HMS King George V (1911)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Naval Ensign of the United Kingdom.svg
HMS King George V 1917 IWM SP 365.jpg

HMS King George V in Scapa Flow 1917

Schiffsdaten
Kiellegung: 16. Januar 1911
Stapellauf: 9. Oktober 1911
Indienststellung: November 1912
Bauwerft: Portsmouth Dockyard
Besatzung: 759 – 782 Mann Stamm
Technische Daten
Wasserverdrängung: Konstruktion: 23.300 ts
Maximal: 25.700 ts
Länge zwischen den Loten:
Länge über alles:
Lpp = 169,2 m
Lü.a. = 182,1 m
Breite: 27,1 m
Tiefgang: 8,74 m
Maschinenanlage: 4 Satz Parsons-Dampfturbinen
18 Yarrow-Dampfkessel
in 4 Kesselräumen
Antrieb: 4 dreiflügelige Propeller
Leistung an den Wellen: 27.000 WPS
Höchstgeschwindigkeit: 21,7 kn
Fahrbereich: 4.060 sm bei 18,1 kn
Brennstoffvorrat: 900 – 3.150 ts Kohle
800 ts Heizöl
Panzerung
Gürtelpanzer: oben: 203 mm
Mitte: 304 mm
unten: 229 mm
Seitenpanzer: Bug: 102 mm
Vorschiff: 152 mm
Heck: 64 mm
4 Panzerquerschotte: Schott 1: 51 mm
Schott 2: 203 mm
Schott 3: 152 mm
Schott 4: 102 mm
Panzerlängsschott: 25 – 45 mm
Oberdeck: 25 mm
oberes Panzerdeck: 38 mm
unteres Panzerdeck: 64 – 102 mm
Kommandoturm vorn: horizontal: 76 mm
vertikal: 279 mm
Kommandoturm achtern: horizontal: 102 mm
vertikal: 152 mm
Türme der Schweren Artillerie: Fronten: 279 mm
Seiten: 279 mm
Decken: 102 mm
Barbetten der Schweren Artillerie: 229 – 254 mm
Kasematten: 25 – 76 mm
Bewaffnung
Schwere Artillerie: 10 × 13.5" (343 mm) L/45
in 5 Doppeltürmen
Mittelartillerie: 16 × 4" (102 mm) L/50
in 16 Einzellafetten
Unterwasser-
Torpedorohre:
3 × 21" (533 mm)
2 Seiten, 1 Heck
Verbleib
Dezember 1926 verschrottet

Die HMS King George V war ein britisches Schlachtschiff und das erste von vier Schiffen der ersten King-George-V-Klasse (1911). Die erste King-George-V-Klasse war ein typischer Vertreter der Dreadnought-Schlachtschiffe seiner Zeit. Benannt wurde das Schlachtschiff nach König George V. Gebaut wurde HMS King George V in HM Portsmouth Dockyard. Schwesterschiffe waren die HMS Centurion, HMS Audacious und HMS Ajax. Kurz vor Ausbruch des ersten Weltkrieges nahm das Schiff an der Kieler Woche von 1914 teil.

Erster Weltkrieg[Bearbeiten]

Die HMS King George V wurde unmittelbar nach ihrer Indienststellung der 2nd Battle Squadron (2. Schlachtschiffgeschwader) der britischen Grand Fleet zugeteilt. In der Skagerrakschlacht vom 31. Mai 1916 bildeten die verbliebenen drei Schlachtschiffe der King-George-V-Klasse (1911) zusammen mit HMS Erin die First Division der 2nd Battle Squadron unter Viceadmiral Sir Martyn Jerram. Als Flaggschiff der First Division 2nd Battle Squadron nahm King George V geführt von Captain Sir Frederick Laurence Field an der Skagerrakschlacht teil. Beim Abendgefecht der Schlachtflotten erzielte King George V keine Treffer, wurde aber auch selbst nicht getroffen. Bis zum Ende des Ersten Weltkrieges wurde HMS King George V als Flaggschiff der First Division 2nd Battle Squadron im Hafen von Cromarty verwendet. Es erfolgten keine Einsätze mehr.

Nachkriegszeit[Bearbeiten]

1919 wurde HMS King George V außer Dienst gestellt und in die Reserve Fleet überführt. 1923 bis 1926 als Ausbildungsschiff verwendet, wurde King George V im Dezember 1926 verschrottet.

Literatur[Bearbeiten]

  • Siegfried Breyer, Schlachtschiffe und Schlachtkreuzer 1905–1970, J. F. Lehmanns Verlag München, 1970, ISBN 3-88199-474-2
  • Robert Gardiner (Hrsg.): Conway’s All the World’s Fighting Ships 1922–1946, Conway Maritime Press London 1980
  • British Warships 1914–1919 by Dittmar, Colledge, Allan, London; (1972), ISBN 0-7110-0380-7

Weblinks[Bearbeiten]