Finale Emilia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Finale Emilia
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Finale Emilia (Italien)
Finale Emilia
Staat: Italien
Region: Emilia-Romagna
Provinz: Modena (MO)
Lokale Bezeichnung: Al Finèl
Koordinaten: 44° 50′ N, 11° 17′ O44.83333333333311.28333333333315Koordinaten: 44° 50′ 0″ N, 11° 17′ 0″ O
Höhe: 15 m s.l.m.
Fläche: 104,7 km²
Einwohner: 15.735 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 150 Einw./km²
Postleitzahl: 41034
Vorwahl: 0535
ISTAT-Nummer: 036012
Volksbezeichnung: finalesi
Schutzpatron: Zenon von Verona
Website: Finale Emilia

Finale Emilia ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 15.735 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der Provinz Modena in der Emilia-Romagna. Die Gemeinde liegt etwa 35 Kilometer nördlich von Bologna und etwa 35 Kilometer nordöstlich von Modena. Finale Emilia grenzt an die Provinzen Bologna und Ferrara. Die Gemeinde liegt am Panaro, einem Nebenfluss des Po. Hier mündet auch der der Kanal Collettore delle Acque Alte in den Panaro.

Geschichte[Bearbeiten]

Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Ort 1009 in einer Urkunde des Bischofs von Modena. Im Hoch- und Spätmittelalter stand die Gemeinde unter der Herrschaft der Herzöge von Modena und Ferrara.

Am 20. Mai 2012 und 29. Mai wurde die Stadt von Erdbeben heimgesucht (Werte auf der Richterskala 5,8 und 5,6). Einige historische Gebäude wurden zerstört oder schwer beschädigt[2]. Beim zweiten Beben stürzte die Este-Festung ein.[3]

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten]

Finale Emilia unterhält eine Partnerschaft mit der französischen Gemeinde Grézieu-la-Varenne im Département Rhône und eine inneritalienische Partnerschaft mit der Gemeinde Villa Sant’Angelo in der Provinz L’Aquila.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: finale Emilia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.
  2. ARD Nachrichten: Beben mit weitreichenden Folgen für Norditalien
  3. rp-online.de: Italien nach Beben unter Schock