Kaarlo Kangasniemi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kaarlo Olavi Kangasniemi (* 4. Februar 1941 in Kullaa, Leineperi, Ulvila) ist ein ehemaliger finnischer Gewichtheber.

Werdegang[Bearbeiten]

Kaarlo Kangasniemi kam mit 16 Jahren in Pori zum Gewichtheben. Er stammte aus einer kinderreichen Familie. Von acht Brüdern wurden sieben Gewichtheber. Kaarlo war von diesen der erfolgreichste, lediglich sein um fünf Jahre jüngerer Bruder Kauko hatte ebenfalls einige internationale Erfolge. Kaarlos größter Erfolg war der Olympiasieg 1968 in Mexiko-Stadt im Mittelschwergewicht. Kaarlo war Angehöriger des Sportclubs Pori und an einer Schule als Hausmeister angestellt.

Nach Beendigung seiner Laufbahn wurde ihm zu Ehren in Kullaa ein kleines Museum eingerichtet, außerdem wurde er vom Internationalen Gewichtheberverband (IWF) in die "Hall of Fame" aufgenommen.

Internationale Erfolge/Mehrkampf[Bearbeiten]

(OS = Olympische Spiele, WM = Weltmeisterschaft, EM = Europameisterschaft, Ls = Leichtschwergewicht, Ms = Mittelschwergewicht, Wettkämpfe bis 1972 im olympischen Dreikampf, bestehend aus Drücken, Reißen und Stoßen, ab 1973 im Zweikampf, bestehend aus Reißen und Stoßen)

Medaillen Einzeldisziplinen[Bearbeiten]

(wurden seit 1969 vergeben)

Kaarlo Kangasniemi gewann in den Einzeldisziplinen Drücken, Reißen und Stoßen eine WM-Gold- und eine WM-Silbermedaille, sowie drei EM-Gold, zwei EM-Silber- und zwei EM-Bronzemedaillen. Außerdem zählt der Olympiasieg 1968 im Mehrkampf auch als WM-Titel.

Weltrekorde[Bearbeiten]

(alle im Mittelschwergewicht, bis 90 kg Körpergewicht, aufgestellt)

im Drücken:

  • 175,5 kg, 1968 in Pori,
  • 176,5 kg, 1969 in Riihimäki,
  • 177,5 kg, 1969 in Pori,
  • 180 kg, 1969 in Lahti

im Reißen:

  • 155,5 kg, 1968 in Erijärvi,
  • 157,5 kg, 1968 in Helsinki,
  • 158 kg, 1968 in Mexiko-Stadt,
  • 158,5 kg, 1969 in Helsinki,
  • 160,5 kg, 1969 in Pori,
  • 161 kg, 1969 in Kiruna

im olympischen Dreikampf:

  • 505 kg, 1968 in Pori,
  • 515 kg, 1968 in Kouvola,
  • 517,5 kg, 1968 in Helsinki,
  • 522,5 kg, 1968 in Helsinki,
  • 527,5 kg, in Pori,
  • 530 kg, 1970 in Szombathely