Flushing-Meadows-Park

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Flushing Meadows Park)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Unisphere
Observatory towers

Der Flushing Meadows Corona Park (auch nur Flushing Meadows Park oder Flushing Meadows) ist ein vom New York City Department of Parks and Recreation verwalteter Park im nördlichen New Yorker Stadtteil Queens. Der mit 3,6 km² (897,62 Acre)[1] größte Park in Queens wurde anlässlich der Weltausstellung 1939/1940 angelegt, er beherbergte auch die Weltausstellung 1964/1965. Weltweit bekannt ist er durch eines der größten Tennisturniere, die US Open, die in dem Park stattfinden.

Der Park wurde in den 1930er Jahren aus einer gleichnamigen Sumpflandschaft gewonnen. Flushing ist die englische Bezeichnung des niederländischen Vlissingen, woher die ersten Siedler in der Region stammten.[2]

Der Park heute[Bearbeiten]

Der Park hat zwei Seen, den Meadow und den Willow, die über den Fluss Flushing in den Long Island Sound münden. 1946 bis 1950 fanden in dem Park die Versammlungen der Vereinten Nationen statt. Im Park liegt das USTA Billie Jean King National Tennis Center (bis zu den US Open 2006 das USTA National Tennis Center) mit dem Arthur Ashe Stadion, in dem die US Open ausgetragen werden. Das Baseballteam der New York Mets hat sein Stadion (Citi Field) ebenfalls auf dem Parkgelände. Des Weiteren befinden sich dort das Queens Theater, die New York Hall of Science, das Queens Museum of Art, eine Eislaufhalle und diverse andere Sportplätze.

Von der Weltausstellung 1964 sind noch die Unisphere, eine Art riesiger Globus, und der seit der Weltausstellung verlassene New York State Pavilion erhalten. Die anderen Gebäude wurden abgebaut, nachdem sich für sie kein neuer Nutzungszweck gefunden hatte.

Neuvermessung der Fläche[Bearbeiten]

Der Park galt mit 1255 Acre lange Zeit als der drittgrößte Park von New York. In einem offiziellen Dokument aus dem Jahr 1936 wurde noch eine Größe von 1031 Acre angegeben, in den 1950er Jahren lag die Fläche offiziell bei 1257 Acre. Seit den 1980er Jahren war der Park in den Akten mit einer Fläche von 1255 Acre verzeichnet. Im Jahr 2010 begann das New York City Department of Parks and Recreation mit einer exakten Neuvermessung aller Parks der Stadt. Die 2013 veröffentlichten Ergebnisse ergaben dann zu aller Überraschung, dass der Park nur 897,62 Acre groß ist. Als einer der Hauptgründe für diesen erheblichen Unterschied wird vermutet, dass bei früheren Berechnungen die Flächen mehrerer breiter Straßen mitgerechnet wurden. Dies betrifft den Grand Central Parkway, der den Park von Beginn an durchlief, sowie die später gebauten Straßen Van Wyck Expressway, Long Island Expressway und Jewel Avenue.[1]

In den Medien[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Flushing Meadows Park – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Lisa W. Foderaro: How Big Is That Park? City Now Has the Answer. The New York Times, 31. Mai 2013, abgerufen am 16. Juli 2013 (englisch).
  2. Gillmeister, H.: Kulturgeschichte des Tennis. Willhelm Fink Verlag, München 1990. ISBN 3-7705-2618-X, S. 263

40.745-73.850555555556Koordinaten: 40° 44′ 42″ N, 73° 51′ 2″ W