GAZ-63

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
GAZ-63
Feuerwehr-Version des GAZ-63

Der GAZ-63 (russisch ГАЗ-63) ist ein Lastkraftwagen (4×4) des sowjetischen / russischen Fahrzeugherstellers Gorkowski Awtomobilny Sawod (russisch Горьковский автомобильный завод (ГАЗ), deutsch: Gorkier Automobilwerk).

Modellgeschichte[Bearbeiten]

Der GAZ-63 war eine Weiterentwicklung des GAZ-51 und entsprach diesem zu etwa 80 %. Der Hauptunterschied war der Allradantrieb. Der GAZ-51 war dem amerikanischen LKW Studebaker US6 ähnlich. Insgesamt wurden von 1948 bis zum Jahr 1968 474.464 Fahrzeuge der Typs ГАЗ-63 in verschiedenen Versionen produziert. Der LKW war unter anderem ein wichtiges Transportfahrzeug in der Sowjetarmee. Ab 1952 wurde der GAZ-63 als Spezial-Kfz mit Kofferaufbau in der NVA eingesetzt (Nachrichtenfahrzeug und für Spezialaufbauten).

Das Fahrzeug gab es auch in einer Feuerwehrversion. Ausgehend vom GAZ-63 wurde der Schützenpanzer BTR-40 entwickelt.

Technische Daten[Bearbeiten]

Der GAZ-63 hat serienmäßig eine an der Fahrzeugfront montierte Seilwinde, eine Reifendruckregelanlage und ein selbstsperrendes Differentialgetriebe.

  • Leer-Gewicht: 3.200 kg / 3.800 kg (mit Kofferaufbau)
  • Nutzlast: 1.480 kg
  • Anhängerlast: 2.000 kg (auf der Straße)
  • Länge: 5.525 mm / 5.985 mm (mit Kofferaufbau)
  • Breite: 2.200 mm / 2.260 mm (mit Kofferaufbau)
  • Höhe: 2.245 mm / 3.200 mm (mit Kofferaufbau)
  • Radstand: 3.300 mm
  • Motor: seitengesteuerter 6-Zylinder-Reihen-Benzinmotor GAZ 63/GAZ 51
    • Hubraum: 3.480 cm3
    • Leistung: 51 kW; 70 PS bei 2.800/min
    • Max. Drehmoment: 205 Nm bei 1.500/min
  • Tankinhalt: 90 l
  • Reichweite: ca. 360 km
  • Verbrauch: ca. 25 l auf 100 km
  • Höchstgeschwindigkeit: 65 km/h

Weblinks[Bearbeiten]