HMS King George V (1911)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Naval Ensign of the United Kingdom.svg
HMS King George V 1917 IWM SP 365.jpg

HMS King George V in Scapa Flow 1917

Schiffsdaten
Kiellegung: 16. Januar 1911
Stapellauf: 9. Oktober 1911
Indienststellung: November 1912
Bauwerft: Portsmouth Dockyard
Besatzung: 759 – 782 Mann Stamm
Technische Daten
Wasserverdrängung: Konstruktion: 23.300 ts
Maximal: 25.700 ts
Länge zwischen den Loten:
Länge über alles:
Lpp = 169,2 m
Lü.a. = 182,1 m
Breite: 27,1 m
Tiefgang: 8,74 m
Maschinenanlage: 4 Satz Parsons-Dampfturbinen
18 Yarrow-Dampfkessel
in 4 Kesselräumen
Antrieb: 4 dreiflügelige Propeller
Leistung an den Wellen: 27.000 WPS
Höchstgeschwindigkeit: 21,7 kn
Fahrbereich: 4.060 sm bei 18,1 kn
Brennstoffvorrat: 900 – 3.150 ts Kohle
800 ts Heizöl
Panzerung
Gürtelpanzer: oben: 203 mm
Mitte: 304 mm
unten: 229 mm
Seitenpanzer: Bug: 102 mm
Vorschiff: 152 mm
Heck: 64 mm
4 Panzerquerschotte: Schott 1: 51 mm
Schott 2: 203 mm
Schott 3: 152 mm
Schott 4: 102 mm
Panzerlängsschott: 25 – 45 mm
Oberdeck: 25 mm
oberes Panzerdeck: 38 mm
unteres Panzerdeck: 64 – 102 mm
Kommandoturm vorn: horizontal: 76 mm
vertikal: 279 mm
Kommandoturm achtern: horizontal: 102 mm
vertikal: 152 mm
Türme der Schweren Artillerie: Fronten: 279 mm
Seiten: 279 mm
Decken: 102 mm
Barbetten der Schweren Artillerie: 229 – 254 mm
Kasematten: 25 – 76 mm
Bewaffnung
Schwere Artillerie: 10 × 13.5" (343 mm) L/45
in 5 Doppeltürmen
Mittelartillerie: 16 × 4" (102 mm) L/50
in 16 Einzellafetten
Unterwasser-
Torpedorohre:
3 × 21" (533 mm)
2 Seiten, 1 Heck
Verbleib
Dezember 1926 verschrottet

Die HMS King George V war ein britisches Schlachtschiff und das erste von vier Schiffen der ersten King-George-V-Klasse (1911). Die erste King-George-V-Klasse war ein typischer Vertreter der Dreadnought-Schlachtschiffe seiner Zeit. Benannt wurde das Schlachtschiff nach König George V. Gebaut wurde HMS King George V in HM Portsmouth Dockyard. Schwesterschiffe waren die HMS Centurion, HMS Audacious und HMS Ajax. Kurz vor Ausbruch des ersten Weltkrieges nahm das Schiff an der Kieler Woche von 1914 teil.

Erster Weltkrieg[Bearbeiten]

Die HMS King George V wurde unmittelbar nach ihrer Indienststellung der 2nd Battle Squadron (2. Schlachtschiffgeschwader) der britischen Grand Fleet zugeteilt. In der Skagerrakschlacht vom 31. Mai 1916 bildeten die verbliebenen drei Schlachtschiffe der King-George-V-Klasse (1911) zusammen mit HMS Erin die First Division der 2nd Battle Squadron unter Viceadmiral Sir Martyn Jerram GCMG KCB. Als Flaggschiff der First Division 2nd Battle Squadron nahm King George V geführt von Captain Sir Frederick Laurence Field GCB KCMG an der Skagerrakschlacht teil. Beim Abendgefecht der Schlachtflotten erzielte King George V keine Treffer, wurde aber auch selbst nicht getroffen. Bis zum Ende des Ersten Weltkrieges wurde HMS King George V als Flaggschiff der First Division 2nd Battle Squadron im Hafen von Cromarty verwendet. Es erfolgten keine Einsätze mehr.

Nachkriegszeit[Bearbeiten]

1919 wurde HMS King George V außer Dienst gestellt und in die Reserve Fleet überführt. 1923 bis 1926 als Ausbildungsschiff verwendet wurde King George V im Dezember 1926 verschrottet.

Literatur[Bearbeiten]

  • Siegfried Breyer, Schlachtschiffe und Schlachtkreuzer 1905–1970, J. F. Lehmanns Verlag München, 1970, ISBN 3-88199-474-2
  • Robert Gardiner (Hrsg.): Conway’s All the World’s Fighting Ships 1922–1946, Conway Maritime Press London 1980
  • British Warships 1914–1919 by Dittmar, Colledge, Allan, London; (1972), ISBN 0-7110-0380-7

Weblinks[Bearbeiten]