Hurrikan Camille

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hurricane Camille
Kategorie-5-Hurrikan (SSHS)
Hurrikan Camille im Golf von Mexiko

Hurrikan Camille im Golf von Mexiko
Entstehen 14. August 1969
Auflösung 22. August 1969
Spitzenwind-
geschwindigkeit
190 mph (305 km/h) (1 Minute anhaltend)
Niedrigster Luftdruck 905 mbar (hPa; 26.74 inHg)
Opfer 259 direkte[1]
Schäden 1,42 Milliarden US-$ (1969)
Betroffene
Gebiete
Kuba, Alabama, Mississippi, Louisiana, Südstaaten, östliche Zentralstaaten
Saisonübersicht:
Atlantische Hurrikansaison 1969

Hurrikan Camille war ein Hurrikan der Kategorie 5, der die Gegend um das Mississippi-Delta am 17./18. August 1969 traf. Camille produzierte den fünftniedrigsten barometrischen Druck, der jemals im atlantischen Bassin registriert wurde; knappe 905 Hektopascal. Der einzige Hurrikan, der das Festland der USA mit einem noch niedrigeren Luftdruck heimsuchte, war der Labor-Day-Hurrikan von 1935, der 892 Hektopascal erreichte. Die wahre Intensität von Camille kann nur geschätzt werden, da alle meteorologischen Instrumente beim Erreichen des Festlandes ausfielen. Es wird trotzdem angenommen, dass Winde von 190 mph (306 km/h) und Boen von 210 mph (338 km/h) auftraten. Camille hielt, bevor 2005 Hurrikan Katrina auftrat, den Rekord der höchsten Sturmflut, die je in den USA gemessen wurde (7,3 Meter). Camille schwenkte über dem Festland ostwärts und sorgte bis in den Süden von Virginia für Starkregenfälle, die sich auf bis zu 790 mm summierten. An diesem Punkt wurde Camille zu einem tropischen Tiefdruckgebiet herunter gestuft. Das System zog weiter nach Osten und gelangte erneut über Wasser. Über dem Atlantik erreichte das System noch einmal für kurze Zeit Sturmstärke, bevor es sich auflöste.

Zugbahn von Hurrikan Camille

Auswirkungen[Bearbeiten]

Camille tötete in den Bundesstaaten Alabama, Mississippi und Louisiana 143 Menschen und verwüstete einen großen Bereich der Golfküste. Allein das verwüstete Gebiet in Harrison County, Mississippi war 176 km² groß. 113 Menschen starben durch Überflutung im Nelson County, Virginia. Insgesamt wurden 8.931 Leute verletzt, 5.662 Häuser zerstört und 13.915 Häuser schwer beschädigt. Viele der Opfer waren Küstenbewohner, die sich einer Evakuierung verweigert hatten. Die geschätzten Gesamtschäden betrugen inflationsbereinigt 6,1 Mrd. US-D (1996). Die Schadenhöhe war für damalige Verhältnisse atemberaubend, aber sie verblasst im Vergleich zu den 26 Mrd. Dollar durch Hurrikan Andrew 1992. Die Schäden durch Hurrikan Katrina 2005 werden mit 81 Mrd. Dollar angenommen. Dieser Sturm traf den gleichen Bereich wie Camille und wird von Anwohnern, die auch Camille bereits erlebten, als ziemlich schlimm beschrieben, hauptsächlich wegen Katrinas enormer Ausdehnung (Camille war ein vergleichsweise kompakter Hurrikan).

Wissenswertes[Bearbeiten]

1969 wurden die Namensregeln für Hurrikane nicht so strikt ausgelegt wie heute. John Hope, ein Meteorologe am National Hurricane Center, hatte eine Tochter names Camille, die zu dieser Zeit gerade die High School abgeschlossen hatte. Er fügte ihren Namen der Liste für die Stürme dieses Jahres hinzu, ohne zu ahnen, dass der Name Camille durch diesen Sturm berühmt berüchtigt werden sollte.

Vergleich mit Hurrikan Katrina[Bearbeiten]

Vergleich der beiden Hurrikane Camille und Katrina auf Satellitenbildern

Obwohl die Hurrikane Camille und Katrina eine unterschiedliche Zugbahn verfolgten, erreichten sie den gleichen Abschnitt der Küste von Mississippi und hatten ein ähnliche zerstörerische Auswirkung. Camille intensivierte sich schneller als Katrina und behielt im Gegensatz dazu den Status eines Kategorie-5-Hurrikanes bis zum Überqueren der Küstenlinie bei. Der niedrigste zentrale Luftdruck Katrinas war jedoch geringer. Beiden Wirbelstürmen gemeinsam sind die Perioden rapider Intensivierung.[2] Der Radius der größten Winde bei Hurrikan Camille umfasste nur ein Drittel des von Hurrikan Katrina und war in etwa so groß, wie der des sehr intensiven, aber kleinen Hurrikan Andrew; deswegen führte Camille im Gegensatz zu Katrina in New Orleans nur zu geringen Schäden.[3] Das Windfeld in Orkanstärke Camilles umfasst nur zwei Drittel desselben von Hurrikan Katrina. Beide Wirbelstürme bewegten sich zum Zeitpunkt des Landfalls in einer ähnlichen Weise. Zwar war die Windgeschwindigkeit Camilles in dieser Phase höher, die von Katrina erzeugte Sturmflut übertraf jedoch an allen bekannten Punkten die von Camille, was auf die größere Ausdehnung von Hurrikan Katrina zurückzuführen ist.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Deadliest US Hurricanes. NOAA. Abgerufen am 28. Mai 2006.
  2. Jay S. Hobgood (2006). 16C.7: A comparison of hurricanes Katrina (2005) and Camille (1969). American Meteorological Society. 27th Conference on Hurricanes and Tropical Meteorology. Abgerufen am 13. Mai 2010
  3. Stefan Bechtel (2006). Roar of the Heavens. Stefan Bechtel, S. 279. ISBN 978-0-8065-2706-2.
  4. Hermann M. Fritz, Chris Blount, Robert Sokoloski, Justin Singleton, Andrew Fuggle, Brian G. McAdoo, Andrew Moore, Chad Grass, Banks Tate (2007). Hurricane Katrina storm surge distribution and field observations on the Mississippi Barrier Islands. (PDF; 2,1 MB) Estuarine, Coastal and Shelf Science. Volume 74, S. 14-20. 13. März 2009
Die stärksten Hurrikans in den Vereinigten Staaten
Stärke wird nur auf Grund des Luftdrucks im Zentrum angegeben.
Rang Hurrikan Saison Luftdruck
1 Labor Day 1935 892 mbar
2 Camille 1969 909 mbar
3 Katrina 2005 920 mbar
4 Andrew 1992 922 mbar
5 Indianola 1886 925 mbar
6 Florida Keys 1919 927 mbar
7 Okeechobee 1928 929 mbar
8 Donna 1960 930 mbar
9 New Orleans 1915 931 mbar
10 Carla 1961 931 mbar
Quelle: U.S. National Hurricane Center
Die intensivsten atlantischen Hurrikane
(Intensität wird nur nach Zentralluftdruck beurteilt)
Rang Hurrikan Saison Min. Luftdruck
hPa (mbar)
1 Wilma 2005 882
2 Gilbert 1988 888
3 Labor Day 1935 892
4 Rita 2005 895
5 Allen 1980 899
6 Katrina 2005 902
7 Camille 1969 905
Mitch 1998 905
Dean 2007 905
10 Kuba 1924 910
Ivan 2004 910
Quelle: U.S. Department of Commerce

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hurrikan Camille – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien