Luzifers. So gibt er Dean seinen Ring freiwillig, unter der einen Bedingung, dass Dean alles dafür tun wird, um Luzifer in den Käfig zu sperren, selbst wenn der dafür Sam opfern müsse. In der Folge „Swan Song“ liefern sich Dean und Sam, der zu Luzifer sein „Ja“ gegeben hat, einen Kampf. Sam schafft es durch die Flut an Erinnerungen über die gemeinsame Vergangenheit mit Dean, die Macht zurückzuerlangen und sich mit Luzifer und dem Erzengel Michael, welcher in Adam Milligans Körper steckt, in den Käfig zu stürzen.

Verbindung zwischen Serie und Realität[Bearbeiten]

Laut Eric Kripke wurde Wert darauf gelegt, einzelne, in der Serie auftauchende Elemente mit der Realität zu verbinden. Ein Beispiel ist dabei die Handynummer von Dean Winchester, die in der Serie mehrmals sichtbar ist. Diese konnte man als Zuschauer anwählen und dabei von Ackles gesprochene Nachrichten hören.[32] Weitere Beispiele sind die real existierenden Internetseiten der Ghostfacers, Deans Lieblingspornoseite sowie die Erwähnung der Schweinegrippe in Verbindung mit dem Croatoan-Virus. Anders als die Romane zur Serie zählt Kripke dabei auch die Supernatural-Comics zum Kanon.[33]

Bücher und Magazine zur Serie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Supernatural – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikiquote: Supernatural – Zitate (Englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Nellie Andreeva: CW Gives Early Renewals To ‘Arrow’, ‘The Vampire Diaries’, ‘Supernatural’, ‘Reign’ & ‘The Originals’. In: Deadline.com. 13. Februar 2014. Abgerufen am 13. Februar 2014.
  2. Bernd Michael Krannich: Supernatural, Gossip Girl, 90210, Vampire Diaries verlängert. Serienjunkies. 27. April 2011. Abgerufen am 27. April 2011.
  3. The CW Announces Early Pickups For “The Vampire Diaries,” “Supernatural” And “90210”. The CW. 3. Mai 2012. Abgerufen am 31. Mai 2012.
  4. Amanda Kondolojy: 'Arrow', 'The Vampire Diaries' and 'Supernatural' Renewed for Next Season. In: TV by the Numbers. 11. Februar 2013. Abgerufen am 11. Februar 2013.
  5. Amanda Kondolojy: The CW Moves Up 'The Originals' Premiere to Follow 'The Vampire Diaries' + 'Supernatural' Gets Earlier Start. In: TVbytheNumbers.com. 29. Juli 2013. Abgerufen am 14. September 2013.
  6. Bernd Michael Krannich: Supernatural: Sky zeigt Staffel 5 ab Januar. Serienjunkies. 23. November 2010. Abgerufen am 24. November 2010.
  7. Exklusiv: Supernatural Staffel 6 ab 2. Januar bei Sky. In: Serienjunkies.de. Abgerufen am 15. November 2011.
  8. Bernd Michael Krannich: Supernatural: 8. Staffel startet im September bei Sky Atlantic HD. In: Serienjunkies.de. 8. August 2013. Abgerufen am 9. August 2013.
  9. Lenka Hladikova: Supernatural: Staffel 9 ab September bei Sky Atlantic HD. In: Serienjunkies.de. 7. August 2014. Abgerufen am 7. August 2014.
  10. Bernd Michael Krannich: Supernatural: 6. Staffel ab Juli am Freitagabend bei ProSieben. In: Serienjunkies.de. 29. Mai 2013. Abgerufen am 29. Mai 2013.
  11. Bernd Michael Krannich: Supernatural: ProSieben zeigt Staffel 7 ab August. In: Serienjunkies.de. 17. Juli 2013. Abgerufen am 18. Juli 2013.
  12. Lenka Hladikova: Supernatural: Staffel 8 ab September bei ProSieben Maxx. In: Serienjunkies.de. 7. August 2014. Abgerufen am 12. August 2014.
  13. http://www.fernsehserien.de/supernatural/sendetermine/orf1
  14. Sara Bibel: 'Supernatural' Spin-Off in Development at the CW. In: TVbytheNumbers.com. 22. Juli 2013. Abgerufen am 30. Januar 2014.
  15. a b Christian Junklewitz: Supernatural: Backdoor Pilot für Spin-Off im Frühjahr. In: Serienjunkies.de. 30. Juli 2013. Abgerufen am 30. Januar 2014.
  16. a b Michael Ausiello: Pilot Scoop: CW Orders Rob Thomas' iZombie — Plus, Supernatural Spin-Off Gets a Title. In: TVLine.com. 29. Januar 2014. Abgerufen am 30. Januar 2014.
  17. Lenka Hladikova: Supernatural: The CW plant ein Spin-off der Mystery-Serie. In: Serienjunkies.de. 22. Juli 2013. Abgerufen am 30. Januar 2014.
  18. Nellie Andreeva: CW’s ‘Supernatural’ Spinoff Casts Melissa Roxburgh As Female Lead, Gets New Title. In: Deadline.com. 8. März 2014. Abgerufen am 8. März 2014.
  19. Maret Hosemann: Erste Charakter-Details zum Spin-Off. In: myFanbase.de. 4. Februar 2014. Abgerufen am 2014-02-042.
  20. Tim Molloy: CW Passes on ‘Supernatural’ Spinoff ‘Bloodlines’. In: The Wrap. 8. Mai 2014. Abgerufen am 9. Mai 2014.
  21. Bernd Michael Krannich: The CW stampft Spin-off-Projekt Supernatural: Blodlines ein. In: Serienjunkies.de. 9. Mai 2014. Abgerufen am 9. Mai 2014.
  22. http://www.bluray-disc.de/blu-ray-filme/supernatural-the-complete-eighth-season-uk-import-blu-ray-disc
  23. http://www.peopleschoice.com/pca/awards/nominees/index.jsp?year=2012
  24. http://www.peopleschoice.com/pca/awards/nominees/
  25. http://www.peopleschoice.com/pca/awards/nominees/
  26. http://www.peopleschoice.com/pca/awards/nominees/
  27. http://blog.peopleschoice.com/2014/01/08/peoples-choice-awards-2014-winners-full-list/
  28. http://www.peopleschoice.com/pca/awards/nominees/index.jsp?year=2011
  29. Madhouse Makes Anime Series for Warners' Supernatural TV Show (Update 2). In: Anime News Network. 10. Juni 2010, abgerufen am 7. September 2011 (englisch).
  30. Supernatural Creator Eric Kripke Answers Fan Questions – Part II
  31. a b Pilot, 2005, David Nutter. Drehbuch von Eric Kripke, Episode 1, Staffel 1
  32. http://www.mania.com/supernatural-number_article_49798.html
  33. Supernatural: Der Verlorene Sohn, Seite 5, Vorwort von Eric Kripke