Final Fantasy Crystal Chronicles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Final Fantasy Crystal Chronicles ist eine Ableger-Serie von Final Fantasy und bildet mittlerweile ein eigenes Franchise mit mehreren veröffentlichten Videospielen, mehreren veröffentlichten Musik-CDs und einer Manga-Serie.

Final Fantasy Crystal Chronicles (GameCube)[Bearbeiten]

Final Fantasy Crystal Chronicles
Entwickler Game Designers Studio
Publisher Nintendo
Erstveröffent-
lichung
Europaische UnionEuropäische Union 12. März 2004
JapanJapan 8. August 2003
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 9. Februar 2004
Plattform Nintendo GameCube
Genre Action-Adventure Rollenspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung Teilw.: An GameCube angeschlossener Game Boy Advance
Medium 1 GameCube-Disk
Altersfreigabe
USK ab 6 freigegeben
PEGI ab 7+ Jahren empfohlen

Final Fantasy Crystal Chronicles ist ein Videospiel für Nintendo GameCube. Es erschien im Jahr 2003 in Japan und war das erste Final-Fantasy-Spiel für eine Nintendo-Konsole seit Final Fantasy VI aus dem Jahr 1994.

Final Fantasy Crystal Chronicles ist hauptsächlich auf den Mehrspieler-Modus ausgelegt und verlangt, dass zum Steuern der Figuren in diesem Modus je ein Game Boy Advance angeschlossen wird. Für den Einzelspieler-Modus lässt sich auch ein normales GameCube-Pad nutzen. Der Spielablauf ist nicht wie bei den meisten anderen Final-Fantasy-Spielen rundenbasiert, sondern weist in dem Bereich mehr Parallelen zu anderen Serien wie Seiken Densetsu auf. Für das Charakterdesign zeichnete Toshiyuki Itahana verantwortlich, der zuvor bereits u. a. an Final Fantasy IX mitgewirkt hat.

Kritik[Bearbeiten]

Kabel zum Anschluss eines GBAs an den GameCube

Final Fantasy Crystal Chronicles erhielt überwiegend positive Kritiken. Auf GameRankings.com beträgt die durchschnittliche Wertung 80 %.[1] Größter negativer Kritikpunkt ist die Voraussetzung, im Mehrspieler-Modus pro Spieler einen Game Boy Advance an den GameCube anschließen zu müssen, da sich gewöhnliche Pads nicht nutzen lassen.

Manga[Bearbeiten]

In der von Square Enix in Japan herausgegebenen Manga-Zeitschrift Monthly Shōnen Gangan erschien ein Manga mit dem Titel Final Fantasy Crystal Chronicles: Hatenaki Sora no Mukō ni (jap.: ファイナルファンタジー・クリスタルクロニクル~はてなき空の向こうに~; dt.: Final Fantasy Crystal Chronicles: Es endet nicht an der gegenüberliegenden Seite des Himmels).

Musik-CDs[Bearbeiten]

Zu Final Fantasy Crystal Chronicles gab es drei Audio-CD-Veröffentlichungen.

Final Fantasy Crystal Chronicles Original Soundtrack

Eine Doppel-CD mit dem von Kumi Tanioka komponierten Soundtrack des Spiel wurde am 20. August 2003 in Japan veröffentlicht. Insgesamt sind 52 Stücke auf diesem Album.

Final Fantasy Crystal Chronicles
A Musical Journey

Eine Audio-CD mit sechs Stücken lag einer limitierten Anzahl an Spielen bei.

Final Fantasy Crystal Chronicles Opening Theme
Kaze no Ne

Am 30. Juli 2003 erschien in Japan eine Maxi-CD zur (japanischen) Titelmelodie, Kaze no Ne (カゼノネ), des Spiels.

Final Fantasy Crystal Chronicles: Ring of Fates (Nintendo DS)[Bearbeiten]

Am 23. August 2007 erschien Final Fantasy Crystal Chronicles: Ring of Fates für Nintendo DS in Japan.

Ring of Fates unterstützt neben dem Einzelspieler-Modus auch Mehrspieler-Partien über lokales WLAN und Nintendo Wi-Fi Connection.

Kritik[Bearbeiten]

  • Die japanische Videospiele-Zeitschrift Famitsu bewertete das Spiel mit 35 von 40 Punkten.[2]
  • Bei Gamerankings.com erzielte der Titel eine Durchschnittswertung von 77 %.[3]

Final Fantasy Crystal Chronicles: My Life as a King (Wii)[Bearbeiten]

Final Fantasy Crystal Chronicles:
My Life as a King
Entwickler Square Enix
Publisher Nintendo
Erstveröffent-
lichung
JapanJapan März 2008
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mai 2008
Europaische UnionEuropäische Union 20. Mai 2008
Plattform Wii
Genre Aufbauspiel
Medium Download
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
PEGI ab 7 Jahren empfohlen

Final Fantasy Crystal Chronicles: My Life as a King[4] ist im Mai 2008 in Deutschland über die WiiWare-Funktion der Nintendo-Wii-Konsole erschienen. Es gehörte zu den Releasetiteln des neuen Dienstes.

Es handelt sich um eine Aufbau-Simulation, in der man einen kleinen König spielt, der die Stadt, die einst sein Vater geleitet hat, wieder aufbaut.

Kritik[Bearbeiten]

  • Bei Gamerankings.com erzielte der Titel eine Durchschnittswertung von 80 %.[5]

Final Fantasy Crystal Chronicles: My Life as a Darklord (Wii)[Bearbeiten]

Final Fantasy Crystal Chronicles:
My Life as a Darklord
Entwickler Square Enix
Publisher Nintendo
Erstveröffent-
lichung
JapanJapan 30. Juni 2009
Europaische UnionEuropäische Union 17. Juli 2009
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 20. Juli 2009
Plattform Wii
Genre Aufbauspiel
Medium Download
Altersfreigabe
PEGI ab 12 Jahren empfohlen

Final Fantasy Crystal Chronicles: My Life as a Darklord wurde im März 2009 von Square Enix vorgestellt[6] und erschien im Juni 2009 in Japan. My Life as a Darklord ist das offizielle Sequel zum Aufbausimulationsmix My Life as a King und erschien wie dieser Titel für Nintendos WiiWare. Im Spiel schlüpft man in die Rolle von Mira, der Tochter des Darklords. Aufgabe ist es, im eigenen Turm möglichst clevere Fallen zu errichten, um die Helden davon abzuhalten, den Turm zu erklimmen.

Final Fantasy Crystal Chronicles: Echoes of Time (NDS & Wii)[Bearbeiten]

Final Fantasy Crystal Chronicles:
Echoes of Time
Entwickler Square Enix
Publisher Square Enix
Erstveröffent-
lichung
JapanJapan 29. Januar 2009
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 24. März 2009
EuropaEuropa 27. März 2009
Plattform Nintendo DS und Wii
Genre Action-Adventure Rollenspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung Wii: Wii Remote + Nunchuk, Classic Controller oder GameCube Controller
Altersfreigabe
USK ab 6 freigegeben
PEGI ab 12 Jahren empfohlen

Kritik[Bearbeiten]

Famitsu gab der Wii-Version 29 von 40 Punkten und der Nintendo-DS-Version 30 von 40.[7] Die DS-Version verkaufte sich in Japan 101.718 mal, und die Wii-Version 21.721 mal.[8] In der Folgewoche verkauften sich weiter 33.985 Exemplare der DS-Version.[9]

Final Fantasy Crystal Chronicles: The Crystal Bearers (Wii)[Bearbeiten]

Final Fantasy Crystal Chronicles: The Crystal Bearers ist ein weiteres Spiel aus der Crystal-Chronicles-Reihe für Nintendo Wii. [10][11] Im März 2009 gab Square Enix bekannt, dass The Crystal Bearers auch in Nordamerika und Europa erscheint[12]. Das Spiel ist wesentlich düsterer und erwachsener als die anderen Vertreter dieser Reihe. Außerdem legt das Spiel den Schwerpunkt auf den Einzelspielermodus, wohingegen üblicherweise in der Reihe der Mehrspielerpart deutlich in den Vordergrund gestellt wird.

Handlung[Bearbeiten]

1000 Jahre sind vergangen, seit die Yukes von der Welt verschwanden. Ihre beliebte Magie verwandelte sich in einen Mythos. In der folgenden Zeit prägte die Technologie der Liltys den Lauf der Geschichte. Eine wichtige Rolle spielt der antike Kristall, welcher einst von ihren Urahnen davor bewahrt wurde, ein Industriewerkzeug zu werden.[12]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. GameRankings.com: Final Fantasy Crystal Chronicles (Abgerufen: 26. August 2007)
  2. Square Insider: New Ring of Fates Scans and Scores (Abgerufen: 11. September 2007)
  3. Final Fantasy Chrystal Chronicles: Ring of Fates bei Gamerankings.com
  4. „NINTENDO REVEALS ITS NEXT ENGAGING EXPERIENCES“ (tot)
  5. Final Fantasy Chrystal Chronicles: My Life as a King bei Gamerankings.com
  6. Bericht: Square Enix enthüllt My Life as a Darklord (tot)
  7. GoNintendo » Blog Archive » Famitsu’s Final Fantasy Crystal Chronicles: Echoes of Time review details lag. In: GoNintendo.com. January 21st, 2009. Abgerufen am 26. Januar 2009.
  8. Tanaka, John: FFCC Echoes of Time: DS Beats Wii. In: IGN.com. 6. Februar 2008. Abgerufen am 15. Februar 2009.
  9. Tanaka, John: Tales Tops Japanese Charts. In: IGN.com. 13. Februar 2009. Abgerufen am 15. Februar 2009.
  10. 1UP.com: Interviews on Final Fantasy’s Nintendo DS, Wii Assault
  11. IGN: Interview: Final Fantasy Crystal Chronicles
  12. a b Crystal Bearers: Erste Details zur Handlung (tot)