Giuseppe Baretti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Giuseppe Baretti (* 24. April 1719 in Turin, Italien; † 5. Mai 1789 in London) war ein italienischer Dichter.

Giuseppe Baretti

Leben[Bearbeiten]

Giuseppe Baretti siedelte 1751 nach London über, wo er die Leitung des italienischen Theaters übernahm. 1760 gab er ein „Dictionary of the English and Italian Language“ heraus. 1760 reiste er über Portugal und Spanien nach Italien; die Impressionen dieser Reise beschrieb er in seinem bekannten Werk „Lettere famigliari“. Unter dem Pseudonym Aristarco Scannabue gab er die kritische Literaturzeitschrift „Frusta letteraria“ heraus, die sich programmatisch gegen die Arkadier richtete und um die Verbreitung neuester geistig-kultureller Strömungen bemühte. Als die Zeitschrift unterdrückt wurde, ging Baretti erneut nach London, wo er bis zu seinem Tode im Jahr 1789 verblieb. Er erlangte große Bekanntheit als Übersetzer Ovids und Corneilles sowie als Verteidiger Shakespeares gegen Voltaire.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Giuseppe Baretti – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien