Enrico Giovannini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Enrico Giovannini

Enrico Giovannini (* 6. Juni 1957 in Rom) ist ein italienischer Wirtschaftswissenschaftler. Von Juli 2009 bis April 2013 war er Präsident des Statistikamtes Istituto Nazionale di Statistica (ISTAT), vom 28. April 2013 bis zum 22. Februar 2014 war er parteiloser Arbeits- und Sozialminister im Kabinett Letta.

Werdegang[Bearbeiten]

Giovannini schloss 1981 ein Wirtschaftsstudium an der Universität La Sapienza in Rom ab und trat im folgenden Jahr als wissenschaftlicher Mitarbeiter in die Dienste des ISTAT, in dem er im Lauf der Zeit verschiedene leitende Stellungen einnahm. Daneben war er auch als Hochschullehrer an verschiedenen italienischen Universitäten tätig. 2002 erhielt er den Lehrstuhl für Wirtschaftsstatistik an der Universität Tor Vergata in Rom. Giovannini war oder ist Mitglied etlicher wissenschaftlicher Gremien, Gesellschaften und Beiräte. Von 2001 bis 2009 war er Chief Statistician und Director of the Statistic Directorate der OECD in Paris.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Enrico Giovannini – Sammlung von Bildern

Biografie auf den Seiten des Arbeits- und Sozialministeriums (italienisch)