La Roux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eleanor Jackson von La Roux (2010)
Eleanor Jackson von La Roux (2010)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
La Roux
  DE 54 10.07.2009 (13 Wo.)
  AT 34 31.07.2009 (15 Wo.)
  CH 54 12.07.2009 (10 Wo.)
  UK 2 11.07.2009 (43 Wo.)
  US 70 10.10.2009 (22 Wo.)
Singles[1]
In for the Kill
  DE 92 24.06.2009 (1 Wo.)
  AT 53 14.08.2009 (4 Wo.)
  UK 2 28.03.2009 (36 Wo.)
Bulletproof
  DE 13 14.08.2009 (25 Wo.)
  AT 3 14.08.2009 (31 Wo.)
  CH 42 13.09.2009 (20 Wo.)
  UK 1 04.07.2009 (20 Wo.)
  US 8 20.03.2010 (27 Wo.)
I’m Not Your Toy
  UK 27 26.09.2009 (6 Wo.)
La Roux Logo

La Roux ist ein britisches Electropop-Duo, bestehend aus der Sängerin Eleanor „Elly“ Jackson (* 8. März 1988)[2], Tochter der englischen Schauspielerin Trudie Goodwin, und dem mit Bands wie Faithless assoziierten Produzenten Ben Langmaid. Das Duo ist Grammy-Preisträger. Mit der Single In for the Kill erreichten sie erste Erfolge, mit Bulletproof gelang der internationale Durchbruch. Die Single erreichte in Großbritannien sogar Platz 1.

Der Bandname, welcher der französischen Grammatik widerspricht, resultiert daraus, dass La Roux aus zwei Personen (Jackson & Langmaid) besteht. Der Bandname bezieht sich, wie Jackson erklärt, auf ihre roten Haare und ihr eher Jungenhaftes äußeres Erscheinungsbild. In der franco-kanadischen TV Show „Tout le monde en parle“ erklärt Elly, dass sie La Roux in einem Buch für Babynamen gefunden hat. Den Grammatikfehler erklärt Elly nonchalant mit: „It was an English book!“

Musikalischer Stil[Bearbeiten]

Der Sound von La Roux ist in erster Linie geprägt von den britischen Synth-Pop-Bands der frühen bis mittleren 1980er Jahre wie Depeche Mode, Erasure, The Human League, Yazoo und den Eurythmics.[3] Mit letzteren lässt sich auch das androgyne Erscheinungsbild Jacksons in Verbindung bringen. Allerdings steht das Duo auch aktueller elektronischer Musik wie der von Zoot Woman und Robyn musikalisch nahe.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 2009: La Roux
  • 2010: Sidetracked
  • 2011: La Roux (Gold Edition)

Singles[Bearbeiten]

  • 2008: Quicksand
  • 2009: In for the Kill
  • 2009: Bulletproof
  • 2009: I'm Not Your Toy
  • 2009: Quicksand (Re-release)
  • 2010: Tigerlily
  • 2010: Under My Thumb
  • 2010: Armour Love

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: DE AT CH UK US
  2. http://www.stars-celebrites.com/LA-ROUX/printable-la-roux.htm
  3. http://www.musikexpress.de/La_Roux.html

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: La Roux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien