Red Bull RB4

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Red Bull RB4

David Coulthard im Red Bull RB4 beim Großen Preis von Kanada

Konstrukteur: OsterreichÖsterreich Red Bull
Designer: Adrian Newey
Geoff Willis
Vorgänger: Red Bull RB3
Nachfolger: Red Bull RB5
Technische Spezifikationen
Reifen: Bridgestone auf OZ-Felgen
Benzin: Elf
Statistik
Fahrer: 9. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich David Coulthard
10. AustralienAustralien Mark Webber
Erster Start: Großer Preis von Australien 2008
Letzter Start: Großer Preis von Brasilien 2008
Starts Siege Poles SR
18
WM-Punkte: 29
Podestplätze: 1
Führungsrunden: 1 über 4,361 km
Vorlage:Infobox Rennwagen/Wartung/Alte Parameter

Der Red Bull RB4 war der vierte Formel-1-Rennwagen von Red Bull Racing. Der von Adrian Newey konstruierte Wagen nahm an allen 18 Rennen der Formel-1-Saison 2008 teil und wurde vom Schotten David Coulthard sowie dem Australier Mark Webber gesteuert. Der V8-Motor RS27 kam von Renault.

Der Toro-Rosso Fahrer Sebastian Vettel bekam am 19. Februar die Chance den RB4 von David Coulthard während des Testtags in Barcelona zu fahren, da dieser sich einen Nerv geklemmt hatte. An diesem Tag drehte Vettel 110 Runden und fuhr die siebtschnellste Zeit. Mark Webber hatte am Ende dieses Testtages nach 58 Runden lediglich die 17. schnellste Zeit, testete an diesem Tag jedoch auch ein neues Aerodynamik-Paket.[1]

Saisonverlauf[Bearbeiten]

Die Saison startete mit einem Doppelausfall beider Boliden. Webber war in eine Startkollision verwickelt und Coulthard kollidierte nach 25 Runden mit Felipe Massa. In den folgenden fünf Rennen fuhr Webber jedes mal in die Punkte, während Coulthard ohne Punkte blieb. Mit einem dritten Platz in darauffolgenden Rennen in Kanada fuhr Coulthard seine erste Punkteplatzierung der Saison ein – es war zudem die einzige Podestplatzierung eines RB4. Ein Rennen später fuhr Webber mit Position sechs erneut in die Punkte. Die folgenden vier Rennen erzielten beide Fahrer keine Punkte. Erneut war es Webber, der für zwei weitere Punkteplatzierungen sorgte. Dem folgten mit einem siebten Platz durch Coulthard und ein achter Platz durch Webber, was zudem die letzten Punkteplatzierungen der Saison waren. Das Team beendete die Saison als Siebter der Konstrukteurswertung und lag damit noch hinter dem Schwesterteam Toro Rosso.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Fahrer Nr. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 Punkte Rang
Formel-1-Saison 2008 Flag of Australia.svg Flag of Malaysia.svg Flag of Bahrain.svg Flag of Spain.svg Flag of Turkey.svg Flag of Monaco.svg Flag of Canada.svg Flag of France.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Germany.svg Flag of Hungary.svg Flag of Europe.svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of Italy.svg Flag of Singapore.svg Flag of Japan.svg Flag of the People's Republic of China.svg Flag of Brazil.svg 29 7.
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich David Coulthard 9 DNF 9 18 12 9 DNF 3 9 DNF 13 11 17 11 16 7 DNF 10 DNF
AustralienAustralien Mark Webber 10 DNF 7 7 5 7 4 12 6 10 DNF 9 12 8 8 DNF 8 14 9
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung


Verbleib nach der Saison[Bearbeiten]

Ein Exemplar des RB4 ist im Hangar-7, einem Multifunktionsgebäude am Flughafen Salzburg, ausgestellt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Red Bull RB4 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.motorsport-total.com/f1/news/2008/02/Red_Bull_Neue_Aerodynamik_und_Leihtester_08022617.html