Kathryn Hahn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kathryn Hahn (links) mit Adam Sandler und Malin Åkerman

Kathryn Hahn (* 23. Juli 1974 in Westchester, Illinois) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, hauptsächlich bekannt für ihre Rolle der Lily Lebowski in der Krimiserie Crossing Jordan – Pathologin mit Profil.

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

Kathryn Hahn wuchs in Cleveland in Ohio auf. Sie absolvierte an der Northwestern University Theaterkunst, später studierte sie Dramatik an der Yale University. Danach trat sie in einigen Theaterstücken auf.

Ihre erste Filmrolle spielte in der Komödie Flushed aus dem Jahr 1999. Von 2001 bis zum Ende der Serie 2007 spielte sie in allen Folgen der Krimiserie Crossing Jordan – Pathologin mit Profil die Rolle von Lily Lebowski. In der Komödie Wie werde ich ihn los – in 10 Tagen? von 2003 spielte sie die Rolle von Michelle Rubin, einer Freundin von Andie Anderson (Kate Hudson), die in einer der Szenen gegenüber Ben Barry (Matthew McConaughey) eine Beziehungstherapeutin spielt. 2004 war sie in der Komödie Anchorman – Die Legende von Ron Burgundy neben Will Ferrell und Christina Applegate zu sehen. 2011 war Hahn in der Hauptrolle der Helen neben Hank Azaria und Anthony Head in der NBC-Serie Free Agents, der US-Adaption der gleichnamigen britischen Fernsehserie, zu sehen.[1] Die Serie wurde bereits nach der vierten Folge aufgrund der geringen Zuschauerzahlen abgesetzt.[2]

Hahn ist seit dem Jahr 2002 mit dem Schauspieler Ethan Sandler verheiratet. Sie leben in Los Angeles mit ihren 2006 und 2009 geborenen Kindern.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kathryn Hahn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Christian Junklewitz: Free Agents: Review zur Pilotfolge. Serienjunkies.de, 15. September 2011, abgerufen am 15. September 2011.
  2. Bernd Michael Krannich: Free Agents: NBC zieht den Stecker und setzt die Comedy ab. Serienjunkies.de, 6. Oktober 2011, abgerufen am 6. November 2011.