Hans Gildemeister

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hans Gildemeister Tennisspieler
Nationalität: ChileChile Chile
Geburtstag: 9. Februar 1956
Größe: 183 cm
Gewicht: 73 kg
1. Profisaison: 1975
Rücktritt: 1992
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 740.858 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 194:142
Karrieretitel: 4
Höchste Platzierung: 12 (22. Februar 1980)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 251:126
Karrieretitel: 23
Höchste Platzierung: 5 (27. April 1987)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Hans Gildemeister Bohner[1] (* 9. Februar 1956 in Ascope, Peru) ist ein ehemaliger chilenischer Tennisspieler deutscher Abstammung, der 4 Einzeltitel und 23 Doppeltitel während seiner Profizeit gewinnen konnte. Außerdem stand er 1982 im Doppel im Finale der French Open. Seine Brüder Heinz und Fritz waren ebenfalls aktive Tennisspieler. 1977 wurde er chilenischer Staatsbürger und spielte seitdem für das Land im Davis Cup. Der Rechtshänder erreichte seinen höchsten ATP-Rang im Februar 1980, als er 12. der Weltrangliste war.

Einzelsiege[Bearbeiten]

  • 1979 Barcelona
  • 1979 Santiago de Chile
  • 1981 Santiago de Chile
  • 1982 Bordeaux

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "El match point de Hans". El Mercurio, 4. Juni 2005

Weblinks[Bearbeiten]