Josef Heynert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Josef Heynert (* 24. Juli 1976 in Berlin) ist ein deutscher Schauspieler.

Biographie[Bearbeiten]

Der Schauspieler Josef Heynert wurde in Berlin-Friedrichshain geboren, wuchs in Blankenfelde (Land Brandenburg) auf und machte 1996 sein Abitur in Ludwigsfelde. Direkt im Anschluss begann er an der Hochschule für Musik & Theater Hamburg seine Ausbildung unter Dekan Pjotr Olev - bekannteste Dozentin während seiner Ausbildung dort war Jutta Hoffmann. Nach vier Jahren schloss er seine Ausbildung mit Diplom ab und wurde beim „Bundeswettbewerb deutschsprachiger Schauspielschulen“ – gemeinsam mit dem Ensemble – für die Inszenierung des Sean O’Casey-Stücks The shadow of a gunman mit dem ersten Preis ausgezeichnet.

Seitdem war der Schauspieler in zahlreichen Rollen im Fernsehen zu sehen und stand in mehreren Stücken im Hamburger Thalia-Theater auf der Bühne, u. a. in Howie the Rookie, einem minimalistischen Zwei-Personen-Stück von Mark O’Rowe. Außerdem drehte er mehrere Kinofilme, z. B. den preisgekrönten Erstlingsfilm von Benjamin Quabeck Nichts bereuen (mit Daniel Brühl, Jessica Schwarz) und die umstrittene Comic-Verfilmung Die Bluthochzeit mit Armin Rohde und Uwe Ochsenknecht.

Filmografie und Engagements[Bearbeiten]

Filme (Auswahl)[Bearbeiten]

Fernsehen (Auswahl)[Bearbeiten]

Theater (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]