Nacho Fernández

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von José Ignacio Fernández Iglesias)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nacho
Spielerinformationen
Voller Name José Ignacio Fernández Iglesias
Geburtstag 18. Januar 1990
Geburtsort MadridSpanien
Größe 180 cm
Position Abwehr
Vereine in der Jugend
1999–2001
2001–2009
AD Complutense
Real Madrid
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2008–2013
2011–
Real Madrid Castilla
Real Madrid
111 (4)
27 (0)
Nationalmannschaft2
2005
2006–2007
2008–2009
2011–2013
2013–
Spanien U-16
Spanien U-17
Spanien U-19
Spanien U-21
Spanien
1 (0)
11 (0)
9 (2)
6 (0)
1 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 8. November 2014
2 Stand: 10. September 2013

José Ignacio Fernández Iglesias, bekannt als Nacho (* 18. Januar 1990 in Madrid), ist ein spanischer Fußballspieler. Seine bevorzugte Position ist die Innenverteidigung, gelegentlich spielt er auch auf den Außenbahnen. Derzeit steht er bei Real Madrid unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten]

Die erste Station von Nacho als Junior war AD Complutense. Im Sommer 2001 wechselte der damals Elfjährige in den Nachwuchs von Real Madrid. Bei den Hauptstädtern durchlief er diverse Altersklassen und debütierte am 7. September 2008 in der Zweitmannschaft Real Madrid Castilla, wo er jedoch in dieser Spielzeit nur sporadisch zum Einsatz kam. Zur Saison 2009/10 ging er endgültig in den Kader des B-Teams über und sicherte sich schnell einen Stammplatz in der Innenverteidigung. Sein Debüt in der ersten Mannschaft feierte Nacho am 23. April 2011 in einer Ligabegegnung gegen den FC Valencia.[1] Auch am darauffolgenden Spieltag war er gegen Real Saragossa für den ersten Kader im Einsatz. In der Saison 2011/12 gelang Nacho mit Real Madrid Castilla der Aufstieg in die Segunda División.

Zur Saison 2012/13 wurde Nacho in den Profikader aufgenommen[2] und brachte es auf neun Ligaeinsätze als Außenverteidiger, sechs davon in der Startformation. Parallel dazu spielte Nacho auch für Real Madrid Castilla in der Segunda División.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Nacho gewann mit Spanien die U-17-Europameisterschaft 2007. Darüber hinaus erreichte er im selben Jahr mit der Nationalmannschaft das Finale der U-17-Weltmeisterschaft, wo sein Team erst im Elfmeterschiessen an Nigeria scheiterte. Bei der U-19-EM 2009 stand Nacho ebenfalls im Kader der Spanier, diese schieden jedoch bereits in der Vorrunde aus. Sein Debüt in der U-21 feierte er am 24. März 2011 gegen Frankreich.[3] Im Juni 2013 gewann er mit seiner Auswahl die U-21-Europameisterschaft.

Im September 2013 wurde Nacho von Nationaltrainer Vicente del Bosque zum ersten Mal in den Kader der A-Nationalmannschaft berufen und feierte am 10. dieses Monats in einem Freundschaftsspiel gegen Chile sein Debüt in der „Selección“.[4]

Trivia[Bearbeiten]

Sein zwei Jahre jüngerer Bruder Álex ist ebenfalls Fußballspieler.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nacho Fernández – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Primera División 2010/11, 33. Spieltag, in: weltfussball.com, abgerufen am 28. April 2011
  2. Nacho Fernández joins the dynamics of the first team, in: realmadrid.com, abgerufen am 6. September 2012
  3. España cae ante Francia por 3-2, in: rfef.com, abgerufen am 28. April 2011
  4. Spain catches up with Chile and draws 2-2. In: sefutbol.com. 10. September 2013, abgerufen am 12. September 2013 (englisch).