Esfahan (Provinz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
استان اصفهان
Esfahan
Bahrain Katar Oman Kuwait Türkei Armenien Aserbaidschan Turkmenistan Afghanistan Pakistan Irak Saudi-Arabien Vereinigte Arabische Emirate Sistan und Belutschistan Süd-Chorasan Kerman (Provinz) Hormozgan Fars Buschehr (Provinz) Yazd (Provinz) Razavi-Chorasan Nord-Chorasan Golestan Māzandarān Semnan (Provinz) Teheran (Provinz) Alborz (Provinz) Ghom (Provinz) Tschahār Mahāl und Bachtiyārī Kohgiluyeh und Boyer Ahmad Chuzestan Ilam (Provinz) Lorestan Markazi Esfahan (Provinz) Gilan Ardabil (Provinz) Qazvin (Provinz) Hamadan (Provinz) Kermānschāh (Provinz) Kordestān Ost-Aserbaidschan Zandschan (Provinz) West-AserbaidschanLage der Provinz Esfahan im Iran
Über dieses Bild
Lage der Provinz Esfahan im Iran
Basisdaten
Staat Iran
Hauptstadt IsfahanVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Fläche 107.029 km²
Einwohner 4.559.256 (Volkszählung 2006)
Dichte 43 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 IR-04

Esfahan (persisch ‏استان اصفهان‎ [osˈtɔːne esfæˈɦɔːn], alternative Schreibung: Isfahan) ist eine der 31 Provinzen des Iran. Benannt ist sie nach ihrer gleichnamigen Hauptstadt.

In der Provinz leben 4.559.256 Menschen (Volkszählung 2006)[1]. Die Provinz umfasst 107.029 Quadratkilometer und hat eine Bevölkerungsdichte von 43 Einwohner pro Quadratkilometer.

Geographie[Bearbeiten]

Esfahan liegt im Zentrum des Landes. Es grenzt im Norden an die Provinzen Markazi, Qom und Semnan, im Süden an die Provinzen Fars, Kohkiluyeh und Buyer Ahmad, im Osten an die Provinz Yazd sowie im Westen an die Provinzen Lurestan und Tschahār Mahāl und Bachtiyārī.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten]

Esfahan gliedert sich in 21 Landkreise:

  • Anarak
  • Aran
  • Ardestan
  • Barkhovar und Meymeh
  • Bidgol
  • Falavarjan
  • Faridan
  • Fereidune Shahr
  • Golpayegan
  • Isfahan
  • Kaschan
  • Khansar
  • Khomeini Shahr
  • Lanjan
  • Mobarakeh
  • Nain
  • Najaf Abad
  • Natanz
  • Semirom
  • Shahr-e-Hana
  • Shahreza

Hochschulen[Bearbeiten]

Innenhof einer Madreseh in Kaschan
  • Universität Isfahan
  • Islamische Azad-Universität Chomeinischahr
  • Isfahan University of Technology
  • Scheich-Bahaei-Universität
  • Islamische Azad-Universität Mobarakeh
  • Islamische Azad-Universität Naeen
  • Islamische Azad-Universität Najaf Abad
  • Golpayegan University of Engineering
  • Ashrafi Isfahani Academic Institute
  • Isfahan University of Art
  • Malek-Ashtar University of Technology (MUT)
  • University of Defence Sciences and Technologies
  • Islamische Azad-Universität Ardestan
  • Kashan University of Medical Sciences
  • Universität Kaschan
  • Khansar University of Mathematics & Computer Science
  • Payamnoor University of Khansar
  • Isfahan University of Medical Sciences
  • Islamische Azad-Universität Falaverjan

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. City Population: Iran - Städte und Provinzen

Weblinks[Bearbeiten]

33.20916666666752.508333333333Koordinaten: 33° N, 53° O