Gümüşhane

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die türkische Stadt, für die gleichnamige Provinz siehe Gümüşhane (Provinz).

Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Gümüşhane
Wappen von Gümüşhane
Gümüşhane (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Gümüşhane
Koordinaten: 40° 28′ N, 39° 29′ O40.45972222222239.477777777778Koordinaten: 40° 27′ 35″ N, 39° 28′ 40″ O
Einwohner: 32.444[1] (2012)
Telefonvorwahl: (+90) 456
Postleitzahl: 29 000
Kfz-Kennzeichen: 29
Struktur und Verwaltung (Stand: 2014)
Bürgermeister: Ercan Cimen (AKP)
Webpräsenz:
Landkreis Gümüşhane
Einwohner: 44.888[1] (2012)
Fläche: 1.789 km²
Bevölkerungsdichte: 25 Einwohner je km²

Gümüşhane ist eine türkische Stadt in Anatolien und hat 32.444 Einwohner (2012). Sie ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Gümüşhane und liegt in der östlichen Schwarzmeerregion auf ca. 1.150 m über dem Meeresspiegel. Gümüşhane wurde im engen Tal des Flusses Harşit gegründet, der die Zigana-Berge von den Gümüşhane-Bergen trennt. Der Name der Stadt („Silberhaus“) ist wahrscheinlich eine Übertragung des griechischen Namens Argyroupólis („Silberstadt“). In der Umgebung der Stadt wurde seit Alters her Silber abgebaut.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Zigana-Gebirge
  • Höhlen von Karaca

Sport[Bearbeiten]

Die bekannteste Fußballmannschaft der Stadt ist Gümüşhanespor. Sie wurde im Jahre 1995 gegründet und hatte zunächst den Namen Gümüşhane Doğanspor, weil der Medien-Tycoon Aydın Doğan die Mannschaft gegründet hatte. Der größte Erfolg der Mannschaft war im Jahre 2002 der Aufstieg in die 2. Liga, aus der sie nach 2 Jahren wieder abstieg. Aktuell (Saison 2011/12) spielt die Mannschaft in der vierthöchsten Liga.

Bekannte Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gümüşhane – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Türkisches Institut für Statistik, abgerufen 19. November 2013