Franchise (Medien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franchise ist die englische Bezeichnung für Marke (Warenzeichen). Franchise bezeichnet im Medienbereich das geistige Eigentum (z. B. für Bücher, Filme, Handlungsrahmen, Figuren, Schauplätze, Warenmuster), das über mehrere Produkte und meistens auch über mehrere Medien (z. B. Film, Literatur, Fernsehen, Videospiele) hinweg entwickelt und verwendet wird. Eine der bekanntesten Personen dieses Marketing-Konzepts war Walt Disney, dessen Name zum Synonym für Franchise wurde.

Franchise kann geplant oder ungezielt entstehen, wenn beispielsweise ein Film ein überraschender Erfolg wird und Fortsetzungen nach sich zieht. Bei der Fortführung von Franchises gilt es die Kontinuität (z. B. hinsichtlich Personen, Handlungsorten, Rahmenthema) zu wahren.

Franchise steht häufig im Zusammenhang mit Merchandising; hierbei werden Figuren des Franchises benutzt, um für andere Produkte zu werben.

Bekannte Franchises[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]