Kaiser-Wilhelm-II.-Land

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

-67.08333333333390.083333333333Koordinaten: 67° 5′ S, 90° 5′ O

Reliefkarte: Antarktis
marker
Kaiser-Wilhelm-II.-Land
Magnify-clip.png
Antarktis
Datei:100 Jahre Deutsche Antarktisforschung.jpg
„100 Jahre Deutsche Antarktisforschung“

Kaiser-Wilhelm-II.-Land ist ein Sektor des Kontinents Antarktika zwischen den geographischen Koordinaten 87°43' Ost und 91°54' Ost und somit zwischen Kap Penck und Kap Filchner. Das Gebiet wird heute als Teil des Australischen Antarktis-Territoriums von Australien beansprucht. Es wurde durch die deutsche Polarexpedition unter Leitung des Wissenschaftlers Erich von Drygalski am 22. Februar 1902 entdeckt und nach dem deutschen Kaiser Wilhelm II. benannt, der die Expedition mit 1,2 Millionen Mark finanzierte.

Im Süden der Bucht, wo die Expedition Drygalskis bis zum 8. Februar 1903 lagerte, befindet sich der 371 Meter hohe Gaußberg, ein erloschener Vulkan.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]