Less Than Jake

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Less Than Jake
Less Than Jake beim Highfield-Festival 2006
Less Than Jake beim Highfield-Festival 2006
Allgemeine Informationen
Genre(s) Ska-Punk, Punk-Rock
Gründung 1992
Website http://www.lessthanjake.com/
Gründungsmitglieder
Chris Demakes
Shaun Grief (nur 1992)
Vinnie Fiorello
Aktuelle Besetzung
Gesang, Gitarre
Chris Demakes
Gesang, Bass, Gitarre
Roger Manganelli (seit 1992)
Schlagzeug
Vinnie Fiorello
Pete (J.R) Wasilewski (seit 2001)
Posaune, Bass
Buddy Schaub (seit 1993)
Ehemalige Mitglieder
Jessica Mills (1993 bis 1997)
Posaune
Pete Anna
Bass
Chris Campisi
Aaron
Baritonsaxophon
Derron Mars
Bariton- & Tenorsaxophon
Derron Nuhfer

Less Than Jake ist eine Ska-Punk-Band aus Gainesville, Florida, die 1992 von Vinnie Fiorello, Chris Demakes und Roger Manganelli gegründet wurde. Der ungewöhnliche Name stammt von der 80 Pfund schweren Bulldogge, die Fiorellos Eltern besaßen. Der Hund war den Eltern so wichtig, dass alles „less than Jake“ (dt.: weniger/unwichtiger als Jake) war. Posaunist Buddy Schaub spielte eine Zeit lang in der Band Goldfinger und der ehemalige Bassist Shaun Grief arbeitet heute als Roadie.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Den Bonbons PEZ und den dazugehörigen Figuren zuliebe, erschien 1995 ihr erstes richtiges Album Pezcore unter dem Label Asian Man Records. Nach dem Erfolg des Albums wurden sie von Capitol Records unter Vertrag genommen. Die Alben Losing Streak und Hello Rockview zählen Fans und Kritikern zufolge zu den besten Ska-Punk-Alben. Da sich die Band aber schlecht behandelt fühlte, wechselte sie zu Fat Mikes Independent Label Fat Wreck Chords. Borders & Boundaries erschien 2000 und war ein voller Erfolg.

Nach nur einer Platte bei Fat Wreck wechselten sie mit Sire Records wieder zu einem Major, wo 2003 Anthem erschien und drei Jahre später auch In With The Out Crowd. Bei dieser Platte experimentierten sie auch ein wenig mit ihrem Sound, was von den meisten Fans aber nicht wirklich angenommen wurde. Mark Hoppus von der Band Blink 182 schrieb für Less Than Jake den Song "The Rest of my Life".

Im April 2006 traten Less Than Jake zusammen mit den Dropkick Murphys an verschiedenen Orten in Europa wie beispielsweise Berlin, Hamburg, Bielefeld, Köln, Saarbrücken (ohne Dropkick Murphys), München, Meerhout (Groezrock) und Wien auf.

Im Sommer 2007 spielte die Band diverse Festivals wie das Greenfield Festival in Interlaken, das Mach1 Festival in Montabaur und das Southside Festival in Neuhausen ob Eck. Im Anschluss machten sie sich an ihre neue Platte GNV FLA (eine Referenz an ihre Heimatstadt Gainesville in Florida), die im Juni 2008 auf dem bandeigenen Label Sleep it Off Records erschien. Musikalisch kehrten sie damit wieder mehr zu ihren Wurzeln zurück. Außerdem traten sie 2008 auf dem Area4, dem Highfield und als Vorband beim "Jäzzfest" der Ärzte in Übersee auf.

Diskographie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 1995: Pezcore (Asian Man Records)
  • 1995: Losers, Kings, And Things We Don't Understand (No Idea Records)
  • 1996: Greased (No Idea Records)
  • 1996: Losing Streak (Capitol Records)
  • 1998: Hello Rockview (Capitol Records)
  • 1999: Pesto (Very Small Records)
  • 2000: Borders & Boundaries (Fat Wreck Chords)
  • 2002: Goodbye Blue and White (Fueled By Ramen)
  • 2003: Anthem (Sire Records)
  • 2004: B is for B-Sides (Sire Records)
  • 2006: In With The Out Crowd
  • 2008: GNV FLA (Sleep it Off Records)
  • 2010: TV - EP (Sleep it Off Records)
  • 2011: Greetings from Less Than Jake - EP (Sleep it Off Records)
  • 2012: Seasons Greetings - EP (Sleep it Off Records)
  • 2013: See the Light (Fat Wreck Chords)

Singles[Bearbeiten]

  • 1997: Muppets (Liquid Meat Records)
  • 2000: All My Best Friends Are Metalheads (Golf Records)
  • 2001: Gainesville Rock City (Golf Records)
  • 2003: She's Gonna Break Soon (Sire Records)
  • 2003: The Science Of Selling Yourself Short (Sire Records)
  • 2006: Overrated (Everything Is)
  • 2006: The Rest of my life
  • 2008: Does the Lion City Still Roar? (Sleep-it-off Records)
  • 2008: Abandon Ship (nur in UK)
  • 2009: Conviction Notice (Sleep-it-off Records)

Compilations[Bearbeiten]

  • 1999: Live from Uranus (Live, Capitol Records)
  • 1999: Pez Collection (Moon Ska Europe)
  • 2008: GNV FLA Deluxe Version (Live-Auftritte aus dem Album GNV FLA, Sleep-it-off Records)
  • 2012: Greetings and Salutions (Cargo Records)

Soundtracks[Bearbeiten]

  • 1998: Street Skater
    • Sugar In Your Gas Tank (Losing Streak)
    • All My Best Friends Are Metalheads (Hello Rockview)
  • 2002: Tony Hawk's Pro Skater 4
    • All My Best Friends Are Metalheads (Hello Rockview)
  • 2004: Tony Hawk's Underground 2
    • That's Why They Call It A Union (Anthem)

DVDs[Bearbeiten]

  • 2004: The People's History of Less Than Jake

Weblinks[Bearbeiten]