Hans Simonsson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans Simonsson (* 1. Mai 1962 in Färgaryd, Gemeinde Hylte) ist ein ehemaliger schwedischer Tennisspieler und Doppelspezialist.

Karriere[Bearbeiten]

Im Laufe seiner Karriere gewann Simonsson zwölf Turniere auf der ATP Tour. 1983 war sein erfolgreichstes Jahr: Er siegte mit seinem Landsmann Anders Järryd bei den French Open und stand mit der schwedischen Mannschaft im Davis-Cup-Finale. Mit Shlomo Glickstein erreichte Simonsson 1985 erneut das French-Open-Finale im Herrendoppel, unterlag aber Mark Edmondson und Kim Warwick. Hans Simonsson beendete seine Tennislaufbahn im Alter von 25 Jahren.

Weblinks[Bearbeiten]