Faribault

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Faribault
Spitzname: Faribo
Stadtzentrum von Faribault
Stadtzentrum von Faribault
Flagge von Faribault
Flagge
Lage in Minnesota
Rice County Minnesota Incorporated and Unincorporated areas Faribault Highlighted.svg
Basisdaten
Gründung: 1852
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Minnesota
County:

Rice County

Koordinaten: 44° 17′ N, 93° 16′ W44.290588888889-93.268319444444303Koordinaten: 44° 17′ N, 93° 16′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 23.352 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 709,8 Einwohner je km²
Fläche: 33,3 km² (ca. 13 mi²)
davon 32,9 km² (ca. 13 mi²) Land
Höhe: 303 m
Postleitzahl: 55021
Vorwahl: +1 507
FIPS:

27-20546

GNIS-ID: 0643560
Website: www.faribault.org
Bürgermeister: John Jasinski
RiceCountyCourthouse.JPG
Das Rice County Courthouse in Faribault

Faribault ist eine Stadt (mit dem Status „City“) und Verwaltungssitz des Rice County im mittleren Südosten des US-amerikanischen Bundesstaates Minnesota. Im Jahr 2010 hatte Faribault 23.352 Einwohner.[1]

Faribault gehört zur CSA (Combined Statistical Area) Minneapolis-St. Paul-St. Cloud, der erweiterten Metropolregion Minneapolis-Saint Paul.

Geografie[Bearbeiten]

Faribault liegt im südlichen Teil des US-Bundesstaates Minnesota im Mittleren Westen der Vereinigten Staaten, rund 74 Kilometer südlich der Zwillingsstädte Minneapolis und St. Paul.

In Faribault mündet der Straight River in den Cannon River, einen rechten Nebenfluss des Mississippi.

Entlang der Stadt verläuft in Nord-Süd-Richtung die Interstate 35. Nach Angaben des United States Census Bureau beträgt die Fläche der Stadt 33,3 Quadratkilometer, davon sind 0,4 Quadratkilometer Wasserflächen.

Geschichte[Bearbeiten]

Faribault wurde 1852 von dem Pelzhändler Alexander Faribault gegründet. In den 1860er Jahren kam Faribault hinsichtlich des schulischen und kirchlichen Sektors zu nationaler Bedeutung, als der episkopale Bischof Henry Whipple ein zusammenarbeitendes Netz von Schulen und Kirchen etablierte.

Darüber hinaus sind die 1863 gegründeten staatlichen Lehranstalten für Blinde und Taube (Minnesota State Academy for the Blind und Minnesota State Academy for the Deaf) in Faribault beheimatet. Neben der Faribault Senior High School ist vor allem die Shattuck-St. Mary’s-Schule, die als privates Internat besonders durch die Vergabe von Stipendien für begabte Eishockeyspieler bekannt ist, von überregionaler Bedeutung.

Demografische Dateien[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1870 3045
1880 5415 80 %
1890 6520 20 %
1900 7868 20 %
1910 9001 10 %
1920 11.089 20 %
1930 12.767 20 %
1940 14.527 10 %
1950 16.028 10 %
1960 16.926 6 %
1970 16.595 -2 %
1980 16.241 -2 %
1990 17.085 5 %
2000 20.818 20 %
2010 23.352 10 %
1870-2000[2] 2010[1]

Nach der Volkszählung im Jahr 2010 lebten in Faribault 23.352 Menschen in 8317 Haushalten. Die Bevölkerungsdichte betrug 709,8 Einwohner pro Quadratkilometer. In den 8317 Haushalten lebten statistisch je 2,5 Personen.

Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 82,6 Prozent Weißen, 7,6 Prozent Afroamerikanern, 0,9 Prozent amerikanischen Ureinwohnern, 2,1 Prozent Asiaten, 0,1 Prozent Polynesiern sowie 4,4 Prozent aus anderen ethnischen Gruppen; 2,3 Prozent stammten von zwei oder mehr Ethnien ab. Unabhängig von der ethnischen Zugehörigkeit waren 13,0 Prozent der Bevölkerung spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung.

25,2 Prozent der Bevölkerung waren unter 18 Jahre alt, 61,7 Prozent waren zwischen 18 und 64 und 13,1 Prozent waren 65 Jahre oder älter. 45,9 Prozent der Bevölkerung war weiblich.

Das mittlere jährliche Einkommen eines Haushalts lag bei 47.952 USD. Das Pro-Kopf-Einkommen betrug 21.201 USD. 17,8 Prozent der Einwohner lebten unterhalb der Armutsgrenze.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c American Fact Finder Abgerufen am 20. März 2013
  2. U.S. Decennial Census Abgerufen am 20. März 2013

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Faribault, Minnesota – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien