Fantasporto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo des Festivals
Festivalspielstätte Teatro Rivoli

Fantasporto – Festival Internacional de Cinema do Porto ist ein internationales Filmfestival, das jährlich in der portugiesischen Stadt Porto stattfindet. Es ist auf Fantasyfilm spezialisiert und eines der weltweit größten Filmfestivals für dieses Genre.

Fantasporto, auch unter dem Kürzel Fantas bekannt, fand erstmals 1981 statt. Es zählt jährlich mehr als 100.000 Besucher. Neben den Wettbewerbssektionen werden auch Retrospektiven veranstaltet, die meist bestimmten Ländern oder Filmschaffenden gewidmet sind. Veranstalter ist die Firma Cinema Novo CRL. Finanzielle Förderungen bezieht das Festival unter anderem vom portugiesischen Kulturministerium.

Filmpreise[Bearbeiten]

Überblick[Bearbeiten]

Festival-Plakat 2009

Die zentrale Wettbewerbssektion des Festivals ist seit 1982 die Offizielle Sektion für Fantasyfilme. Der Hauptpreis ist der Große Preis (Grande Prémio) für den besten Film. In der Fantasy-Sektion werden von einer internationalen Jury weitere Filmpreise vergeben, darunter für Regie, Drehbuch, Schauspiel und Special Effects sowie für den besten Kurzfilm.

Seit 1991 besteht die Sektion „Director’s Week“. Hier werden unter anderem Preise für den besten Film sowie für Regie, Drehbuch und Schauspiel verliehen.

Für Filme aus Asien besitzt Fantasporto seit 2004 die Sektion „Orient Express“. Hier werden ein Preis für den besten Film und ein Spezialpreis der Jury vergeben.

Auf mehreren europäischen Festivals für Fantasyfilm wird jeweils ein Spielfilm mit dem Preis Méliès d’Argent ausgezeichnet. Neben Fantasporto sind dies etwa das Brussels International Fantastic Film Festival oder das Sitges Festival Internacional de Cinema de Catalunya. Alle ausgezeichneten Filme konkurrieren dann um den Preis Méliès d’Or. Benannt ist der Filmpreis nach Georges Méliès.

Am Fantasporto werden noch eine Reihe weiterer Filmpreise verliehen, darunter Publikumspreise, Kritikerpreise und Preise für das Lebenswerk.

Preisträger des Großen Preises für den besten Film im Fantasy-Wettbewerb[Bearbeiten]

Jahr Filmtitel Regie Land
1982 The Redeemer Krsto Papić Jugoslawien
1983 Scanners – Ihre Gedanken können töten David Cronenberg Kanada
1984 Der letzte Kampf Luc Besson Frankreich
1985 Die Zeit der Wölfe Neil Jordan Vereinigtes Königreich
1986 Fuego eterno José Ángel Rebolledo Spanien
1987 Für die Sicherheit des Königreichs David Drury Großbritannien
1988 A Chinese Ghost Story Ching Siu-Tung Hongkong
1989 Der Affe im Menschen George A. Romero Vereinigte Staaten
1990 Black Rainbow – Schwarzer Regenbogen Mike Hodges Vereinigtes Königreich
1991 Henry: Portrait of a Serial Killer John McNaughton USA
1992 Toto der Held Jaco Van Dormael Belgien, Deutschland, Frankreich
1993 Braindead Peter Jackson Neuseeland
1994 Cronos Guillermo del Toro Mexiko, USA
1995 Kleine Morde unter Freunden Danny Boyle Vereinigtes Königreich
1996 Sieben David Fincher USA
1997 Bound – Gefesselt Wachowski-Brüder USA
1998 Retroactive Louis Morneau USA
1999 Cube Vincenzo Natali Kanada
2000 Siam Sunset – Unverhofft kommt oft John Polson Australien
2001 Amores Perros Alejandro González Iñárritu Mexiko
2002 Fausto 5.0 La Fura dels Baus Spanien
2003 Intacto Juan Carlos Fresnadillo Spanien
2004 A Tale of Two Sisters Kim Ji-Woon Südkorea
2005 Nothing Vincenzo Natali Kanada
2006 Frostbiten Anders Banke Schweden, Russland
2007 Pans Labyrinth Guillermo del Toro Spanien
2008 REC Jaume Balagueró, Paco Plaza Spanien
2009 Idiots and Angels Bill Plympton USA
2010 Heartless Philip Ridley Vereinigtes Königreich
2011 Zwart water Elbert van Strien Niederlande
2012 Hell Tim Fehlbaum Deutschland
2013 Mama Andrés Muschietti Spanien, Kanada

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fantasporto – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien