Leopold Hafner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leopold Hafner (* 22. Oktober 1930 in Wallern/Böhmerwald) ist ein deutscher Künstler und Bildhauer.

Leben[Bearbeiten]

Nach 1946 begann er eine Bildhauerlehre bei Ludwig Pinsker in Perlesreut und schloss 1951 mit der Gesellenprüfung an der staatlichen Fachschule für Holzschnitzerei in Zwiesel ab. Er ging nach München und studierte dort bei Josef Henselmann an der Akademie der Bildenden Künste München und diplomierte 1959. Leopold Hafner erledigte eine schwierige Porträtieraufgabe, so dass Henselmann ihn in sein Privatatelier aufnahm und ihn am Hochaltaraufatz des Passauer Doms mitarbeiten ließ. Seit 1959 war er als freischaffender Künstler tätig, sein Atelier befand im Schloss Vornbach im alten Sudraum. 1967 übernahm er ein Gastlehrertätigkeit an der Universität Stellenbosch in Südafrika. 1969 erwarb er den Alten Pfarrhof in Aicha vorm Wald und errichtete sich dort sein Atelier.

Leopold Hafner hat neben Kunstwerken auch zahlreiche Kirchenräume im deutschsprachigen Raum und im Ausland ausgestaltet und für sein Werk mehrere Auszeichnungen erhalten. Bei der bundesweiten Ausschreibung eines Wettbewerb zur Neugestaltung einer Büste des Naturforschers Gregor Mendel für die Walhalla bei Regensburg gewann er den Preis und wurde mit der Gestaltung beauftragt.

Hafner entwarf und stiftete den Kunstpreis zur deutsch-tschechischen Verständigung 2003 des Adalbert Stifter Vereins.

Werke[Bearbeiten]

  • 1954 Relief des Fischbrunnens am Marienplatz, München
  • Epitaph Bischof Simon Konrad Landersdorfer, Dom in Passau
  • Epitaph Bischof Antonius Hofmann, Dom in Passau
  • Marmorbüste Gregor Mendel, Walhalla bei Regensburg
  • Jubiläumsbrunnen der vier Altbayerischen Diözesen, Altötting
  • Einwanderungsdenkmal in New Ulm, Minnesota, USA
  • Schöpferbrunnen in Passau-Kohlbruck
  • Gestaltung der Katharinenkapelle im Kaiserdom, Speyer
  • Antlitz Christi[1]
  • Heiliger Nepomuk[2]
  • Heiliger Andreas[3]
  • Kruzifix - Dietrich-Bonhoeffer-Schule
  • Der Gepeinigte - Schloss Wolfstein, Freyung
  • 1971 Altartisch, Kreuz, Tabernakel, Taufstein, Ambo, Sedilien und Marienbildrahmen in der Pfarrkirche Christus, dem Auferstandenen in Hinterschmiding
  • 1975 Altartisch und Ambo in der Pfarrkirche Heiligste Dreifaltigkeit in Grainet
  • 1979 Bischof-Neumann-Kpelle am Dreisesselberg/Hochstein mit Bruder Franz Hafner
  • 1980 Gestaltung des Passauer Domhofes mit Patronatsbrunnen
  • 1986 Altartisch in der Kreuzkirche am Friedhof in Furth im Wald
  • 1989 Pater Rupert-Mayer-Altar in der St, Peter und Paul-Kirche Marburg
  • 2000 Bronzekreuz Benediktinerabtei St. Georgenberg, Stift Fiecht (Österreich)
  • 2010 Wappen Bischof Wilhelm Schraml[4]
  • 2011 Adalbert-Stifter-Denkmal am Böhmerwaldplatz, München-Bogenhausen

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bömerwald-Jahrbuch 2005
  2. Bömerwald-Jahrbuch 2005
  3. Bömerwald-Jahrbuch 2005
  4. Maria Pletter - Fest im Glauben, behutsam im Wirken -Würdigung zum 80. Geburtstag PNP Passauer Neue Presse 22. Oktober 2010

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Leopold Hafner – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien