Honda RA108

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Honda RA108

Rubens Barrichello im Honda RA108 beim Großen Preis von Kanada

Konstrukteur: JapanJapan Honda Racing F1
Vorgänger: Honda RA107
Nachfolger: Brawn BGP 001
Technische Spezifikationen
Motor: Honda RA808E 2.4 V8
Statistik
Fahrer: 16. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jenson Button
17. BrasilienBrasilien Rubens Barrichello
Erster Start: Großer Preis von Australien 2008
Letzter Start: Großer Preis von Brasilien 2008
Starts Siege Poles SR
18
WM-Punkte: 14
Podestplätze: 1
Führungsrunden: 7 über 30,527 km
Vorlage:Infobox Rennwagen/Wartung/Alte Parameter

Der Honda RA108 war der zwölfte und letzte Formel-1-Rennwagen von Honda. Der von Loïc Bigois und Jörg Zander konstruierte Wagen nahm an allen 18 Rennen der Formel-1-Saison 2008 teil, wurde vom Briten Jenson Button sowie dem Brasilianer Rubens Barrichello gesteuert und fuhr einen dritten Platz heraus – wodurch das Team in der Konstrukteurswertung mit 14 Punkten den neunten Platz von elf belegte. Als V8-Motor wurde der RA808E eingesetzt, der bei einem Gewicht von 95 kg eine Leistung von 747 bhp bei 19.000/min erzielte. Die Lebensdauer des Aggregats wurde mit 1350 km angegeben.[1]

Ergebnisse[Bearbeiten]

Fahrer Nr. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 Punkte Rang
Formel-1-Saison 2008 Flag of Australia.svg Flag of Malaysia.svg Flag of Bahrain.svg Flag of Spain.svg Flag of Turkey.svg Flag of Monaco.svg Flag of Canada.svg Flag of France.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Germany.svg Flag of Hungary.svg Flag of Europe.svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of Italy.svg Flag of Singapore.svg Flag of Japan.svg Flag of the People's Republic of China.svg Flag of Brazil.svg 14 9.
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Button 16 DNF 10 DNF 6 11 11 11 DNF DNF 17 12 13 15 15 9 14 16 13
BrasilienBrasilien R. Barrichello 17 DSQ 13 11 DNF 14 6 7 14 3 DNF 16 16 DNF 17 DNF 13 11 15

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Honda RA108 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. racecar-engineering.com Hondas F1 Engine revealed (abgerufen am 31. Dezember 2013)