Großer Labussee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Großer Labussee
Zwenzow See.jpg
Geographische Lage Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
Zuflüsse Kanal (Havel) vom Useriner See
Abfluss Kanal zur Quassower Havel zum Woblitzsee
Orte am Ufer Zwenzow und Klein Quassow
Daten
Koordinaten 53° 18′ 29″ N, 12° 57′ 13″ O53.30805555555612.95361111111157.5Koordinaten: 53° 18′ 29″ N, 12° 57′ 13″ O
Großer Labussee (Mecklenburg-Vorpommern)
Großer Labussee
Höhe über Meeresspiegel 57,5 m ü. NHN
Fläche 3,33 km²[1]
Länge 2,46 km[1]
Breite 2,279 km[1]
Volumen 13.680.000 m³[1]
Maximale Tiefe 11,9 m[1]
Mittlere Tiefe 4,1 m[1]
pH-Wert 8,3
Einzugsgebiet 175,94 km²[1]

Der Große Labussee (slaw. labut = Schwan) liegt in der Mecklenburgischen Seenplatte im Müritz-Nationalpark etwa zehn Kilometer südwestlich von Neustrelitz zwischen den Dörfern Zwenzow und Klein Quassow. Er gehört zur sog. sonstigen Binnenwasserstraße des Bundes Quassower Havel[2], die rechtlich zur Oberen Havel-Wasserstraße zählt. Zuständig ist das Wasser- und Schifffahrtsamt Eberswalde.

Der See hat eine annähernd dreieckige Gestalt. Nach Norden besteht über einen rd. 600 Meter langen Kanal eine Verbindung zum Useriner See, der von der Havel durchflossen wird. Am Südende dieses Kanals befindet sich die erste Schleuse der Havel, die Zwenzower Schleuse. Die Havel selbst verläuft vom Useriner See über Useriner Mühle nordöstlich vom Großen Labussee nach Klein Quassow und von dort in östlicher Richtung als Quassower Havel zum Woblitzsee. Vom Ostufer des Großen Labussees verbindet ein rd. 600 Meter langer Kanal den See mit der etwa 3 km langen Quassower Havel und über diese mit der Oberen Havel-Wasserstraße.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g Dokumentation von Zustand und Entwicklung der wichtigsten Seen Deutschlands: Teil 2 Mecklenburg-Vorpommern (PDF; 3,5 MB)
  2. Verzeichnis F der Chronik, Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes