Rolex Sports Car Series 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Rolex Sports Car Series 2009 ist die zehnte Saison der Rolex Sports Car Series.

In der Saison 2009 wurden in der Grand Am Rolex Sports Car Series 12 Rennen ausgetragen. Die Saison begann mit dem 24-Stunden-Rennen von Daytona am 24. und 25. Januar in Daytona Beach, Florida. Mit Ausnahme des Rennens auf dem Circuit Gilles-Villeneuve in Montreal, Kanada wurden alle Rennen in den USA ausgetragen. Die Länge der Rennen betrug meistens 250 Meilen.

Aus deutscher Sicht ging 2009 Farnbacher-Loles Racing in die Rennen der GT-Klasse. Dabei waren auch die beiden deutschen Piloten Dirk Werner und Wolf Henzler eingesetzt. Dirk Werner konnte mit Farnbacher-Loles Racing bereits 2007 die GT-Klasse mit einem Porsche 911 GT3 Cup gewinnen. Porsche-Werksfahrer Jörg Bergmeister holte 2006 den Titel in der Prototypen-Klasse.

Renntermine[Bearbeiten]

Meister[Bearbeiten]

Jon Fogarty und Alex Gurney gewannen auf einem Riley Mk. XX-Pontiac die Klasse für Daytona Prototypen. Die GT-Klasse wurde von Leh Keen und Dirk Werner auf einem Porsche 997 GT3 Cup gewonnen.