Fußball-Ozeanienmeisterschaft 1996

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fußball-Ozeanienmeisterschaft 1996
OFC Nations Cup 1996
Anzahl Nationen (von 11 Bewerbern)
Ozeanienmeister AustralienAustralien Australien (2. Titel)
Austragungsort Hin- und Rückspiele
Eröffnungsspiel 10. November 1995
Endspiel 1. November 1996
Spiele 6
Tore 18 (∅: 3 pro Spiel)
Zuschauer 61.279 (∅: 10.213 pro Spiel)
Torschützenkönig AustralienAustralien Kris Trajanovski (7 Tore)

Die Fußball-Ozeanienmeisterschaft 1996 (engl.: OFC Nations Cup) war die dritte Ausspielung einer ozeanischen Kontinentalmeisterschaft im Fußball nach 16 Jahren Unterbrechung und fand vom 10. November 1995 bis 1. November 1996 statt. Am Turnier nahmen mit Australien, Neuseeland, Tahiti und den Salomonen nur vier Mannschaften teil. Allerdings gab es zwei Qualifikationsturniere, den Melanesien-Cup 1994 und den Polynesien-Cup 1994. Australien und Neuseeland waren für den Hauptwettbewerb gesetzt. Dessen Spiele wurden in Hin- und Rückspiel ausgetragen.

Australien war als Turniersieger und Ozeanienmeister für den FIFA-Konföderationen-Pokal 1997 in Saudi-Arabien qualifiziert.

Qualifikation[Bearbeiten]

Die Salomonen als Vertreter Melanesiens qualifizierten sich über den Melanesien-Cup im Juli 1994 auf den Salomonen und Tahiti als Vertreter Polynesiens über den Polynesien-Cup im November 1994 auf Samoa.

Hauptwettbewerb[Bearbeiten]

Halbfinale[Bearbeiten]

10. November 1995 in Christchurch (Queen Elizabeth II Park)1
NeuseelandNeuseeland Neuseeland AustralienAustralien Australien 0:0
15. November 1995 in Newcastle (Breakers Stadium)
AustralienAustralien Australien NeuseelandNeuseeland Neuseeland 3:0 (2:0)
17. November 1995 in Honiara (Lawson Tama Stadium)
SalomonenSalomonen Salomonen TahitiTahiti Tahiti 0:1 (0:0)
11. Mai 1996 in Papeete (Stade Pater)
TahitiTahiti Tahiti SalomonenSalomonen Salomonen 2:1 (0:0)
1 Das Halbfinale zwischen Neuseeland und Australien war gleichzeitig die sechste Ausspielung des Trans-Tasman Cups.

Finalspiele[Bearbeiten]

Hinspiel[Bearbeiten]

Tahiti Australien
TahitiTahiti
Sonntag, 27. Oktober 1996 in Papeete/Tahiti (Olympic Stadium Papeete)
Ergebnis: 0:6 (0:5)
Zuschauer: 5.000
Schiedsrichter: Barry Tasker (NeuseelandNeuseeland Neuseeland)
AustralienAustralien


Ricky Fassain - Jean Ludivion, Coco Fenuati, John Thunot, Rupena Raumati, Tatahio Auraa, Reynald Temarii, Tehina Tahitotera, Jean-Loup Rousseau, Farahia Teuiria, Haimana Vaiho
Trainer: Umberto Mottini
Zeljko Kalac - Milan Ivanović, Robert Hooker (65. Robert Enes), Milan Blagojevic, Alex Tobin, Tony Popovic, Craig Foster, Ernie Tapai (70. Paul Wade), Alistair Edwards, Paul Trimboli, Kris Trajanovski
Trainer: Eddie Thomson
Tor 0:1 Ernie Tapai (5.)
Tor 0:2 Paul Trimboli (20.)
Tor 0:3 Kris Trajanovski (25.)
Tor 0:4 Kris Trajanovski (28.)
Tor 0:5 Kris Trajanovski (44.)
Tor 0:6 Kris Trajanovski (89.)

Rückspiel[Bearbeiten]

Australien Tahiti
AustralienAustralien
Freitag, 1. November 1996 in Canberra/Australien (Canberra Stadium)
Ergebnis: 5:0 (4:0)
Zuschauer: 9.421
Schiedsrichter: Intaz Shah (FidschiFidschi Fidschi)
TahitiTahiti


Zeljko Kalac - Milan Ivanović, Robert Hooker, Alex Tobin, Tony Popovic, Craig Foster (76. Robert Enes), Matthew Bingley, Paul Wade (60. Jason Polak), Ernie Tapai, Paul Trimboli , Kris Trajanovski (60. Warren Spink)
Trainer: Eddie Thomson
Laurent Heinis - Jean Ludivion, Eric Etaeta, Tatahio Auraa, Jean-Paul Wong, Reynald Temarii, Tehina Tahitotera, Jean-Loup Rousseau (66. Gatien Maheanuu), Rupena Raumati (46. Stephane Tuairau), Farahia Teuiria, Patrick Appriou (80. Heimana Vaiho)
Trainer: Umberto Mottini
Tor 1:0 Robert Hooker (11.)
Tor 2:0 Kris Trajanovski (21.)
Eigentor 3:0 Rupena Raumati (31., Eigentor)
Tor 4:0 Kris Trajanovski (36.)
Tor 5:0 Kris Trajanovski (54.)

Torschützenliste[Bearbeiten]

Rang Spieler Tore
1 AustralienAustralien Kris Trajanovski 7
2 TahitiTahiti Jean-Loup Rousseau 2
3 AustralienAustralien Robert Hooker 1
AustralienAustralien Damian Mori
AustralienAustralien Ernest Tapai
AustralienAustralien Joseph Spiteri
AustralienAustralien Paul Trimboli
AustralienAustralien Paul Wade
TahitiTahiti Macha Gatien
SalomonenSalomonen Robert Seni
TahitiTahiti Rupena Raumati ET

Weblinks[Bearbeiten]