Fabio Carciola

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
DeutschlandDeutschland Fabio Carciola Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 25. August 1985
Geburtsort Kassel, Deutschland
Größe 179 cm
Gewicht 78 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #8
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
2000–2003 Jungadler Mannheim
2002–2006 Adler Mannheim
2006–2007 Heilbronner Falken
2007–2009 DEG Metro Stars
2009–2010 Kassel Huskies
2010–2014 Heilbronner Falken
2014 EHC Red Bull München
seit 2014 Augsburger Panther

Fabio Carciola (* 25. August 1985 in Kassel) ist ein deutscher Eishockeyspieler, der seit der Saison 2014/15 bei den Augsburger Panther in der Deutschen Eishockey Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Fabio Carciola begann seine Karriere im Nachwuchs der Kassel Huskies und wechselte 2000 zu den Adler Mannheim, für deren DNL-Team er bereits im Alter von 15 Jahren zum Einsatz kam. Von 2000 bis 2003 spielte der Flügelstürmer insgesamt drei Spielzeiten für die Jungadler. In der Saison 2002/03 spielte der gebürtige Hesse zudem einige Spiele für die Profimannschaft der Mannheimer. In den folgenden Jahren etablierte sich der Rechtsschütze im Kader des DEL-Rekordmeisters. Die Spielzeit 2005/06 war die erste, die Carciola komplett in der DEL verbrachte obwohl er, wie auch die Jahre zuvor, per Förderlizenz für die Heilbronner Falken spielberechtigt war. In der Spielzeit 2006/07 gewann er mit den Adlern die deutsche Meisterschaft. In der Folge-Saison wechselte der Angreifer zu den DEG Metro Stars, bis er zum Spieljahr 2009/10 einen Vertrag bei seinem Heimatverein Kassel Huskies unterschrieb. Nach drei Saisons im Trikot der Heilbronner Falken wechselte er in seinem vierten Heilbronner Jahr zur DEL-Mannschaft nach München.[1][2]

International[Bearbeiten]

Carciola bestritt bislang drei große Turniere für Jugend-Auswahlmannschaften des DEB. So nahm er an der U-18-Weltmeisterschaft 2003, sowie an den Junioren-Weltmeisterschaften 2004 und 2005 teil. Seit 2006 gehört der Stürmer auch dem erweiterten Kader der A-Nationalmannschaft an.

Privates[Bearbeiten]

Sein jüngerer Bruder Adriano Carciola ist ebenfalls professioneller Eishockeyspieler.

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Hauptrunde Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM +/− Sp T V Pkt SM +/−
2000/01 Jungadler Mannheim DNL 39 15 18 33 18
2001/02 Jungadler Mannheim DNL 39 43 35 78 29 5 4 9 13 6
2002/03 Jungadler Mannheim DNL 28 27 33 60 56 3 4 4 8 4
2002/03 Adler Mannheim DEL 27 0 0 0 0 1 0 0 0 0
2003/04 Heilbronner Falken 2.BL 12 3 3 6 8
2003/04 Adler Mannheim DEL 46 2 3 5 41 6 0 0 0 0
2004/05 Heilbronner Falken OL 7 1 4 5 12
2004/05 Adler Mannheim DEL 41 6 9 15 24 14 2 1 3 10
2005/06 Adler Mannheim DEL 50 5 10 15 28
2006/07 Adler Mannheim DEL 15 0 1 1 2
2007/08 DEG Metro Stars DEL 56 1 10 11 20 13 1 0 1 4
2007/08 Moskitos Essen 2.BL 1 0 0 0 0
2008/09 DEG Metro Stars DEL 51 2 9 11 24 16 0 3 3 0
2008/09 Heilbronner Falken 2.BL 3 0 3 3 2
2009/10 Kassel Huskies DEL 56 3 9 12 16
2009/10 ETC Crimmitschau 2.BL 3 0 1 1 0
2010/11 Heilbronner Falken 2.BL
2011/12 Heilbronner Falken 2.BL
2012/13 Heilbronner Falken 2.BL
2013/14 Heilbronner Falken DEL2
2013/14 EHC Red Bull München DEL
DNL gesamt 106 85 86 171 103 8 8 13 21 10
2. Bundesliga gesamt 16 3 6 9 10 0 0 0 0 0
DEL gesamt 342 19 51 70 139 50 3 4 7 14

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Fabio Carciola wechselt zu den Red Bulls - Der Stürmer erhält einen Vertrag bis Saisonende. EHC Red Bull München, 10. Januar 2014, abgerufen am 10. Januar 2014.
  2. Vertrag mit Fabio Carciola gelöst. Heilbronner Falken, 9. Januar 2014, abgerufen am 10. Januar 2014.