Haselbach (Günz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haselbach
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

Daten
Gewässerkennzahl DE: 11584
Lage Deutschland, Bayern
Flusssystem Donau
Abfluss über Günz → Donau → Schwarzes Meer
Quelle nördlich von Dankelsried (Markt Erkheim) [1]
48° 3′ 18″ N, 10° 21′ 43″ O48.05510.361944444444620
Quellhöhe ca. 620 m ü. NHN[1]
Mündung nördlich von Nattenhausen in die Günz48.23555555555610.313333333333505Koordinaten: 48° 14′ 8″ N, 10° 18′ 48″ O
48° 14′ 8″ N, 10° 18′ 48″ O48.23555555555610.313333333333505
Mündungshöhe ca. 505 m ü. NHN[1]
Höhenunterschied ca. 115 m
Länge 22,2 km[2]
Einzugsgebiet 90 km²[3]
Linke Nebenflüsse Schleipfbach
Rechte Nebenflüsse Gutnach
Gemeinden Erkheim, Oberschönegg Kirchhaslach, Ebershausen [1]Vorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Der Haselbach (auch als Hasel bezeichnet, wie zwei weitere Flüsse in den Landkreisen Günzburg und Unterallgäu) ist ein ungefähr 22,2 km langer, rechter Nebenfluss der Günz. Somit ist er ein indirekter rechter Nebenfluss der Donau in Bayern, Deutschland. Es ist ein Gewässer III. Ordnung [3].

Verlauf[Bearbeiten]

Der Haselbach entspringt nördlich von Dankelsried, ein Ortsteil des im Landkreis Unterallgäu liegenden Marktes Erkheim, auf ca. 620 m ü. NN. Das relativ geradlinig in nördlicher Richtung fließende Gewässer, dessen Einzugsgebiet ungefähr 90 km² groß ist, überwindet auf den 22,18 km von der Quelle bis zur Mündung einen Höhenunterschied von ungefähr 115 Metern. Südlich von Ebershausen fließt der Bach über die Grenze zwischen den Landkreisen Unterallgäu und Günzburg. Bei Nattenhausen (Gemeinde Breitenthal) mündet der Haselbach in die Günz.


Folgende Ortschaften liegen im Tal des Haselbachs (von Süden nach Norden):

  • Dietershofen bei Babenhausen (Gemeinde Oberschönegg)
  • Stolzenhofen (Gemeinde Kirchhaslach)
  • Härtlehof (Gemeinde Kirchhaslach)
  • Greimeltshofen (Gemeinde Kirchhaslach)

Nebenbäche[Bearbeiten]

Südlich von Ebershausen mündet der Schleipfbach auf ungefähr 522 m ü. NN in den Haselbach. Im Bereich von Olgishofen (Gemeinde Kirchhaslach) wird er auch Bachgraben und nahe der Quelle auch Griesbach genannt [1]. Er entspringt nordwestlich von Greimeltshofen bzw. südwestlich von Kirchhaslach auf einer Höhe von ca. 600 m ü. NN.

Nördlich von Ebershausen mündet die Gutnach auf einer Höhe von ca. 510 m ü. NN in den Haselbach.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e Bayernviewer der Bayerischen Vermessungsverwaltung
  2. Gewässerkennzahlen, Gewässerlänge und weitere Informationen über Gewässer in Bayern beim Bayerischen Landesamt für Umwelt
  3. a b Flüsse im Landkreis Günzburg (pdf-Datei mit Informationen zu den Flüssen)