Krishna (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Krishna
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Krishna bei Srisailam

Krishna bei Srisailam

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Indien
Flusssystem Krishna
Quelle in den Westghats bei Pune
17° 55′ 28″ N, 73° 39′ 36″ O17.92444444444473.661337
Quellhöhe ca. 1337 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung in den Golf von Bengalen15.71334780.9305570Koordinaten: 15° 42′ 48″ N, 80° 55′ 50″ O
15° 42′ 48″ N, 80° 55′ 50″ O15.71334780.9305570
Mündungshöhe mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied ca. 1337 m
Länge 1291 km[1] 
(nach anderen Quellen: 1280 km)
Einzugsgebiet 258.950 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Linke Nebenflüsse Bhima, Dindi, Musi
Rechte Nebenflüsse Koyna, Dudhganga, Mallaprabha, Ghataprabha, Tungabhadra, Panchganga
Durchflossene Stauseen Basava Sagar-Damm, Almatti-Damm, Srisailam-Talsperre, Nagarjuna-Sagar-Talsperre, Prakasham-Damm
Großstädte Sangli, Vijayawada
Lage des Krishna in Indien

Lage des Krishna in Indien

Die Krishna (früher anglisiert Kistna; Marathi: कृष्णा नदी Kr̥ṣṇā nadī, Kannada: ಕೃಷ್ಣಾ ನದಿ Kr̥ṣṇā nadi, Telugu: కృష్ణా నది Kr̥ṣṇā nadi) ist ein Fluss im Süden von Indien.

Mit rund 1291 km Länge ist sie einer der längsten Flüsse des Landes.

Ihre Quelle liegt in den Westghats bei Pune im Bundesstaat Maharashtra. Die Krishna verläuft parallel zur Godavari durch Karnataka und Telangana, um dann bei Hamasaladevi in Andhra Pradesh in den Golf von Bengalen zu münden.

Als Ausgangspunkt wird von den Indern eine Quelle angesehen, die in Mahabaleshwar aus dem Mund der Statue einer Kuh im Tempel von Mahadev austritt.

Ihr bedeutendster Zufluss ist die Tungabhadra, der selbst einen Zusammenfluss von Tunga und Bhadra darstellt. Weitere Zuflüsse sind Koyna, Bhima, Mallaprabha, Ghataprabha, Yerla, Warna, Dindi, Musi und Dudhganga.

Zwei große Talsperren wurden im Fluss errichtet: eine bei Srisailam, die zweite bei Nagarjuna. Die Srisailam-Talsperre hat ein Stauvolumen von 8,72 km³ und die Nagarjuna-Sagar-Talsperre eines von 11,56 km³. Letztere hat mit einer Höhe von 124 m die höchste gemauerte Staumauer der Welt. Am Nebenfluss Koyna wurde die Koyna-Talsperre gebaut.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Krishna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Artikel Krishna in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)