Krystian Martinek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Krystian Martinek (* 5. April 1948 in Warschau) ist ein deutscher Drehbuchautor, Schauspieler, Theater- und Fernsehregisseur.

Leben[Bearbeiten]

Martinek absolvierte seine Ausbildung an der Schauspielschule Bochum. Danach spielte er unter anderem am Schauspielhaus Bochum, bei den Salzburger Festspielen und am Thalia Theater in Hamburg.

Krystian Martinek ist auch aus zahlreichen Film- und Fernsehrollen bekannt. Er schrieb über 200 Drehbücher und führte 2008 bei den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg Regie. In der Jubiläumssaison 2012 sollte Martinek bei den Störtebeker-Festspielen in Ralswiek auf Rügen die Regie übernehmen, wurde aber noch im laufenden Probenprozess durch Holger Mahlich ersetzt.

Martinek lebt mit seiner Frau, der Drehbuchautorin Hilly Martinek, und den drei gemeinsamen Kindern in Hamburg. Seine Frau feierte 2014 einen Erfolg mit dem Drehbuch zu Til Schweigers Film Honig im Kopf, das sie nach eigenen Erfahrungen mit ihrem Vater schrieb.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Als Darsteller[Bearbeiten]

Als Drehbuchautor[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]